My Payola


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Video hin, Video her – das Radio als Promowerkzeug hat noch lange nicht ausgedient. Das haben auch Mitarbeiter des Entertainmentriesen Sony/BMG erkannt und für Rotation und Sendezeit gern einmal in die Konzerntasche gegriffen. Das mag üblich sein, ist aber trotzdem illegal. New Yorks Generalstaatsanwalt Eliot Spitzer besteht darauf.
Den kompletten Artikel gibt es hier: http://tonspion.de/newsartikel.php?id=1011

Quelle: www.tonspion.de

Meint ihr, das wäre/ist in Deutschland auch möglich?
 
#2
AW: My Payola

Zitat von n3o0:
Meint ihr, das wäre/ist in Deutschland auch möglich?
würde mal eher sagen üblich. Man stellt dem Radiosender Verlosungsmaterial zur Verfügung, der spielt dafür die aktuelle Single.

Auch kleine Privatkonzerte für eine handvoll Hörer sind nix unübliches.
 
#5
AW: My Payola

har, kleine finanzielle vitamin b- spritzen ???

es gibt hier eindeutige , mit den majors festgelegte vereinbarungen, sogenannte "pauschalrahmenvereinbarungen" (schwankt wahrscheinlich je nach größe und einzugsgebiet des senders"
die garantiert innerhalb jeden, bei rms und ass gelisteten kommerzieller radiosender deutschlands , einen festgelegten income posten bilden

und

@n3oO

es ist üblich darüber offen und in bis zu 8mann konferenzen mit den majors darüber zu verhandeln:

wer, was wann und vorallem WIEVIEL !!!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben