Nachrichten des DLF übernehmen?


#1
Es gibt einige Sender die, die Nachrichten des DLF senden. Die schalten sich z.B. live auf den DLF Stream und senden diesen dann über ihren eigenen Sender. Ist das so ohne weiteres erlaubt, kann ich das für mein Radio so auch nutzen? Auf den Webseiten habe ich jetzt so nix dazu gefunden. Weiß jemand dazu näheres oder kennt einen Ansprechpartner?

Danke

http://www.deutschlandfunk.de/podcast-nachrichten.1257.de.podcast.xml

http://www.deutschlandfunk.de/dlf24-nachrichten-nachlesen.1794.de.html
 
#2
Ich denke schon, dass der DLF in Bezug auf sein Programmangebot - und damit auch für seine Nachrichtensendungen - ein entsprechendes Urheberrrecht für sich reklamiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Verantwortlichen dort darüber begeistert wären, wenn jetzt plötzlich Heerscharen von (Web-)Radiosendern mit deren Nachrichten ungefragt und kostenlos Rebroadcasting betreiben würden. Ich will hier einer Antwort aus Köln aber nicht vorgreifen - Nachfragen kostet bekanntlich nichts. Was ich mich allerdings frage ist, ob ausgerechnet die Nachrichten des DLF, die ohne O-Töne sehr trocken daherkommen, manchmal recht lang und sehr ausführlich sind, und sich vielfach nur auf die global und national relevanten Vorgänge in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft und weniger auf das Feuilleton oder Schlagzeilen wie "Mann beisst Hund" fokussieren, für ein Webradio oder für ein Unterhaltungsprogramm generell geeignet sind. Ich würde da eher auf das Angebot von dpa oder BLR zurückgreifen, was aber natürlich eine Frage des Geldbeutels ist. Ich kenne aus meiner niedersächsischen Heimat Lokalsender, die z.B. die stündlichen Nachrichten der ARD-Infowellen (hier NDR Info) übernehmen.
 
#4
So weit ich das überblicken kann, bietet DLF nur öffentlich-rechtlich eingebundenen Programmen (Kirchenradio und Uniradios) die Übernahme der DLF-Nachrichten an - mit vertraglichen Vorgaben.
Warum keine O-Töne verwendet werden, hat der DLF HIER gut begründet.
 
#5
Es gibt einige Sender die, die Nachrichten des DLF senden.
Aktuell kenne ich jetzt keinen bzw. ich könnte keinen nennen. Hinzu kommt, dass die wenigsten "typischen" Webradios ein Programm bieten, in das sich DLF-Nachrichten passend einfügen lassen würden. Für entsprechende Hinweise bin ich dankbar; gerne auch per PN, bevor hier das große Webradio-Dissen wieder losgeht.

Ist das so ohne weiteres erlaubt, kann ich das für mein Radio so auch nutzen?
Spontan: Nein.
Begründung: Wer mit der Idee einer Nachrichtenübernahme spielt, es aber noch nicht einmal schafft, Kontakt mit dem DLF aufzunehmen und das Gespräch direkt an der Quelle zu suchen und stattdessen in den radioforen fragt (wo Dir weder eine rechtssichere Auskunft noch eine Freigabe zur Übernahme der Nachrichten erteilt wird), der hat ein so wertiges Produkt nicht verdient.
So was will sich Radiomacher nennen und beherrscht noch nicht mal die Basics?
Kinners nee! :wall:

Okay, ernsthafter: Ich weiß es nicht, bin aber über Deine Vorgehensweise, hm, irritiert ("erschreckt" wäre der passendere Ausdruck).

Generelle Anstöße:
Wenn ein Sender glaubt, Nachrichten bringen zu müssen - okay, warum nicht, wenn es in das Konzept passt -, dann stünden jene Sender bei mir ganz weit oben, die sie auch selber produzieren.
Ja, das ist möglich, und, ja, es ist viel authentischer als irgendwelche Fremdübernahmen (selbst diesen Schrott von Herrn W. kann ich nicht hören, zumal er m.E. kein guter Sprecher ist). Macht doch selber was für eure Hörer von euch / eurem Sender. DAS schafft Bindung!

Bevor Einwände kommen: Ja, das geht. Es ist möglich. Ich habe es selber bei meinem letzten Sender aktiv mitgestaltet. Natürlich ist es nicht leicht, aber das dabei entstehende Herzblut kann man zum Hörer transportieren und ist damit viel mehr wert als irgendwas anderes.
Selbst wenn ich heute nicht mehr die Möglichkeit hätte, ganze Sendestrecken zu moderieren, bei einem Sender mit einem guten Nachrichtenkonzept würde ich gerne wieder als Redakteur und Sprecher einsteigen. Denn eben genau das macht für mich gutes Radio aus.

Dann ist der DLF rein inhaltlich zwar raus, aber als Vorbild eben noch da, das ich mit meinem eigenem Stil verfeinere.
 
#6
Aktuell kenne ich jetzt keinen bzw. ich könnte keinen nennen....
Hier mal ein Beispiel: http://www.tonkuhle.de

....bin ... über Deine Vorgehensweise, hm, irritiert ("erschreckt" wäre der passendere Ausdruck)...
Warum? Es gibt einige die das nutzen und so habe ich gedacht das sei vielleicht unter bestimmten Voraussetzungen gängige Praxis, daher die Frage. Und natürlich ist es kein Problem mit dem Sender zu sprechen. Der einfachere Weg erschien mir hier zu Fragen.
 
#7
Manchmal ist es echt schwierig, hier sachlich zu bleiben.

Na gut, ich versuche es mit einer Zusammenfassung.
  1. Du möchtest die Nachrichten des DLF für "mein Radio so auch nutzen". (#1)
  2. Es gibt schließlich "einige Sender die, die Nachrichten des DLF senden". (ebenfalls aus der #1)
  3. Als Beispiel führst Du ein NKL aus Hildesheim an.
  4. Du stellst Deine Frage im Bereich "Internetradio allgemein".
Wenn Dir bis jetzt noch nicht aufgefallen ist, worin der Grund für eine mögliche Verwirrung liegen könnte, dann solltest Du vielleicht noch mal an Deinem Denkprozess schrauben.

An der Stelle kann ich mich nur wiederholen und zitiere mich der Erinnerung halber noch mal selbst:
Aktuell kenne ich jetzt keinen [Webradio-Sender; Anmerkung von mir nachträglich eingefügt] bzw. ich könnte keinen nennen. Hinzu kommt, dass die wenigsten "typischen" Webradios ein Programm bieten, in das sich DLF-Nachrichten passend einfügen lassen würden. Für entsprechende Hinweise bin ich dankbar; gerne auch per PN, bevor hier das große Webradio-Dissen wieder losgeht.
Zum Schluss baue ich Dir eine Hintertür ein bzw. eine Brücke: Du schreibst immer nur "Sender" und nicht explizit "Webradio" bzw. "Internetradio". Theoretisch könnte es also sein, dass auch Du ein NKL auf die Beine stellen möchtest. Immerhin würde das zu Deinem Beispiel passen.

Es gibt einige die das nutzen und so habe ich gedacht das sei vielleicht unter bestimmten Voraussetzungen gängige Praxis, daher die Frage. (...) Der einfachere Weg erschien mir hier zu Fragen.
Hmmm.... hast Du denn mal Radio Tonkuhle gefragt, wenn Du schon nicht den DLF kontaktieren wolltest? Immerhin haben die ja mehr Erfahrung damit als (zumindest) ich.
 
#8
Ein wichtiger Unterschied zu einem Webradio dürfte sein, dass Tonkuhle eine UKW-Frequenz belegen darf!
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
Wir haben vor Jahren tatsächlich mal beim DLF angefragt. Es hat wohl mal eine Zeit gegeben wo es Webradios gestattet wurde, die Nachrichten zu übernehmen, so wie es bei kleineren UKW Stationen auch praktiziert wurde. Da aber jede Klicki Bunti- Webradingens dort angefragt haben, wurde das wohl eingestellt und auch unsere Anfrage wurde seiner Zeit entsprechend verneint.
 
#11
Möchtest Du nun ein Webradio gründen / übernehmen oder ein NKL aus dem Boden stampfen?
Ich denke mal, NKLs haben bessere Chancen, wenn Du schon Tonkuhle als Beispiel nennst. Das brachte mich etwas aus dem Takt.
 
Oben