NDR 2 bis Mitte der 1990er-Jahre - Eure Erinnerungen


Hört sich an, als wäre Monika Jetter die Nachrichtensprecherin. Und die Sendung hieß da schon NDR 2 Am Vormittag und nicht mehr NDR 2 Von Neun bis Halbeins .... Das Programm damals fand ich auf jeden Fall ansprechender und abwechslungsreicher als das heutige NDR 2 Programm.
 
Monika Jetter war in den späten 80ern noch bei "Traumhaft" zu hören, ich glaube Mittwochs.
@ C120: der Moderator war doch Lutz Ackermann? Diese Stimme ist unverkennbar.
Meine NDR2-Zeit war von Herbst 1986 bis Sommer 1991, also wo diese Welle zu Höchstleistung auffuhr, um dann ab 1990 jäh abzustürzen. Weshalb ich dann auch NDR2 adé sagte, außer zu - solange das noch lief - Hitparade und WuKo.

Und die tollen Mods aus den späten 80ern wurden von anderen hier bereits mehrfach erwähnt ;).
 
Eins steht fest, die Werbung war auch früher schon einfach Schlecht! Schön auch das sich der Moderator für die Zeit der Werbung und Nachrichten von den Höhrern verabschiedet. Das Verkehrsstudio mit Rauschen im Hintergrund - live aus der Redaktion, jahrelang die Spezialität von NDR 2.
 
Ich war ja sowas von sauer, als 1989 nach gerade mal 2 Jahren die Reihe "Pop nach 8" wieder eingestellt wurde, und damit Sendungen wie "Maxis Maximal", "Hits mit Willem" und "Saturday Night Disco" wegfielen. Jedoch freute ich mich, dass Uli Harrass, der ja ab da die Hitparade übernahm, den einen oder anderen Hit als Maxi spielte, und das ohne auf die Musik zu reden. Sollte das eine Art Trostpflaster für das gekillte "Maxis Maximal" sein?
Immerhin habe ich auf die Weise die langen Rillen folgender Songs mitschneiden können, ohne die damaligen DM 10,00 - 13,00 ausgeben zu müssen, was die Maxis damals kosteten.
-/ License to kill von Gladys Knight
-/ Wild wild Western von OK
-/ Swing the Mood von Jive Bunnys
-/ eine Spezialversion von Chris Thompson's "Challenge" (es war der Strawberrys+ Cream-Mix)
-/ I beg your Pardon von Kon Kan (mit dem Sample des Oldies "Rose Garden")
-/ All around the World von Lisa Stansfield
-/ Lambada von Kaoma
-/ Get up von Technotronic

Dafür fand ich gut, daß der Radiotreff durch Spielzeit ersetzt wurde. Der Radiotreff am Sonntag z.B. war 3 1/2 Stunden langweiliges Fließbandprogramm.
 
Gefällt mir: c120
Hallo ich bin neu hier.
Mich haben seinerzeit auch sehr die speziellen Sendungen von NDR 2 interessiert. Besonders toll fand ich immer die Saturday Night Disco mit Gerd Timmermann. Diese Sendung lief von ungefähr 1983 bis zum 06.12.1986 rund alle vier Wochen. In der ersten Stunden wurden unter der Rubrik " Timmy's Maxi Service" Maxissingles gespielt. Meistens im Pop-Bereich z. B. Italo-Disco-Songs. Es handelten sich um Scheiben, die nicht ständig im Radio gespielt wurden. In der zweiten Stunde wurden dann Geburtstagswünsche gespielt. Auch sehr oft als Maxiversion. Es war eine der ersten Sendungen, in dem überhaupt Maxisingles gespielt wurden.
Maxis Maximal mit Gerd Alzen kam dann 1985 hinzu. Erst alle 14 Tage freitags für eine Stunde. Später folgte die Sendung wöchentlich und wurde noch später auf 2 Stunden die Woche aufgestockt. Was habe ich diese Sendungen geliebt.
Bei der ersten Reform Anfang 1987 fiel Gerd Timmermann mit seiner Sendung Saturday Night Disco zum Opfer und bei der nächsten Reform Ende 1989 dann auch Maxis Maximal. Zur selben Zeit wurde auch die Traditionssendung "Die internationale Hitparade" von und mit Wolf Dieter Stubel abgesetzt.
In den 90ern habe ich zwar NDR 2 auch noch gehört. Es wurde aber so nach und nach immer weniger. Es war nicht mehr so wie in den 80ern.
Machen wir uns nichts vor. Die reinen Musiksendungen konnte man zu der Zeit an einer Hand abzählen. Deswegen waren sie auch etwas besonderes. Als dann die privaten Sender auftauchten und bis auf wenige Ausnahmen immer Musik spielten, hatte sich das Radio-Hörverhalten grundlegend verändert. Ich glaube , dass die öffentlich-rechtlichen Sender sich dann diesem Hörverhalten anpassen wollten und dadurch ihre Originalität verloren haben. Egal welchen Sender man heute anmacht, es klingt irgendwie alles gleich. Sehr Schade.
 
Hi Corelli,
die Saturday Night Disco gab es ja weiterhin, bis 1989. Nur Timmermann kam dann erst wieder ans Mikro: Samstag Nacht bei "Traumhaft" und Sonntags bei "Oldies nach Wunsch" - wobei ich ihn erst dann wahrnahm.
Ja, die "Internationale Hitparade" wurde 1989 dann die "Club Hitparade", daran gab es eigentlich aber nix zu löten.

"Maxis Maximal" - 6x pro Sendung erfüllte Gerd Alzen auch Hörerwünsche, auf die er nicht quasselte, da hab ich schon mal einiges mitgeschnitten.
Und wo wir gerade bei Maxis sind: im "Wunschkonzert" mit GüFi gelang es mir, in der Rubrik "Turbo-Maxi" die lange Rille von Genesis "Tonight Tonight Tonight" mitzuschneiden: satte 11:40 Minuten lang.

"Es war nicht mehr so wie in den 80ern." - da gebe ich dir 100% recht.
 
Hallo Radiokid71,
die Sendung "Wunschkonzert" muss irgendwie an mir vorbei gegangen sein oder ist damit der" Club Wunschkonzert" mit Günter Fink gemeint? Diese Sendung fand ich auch sehr gut. Ich habe diese Sendung mehr in den frühen 80ern gehört, als ich noch Schüler war.
Ich habe Auszüge von der Sendung vom 26.08.1983. Diese wurde allerdings nicht von Günter Fink, sondern von meinem damaligen Liebliengsmoderator Gerd Timmermann moderiert. Er spielte u. a. den Song von "IDB - Du bist der Prinz für mich". Auch wenn es sich nur um einen seichten "Neue-Deutsche-Welle"-Song handelte, fand ich ihn total Klasse. Ich habe diesen vorher und nachher nie wieder im Radio gehört.
Dort wurde auch die Maxiversion von "Hypnosis - Pulstar" gespielt. Dieser Song wurde erst nur angespielt, weil dann Nachrichten gesendet wurden. Weil sich aber während der Sendung eine Menge Leute beschwert hatten, hatte er diesen Song nach den Nachrichten nochmals komplett gespielt.

Hier die Playlist der Sendung (ist nicht komplett, da ich die Sendung auch nicht komplett habe):

- Boytronic – You
- IDB - Du bist der Prinz für mich
- Blancmange - Waves
- Modern - Im Himmel ist Jahrmarkt
- Hypnosis - Pulstar
- Culture Club - Church Of The Poison Mind
- Men Without Hats - Safety Dance
- Miquel Brown - So Many Men So Little Time
- Michael Sembello - Maniac
- Wham! - Club Tropicana
-Typically Tropical - Barbados (nur noch kurz angespielt, dann war der Stream zu Ende)

Ich habe natürlich zum Teil auch die anderen Saturday-Night-Disco-Sendungen gehört. Diese wurden aber sehr oft Live von einer Veranstaltung gespielt. Ich fand dies immer blöd, da man die Songs nicht aufnehmen konnte.
Ich war zu der Zeit ein Aufnahme-Junkie. Ich hatte einen ganzen Schwung an Aufnahmen aus den 80ern in einem großen Karton gelagert. Dieser Karton ist mir Ende der 90er bei einem Umzug abhanden gekommen. Ich konnte nie klären, wo dieser verblieben ist. Ich gehe davon, dass dieser entwendet wurde, von wem auch immer. Ich war sehr traurig darüber. Einen kleinen Teil davon hatte ich zum Glück mit meinem Mini-Disc-Gerät bereits digitalisiert, aber eben nur einen kleinen Teil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moin Corelli,
ja, das Club-Wunschkonzert meinte ich ;). Leider haben GüFi's Vertretungen immer auf die Musik gequasselt, wie z.B. Kerstin Janse oder Sabine Rossbach-Hesse, die dann auch noch unverblümt in Richtung des Wünschenden meinte "Sei mir nicht böse."

So richtig "radiosüchtig" wurde ich ab Herbst 1985, ab 1986 fing ich auch an, mir ein eigenes Archiv zusammenzustellen. Einige der MCs, die ich zwischen 1986 und 1990 zusammenstellte, hab ich wohl inzwischen entsorgt, da die Qualität mies war, aber einiges hab ich noch. Besonders angetan haben es mir die Songs aus 1986, 1987 und 1989 - das war meine "Kern-Teeniezeit", die 1989 mit meinem 18. endete. Das Mitschneiden beendete ich 1991, da ich nun Zaster hatte, um CDs zu kaufen ;).
Das meiste heb ich aber auf, da viele Sachen drauf sind, die es heute gar nicht mehr zu kaufen gibt. Und einen Apparat zum MC abspielen kann man ja immer noch kaufen.

So schlecht fand ich die "Saturday Night Disco" unterwegs gar nicht, fand nur schade, dass die immer so weit weg war. Als Hamburger Teenie kommt man nicht mal ebenso z.B. ans Steinhuder Meer. HH hat sich ja immer gegen solche Events gesperrt (und tut es ja immer noch, oder warum gibt es keine großen Events mehr auf der Trabrennbahn mit bis zu 40000 Leuten?)
Diese Live-Discos gab es, glaube ich, 1x im Monat, sonst kam sie aus dem Studio, mit diversen Mods.

Joo, einige deiner Songs kenne und mag ich auch, z.B. den "Safety Dance" oder "Maniac". von Wham gibt es allerdings bessere Songs, wobei nicht unbedingt der gemeint ist, der in 4 Wochen wieder Dauerrotation findet, aber auch ok ist *g*.

Viele hatten sich ja an der Sendung "Sweet, Soft and Lazy" gestört, ich mochte sie. Wurde 1993 eingestellt und, leider schlagerverseucht, 2005 bei NDR1 wiederbelebt, daher war sie ab da für mich gestorben. Aber NDR2 hatte seit 1991 für mich eh kaum noch Bedeutung, da, wie ich schon weiter oben schrieb, das Programm und die Musik abflachte und ich zu den Privaten abhaute.
 
Die Sendung "Sweet, Soft und Lazy" kenne ich auch noch. Sie lief meines Erachtens immer am Sonntagabend. Weil die Sendung immer das Wochenende ausklingen ließ, war ich viel zu frustriert, diese Sendung zu hören. Wurde höchstens mal mit der Freundin gehört, in der Hoffnung, dass noch "was läuft" (hi hi).

Ich war zu der Zeit Bremer und hatte dann ab Dezember 1986 auch viel "Radio Bremen Vier" gehört. Ich war also ein Hörer der ersten Stunde. Obwohl es sich nicht um einen privaten Sender handelte, war dieser auf junge Leute abgestimmt und spielte sehr viel Musik. Es wurde auch viel jenseits des Mainstreams gespielt. Sendungen wie "Dr. Nox", "Peter’s Power Pack" und "Das Rocktelefon" waren schon sehr gut.

Insbesondere hatte mir "Dr. Nox" gefallen. Dort wurde die ganze Bandbreite der sog. schwarzen Musik gespielt. Darunter waren seinerzeit viele Perlen, die ich vorher und danach nie wieder gehört hatte. Später war die Sendung zu Hip-Hop-lastig. Nachdem sich dann viele Hörer beschwert hatten, dass fast nur noch Hip Hop gespielt wurde, hatte er immer in der ersten Stunde Hip Hop und in der zweiten Stunde andere Musik gespielt (kann auch umgekehrt gewesen, dies weiß ich nicht mehr so genau).

Hier war es aber genauso, wie bei vielen anderen Sendungen. Sie wurde Ende 1989 eingestellt. Dies fand ich sehr schade. Ich habe auch nur noch vereinzelte Auszüge aus einer Sendung von Dez. 1986. Dort wurde u. a. Maxis von "Fat Back (Titel weiß ich nicht)", "Janet Jackson - What Have You Done For Me Lately (Remix)", "Commodores - Going to the Bank" gespielt.
 
Was war langweilig? Das Intro oder die Sendung? Die Sendung war schon ok, aber eben nur auf NDR2. Was seit 2005 bei NDR1 als "Revival" geboten wird, ist nur ein Abklatsch. Aber Frau Lazlo hatte schon bessere Songs, aber auch schlechtere. Der o.g. Song ist eher Mittelmaß ;).
 
Zur Frage, wie lange auf der Mittelwelle NDR2 und NDR1 übertragen wurden:
NDR4 (heute NDR Info) startete am 01.04.1989 mit sehr wenigen UKW-Frequenzen. Soweit ich mich erinnere, war das der Zeitpunkt, wo man begann, auf der Mittelwelle NDR4 zu übertragen. Früher kann es jedenfalls nicht gewesen sein.
 
Ich hoffe ich bin hier richtig. Ich ziele auf eine ganz bestimmte Sendung auf NDR 2 ab (Wenn meine Erinnerung mich nicht trügt, immerhin sind es 41 Jahre her, lief sie regelmäßig in der Woche auf NDR 2, kann aber auch NDR/WDR 1 oder NDR 3 gewesen sein). Die Sendung lief ab Januar 1973 für ein bis zwei Jahre immer mittags um ca. 13 Uhr 35. Gespielt wurden 25 Minuten Old Time Jazz/ Dixieland/ New Orleans/ Hot Jazz so diese Jazzrichtung, im Zuge der aufkommenden Hamburger Musikszene seinerzeit. Vieles waren einmalige NDR-Livemitschnitte aus dem Cotton Club Hamburg oder aber auch u.a. Tondokumente aus anderen NDR-Eigenproduktionen. Wer kann sich daran noch erinnern? Wie hieß die Sendung? Gibt es dazu noch weitere Informationen? Schade, dass so vieles in den Musikarchiven verschwindet.

ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass die Live-Mitschnitte noch einmal auf NDR Info in nicht all zu weiter Ferne (bin 60) wiederholt werden.
 
Die 92,1 vom Harz war für mich immer die "Stimme der Freiheit", damals im Stoiber-Land Bayern. Irgendwie immer eine andere Art des Sendens als beim bekannten BR... Ich habe es als sehr willkommene Abwechslung empfunden.
Zudem war die 98,7 von Sylt meine Urlaubsfrequenze schlechthin. So gesehen: klare positive Erinnerungen...
 
Hallo Leute,
bin durch meine Recherche auf dieses Forum und den Beitrag über NDR2 gestolpert. Seit beinahe 25 Jahren suche ich eine Abspannmelodie des Mittagskuriers aus den 80er Jahren. Es gab damals mehrere. Einer jedoch hat es mir echt angetan. Ich schrieb damals den NDR an und erkundigte mich nach dem Stück. Man schrieb mir, dass es sich um Joachim Heider handelt mit dem Stück "Wilhelms Thema".
Problem ist nun, dass das Stück in der Discographie des Künstlers nirgends auftaucht und ich auch bei Youtube nichts gefunden habe.
Ich denke, die haben sich damals wohl geirrt.
Frage: hat jemand eventuell einen Hinweis auf Abspannmelodien des Mittagskuriers in den 80er Jahren?
Ich würde mich sehr freuen, von Euch zu lesen....
Gruß
Ooli.
 
Hi Ooli
ich kann Dir den Titel vom Orchester Joachim Heider zur Verfügung stellen. Bitte per PN melden. Der Titel Ist mir aber eher bekannt als Abspann von "NDR 2 am Vormittag" wenn Wolfgang Hahn moderiert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sooo, NDR 2 könnte nun eine Chance für ein Revival nutzen. NDR 90,3 hat bekanntlich sein "Sweet, Soft and Lazy" gekickt, und bei NDR 2 läuft mit "Easy Sounds" eher solche Dudelei, wie man sie aus jenen Wellness-Massage-Tempeln kennt. Nun könnte NDR 2 die Sendung "Sweet, Soft and Lazy" wieder dahin zurückholen, wo sie anno 1987 einst gestartet war. Und wenn man der Postille "NDR MAGAZIN" glauben darf, die es bis 1994 gab, war die Sendung ja ein "Dauerbrenner." Weshalb sie dann eingestellt wurde - verstehe das der Geier...
 
Zuletzt bearbeitet:
Hier ist der Artikel aus dem NDR Magazin:

Sweet, Soft and Lazy Artikel ex NDR Magazin.jpG
Also: wenn das ein "Dauerbrenner" war, warum wurde das dann eingestellt (und 2005 an völlig falscher Stelle wieder gestartet) ? :mad:
Zum Schlußsatz im Artikel: Ich träume von einem Revival bei NDR 2...
 
Vermutlich, weil der Dauerbrenner inzwischen ausgebrannt ist. Zwischen diesem (Werbe-)Artikel und heute liegen grob 23 Jahre und die Leute heute sind sicher mehr als froh, wenn ihnen spät abends niemand mehr schwülstige Sehnsuchtsgedichte in die Ohren drückt. Mal ehrlich, wer soll sich denn freiwillig so was anhören wollen? Und die Jammermusik fand ich damals schon furchtbar, aber da war das Angebot auch stark begrenzt. Jetzt und heute möchte die NDR2-Gemeinde offenbar lieber was Flottes hören. Kann ich verstehen.
 
Auch damals gab es schon Privatfunk, also reichlich Angebot.
Was sich geändert haben dürfte, ist, daß Radio inzwischen nicht mehr zum Hinhören bewegt, sondern eher als Hintergrundberieselung dient. Anspruchsvolles (wie selbst gedichtetes) erwartet man auf NDR 2 überhaupt nicht mehr und inzwischen mehr oder weniger auch auf den NDR 1 Programmen nicht mehr. NDR 2 ist nur noch zu einem gut : Um flott wieder ab- oder umzuschalten, falls man aus Versehen mal auf den verkehrten Knopf gedrückt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben