NDR 2 - die ganze Wahrheit!


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#26
Freie Fahrt ins Wochenende

Verehrter AC,

Kommen wir zum Thema zurück.

Ich erwarte am Sonntag Besuch und will etwas besonderes anbieten.

Auf dem NDR 2-Programm steht "Das NDR 2 Wochenende", hört sich vielversprechend an. Können Sie das empfehlen? Was wird geboten?
Ich kenne noch "Freie Fahrt ins Wochenende", das war immer sehr vergnüglich.

Es handelt sich bei meinem Besuch um zwei ältere Damen aus Mecklenburg-Vorpommern, von Natur aus eher anspruchslos. Beide könnten zwar auch in Ihrer Heimat NDR 2 empfangen, doch leider reicht ihre Rente nicht für ein gutes Radiogerät. So werde ich meine teure Stereoanlage auf die Terrasse holen und eine gute Tasse Krönung servieren.

Haben Sie einen schönen Sonntag,
Margot
 
#28
Spezial

Guten Mittag liebe Zuhörer,

und auch lieber special, seien Sie gegrüßt.

Das Leben ist eine Selbsttäuschung und oft ziemlich verlogen, glauben Sie mir. Hätten Sie gedacht, dass wir eine Rezession haben? Hätten Sie die Rente für unsicher gehalten?
Sehen Sie, man leugnet vieles bis zur Unausweichlichkeit.

Warum zweifeln Sie an mir special? Weil ich kein Bild von mir hier hereingestellt habe? Das ist pure Rücksichtsnahme, viele sind vielleicht beim Essen. Die Wahrheit ist schäbig und schlicht und eines Tages werden Sie froh sein, dass es mich gegeben hat.

Auch ich zweifel viel, an meinen Verwandten aus Mecklenburg, ob ich es schaffe, meinen Garten noch ein Jahr zu beackern und auch an Ihnen special.

Gibt es Sie wirklich?
Ich habe mich gerade nochmal im Hause erkundigt. Folgende Auskunft hat man mir gegeben:
"Das Sendeelement SPEZIAL ist besonderen Ereignissen vorbehalten. Trotz des minimalen Einsatzes ist auf Grund des Gesamtlayoutes auf die korrekte deutsche Sprech- und Schreibweise zu achten."
Diplomatie pur, warum redet keiner mehr Klartext heute. Ich verstehe das so: Es gibt so gut wie keine Spezialsendungen mehr, trotzdem darf nur SPEZIAL gesagt werden, auch wenn es vielleicht keiner merken würde.

Ich sorge mich um meine Kartoffelernte, andere streiten sich um einen Buchstaben im Sendenamen, was bildet das Leben wohl besser ab liebe Zuhörer?

Aber man muß sich auf dieses Niveau ja herunterlassen heute. Also lieber special, es scheint Sie einfach nicht zu geben.

Aber kommen wir zu wichtigeren Dingen. Mein Besuch aus Mecklenburg ist manchmal etwas anstrengend. Die sind zwar generell anspruchslos, doch der Plaumenkuchen geht sehr gut. Aber ich kenne das schon, backe immer zwei Bleche. Sie kommen zweimal im Jahr, zur Pflaumen - und Grünkohlzeit, dass ist dann auch einmal genug.
Habe mich kurz zurückgezogen ins Arbeitszimmer um Post zu erledigen. Denen kann man viel erzählen, sogar, dass es in einer großen Stadt wie Hamburg auch Sonntags Post gibt. Von elektronischer Post ahnen sie nichts, so hat man etwas Ruhe zwischendurch. Ich habe ihnen das "NDR2-Wochenende" eingestellt und sie sind begeistert. Vor allem vom saftigen Sound meines Soundsystems. Wir waren alle der Meinung, dass etwas wenig Beiträge im Programm waren heute, doch es wird sicher daran liegen, dass heute nix besonderes passiert ist. Aber es wird charmant moderiert, viele Titel werden angesagt.

So, die nächste Maschine Kaffee ist durch, will ich mal wieder zurück auf die Terrasse.

Herzliche Grüße,
Margot
 
#29
Liebe, sehr verehrte Frau Margot,

Sie sind die personifizierte Rettung des Abendlandes. Man könnte Sie gar als die Mutter Theresa der geistig Minderbemittelten bezeichnen. Eine große Aufgabe, der Sie sich nicht gestellt haben - und wie ich meine zu Recht, denn wer sollte diese Position sonst so missions- und zielgruppenorientiert verfehlen? Übrigens: die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln, ich sehe deshalb für Ihre Ernte etwas pessimistisch in die Zukunft. Darauf einen Dujardin auf Ihrer Terrasse? Oder gibt es dort zu viele Wespen? Dieser Umstand würde sich kontraproduktiv in Bezug auf Genuss des sicherlich köstlichen Pflaumenkuchens auswirken und alle Bemühungen zunichte machen.

In diesem Sinne grüßt Sie Ihr stets ergebener

postit
 

Maltobene

Gesperrter Benutzer
#30
Margot und Co,

bitte bitte antwortet mir! Warum seit Ihr rückfällig geworden.
Ihr wart doch nun seit Jahren clean. Und nun dieser Rückschlag.

Warum nur?

Ihr macht mit Euren belanglosen Einträgen die Radioforen sowas von kaputt!

Sucht Euch bitte eine andere Plattform.

Danke schön!
 
#31
Der Konjugator hilft

Lieber Jan Maltobene,

SEIT Ihr Korrekturleser oder ergänzt Ihr die neue deutsche Rechtschreibung unbewusst? Selbst mein Rechtschreibprogramm WORD listet "seit" unter "leicht zu verwechselnde Wörter". Der Vorschlag lautet "SEID", sind Sie einverstanden?

Es WARD (für die Jüngeren "wurde") ein Wunder, "wart" schreiben Sie korrekt. Gehen Sie etwas Konjugieren und melden sich dann bitte zurück.

Ihr Beitrag hat uns alle erhellt, da bin ich mir ganz sicher.
Weiter so und duzen Sie bitte Ihren lieben Sohn auf dem Foto.

Soll ich Ihnen ein Geheimnis verraten?
Die schönsten Satiren schreibt das Leben...habe viel gelernt durch meine Zeit im Reißwolf, damals noch auf NDR 2. Nicht jeder versteht es, doch es werden immer mehr...
Irgendwann wird man als alternde Frau vom Schirm genommen und selbst im Radio gibt es heute "alte Stimmen", früher gab es nur Sendungen wie "Schöne Stimmen". Solange es gewünscht wird werde ich für Sie schreiben.


Herzliche Grüße,
Margot

P.S.: Ich benutze schon seit Jahren "LingoFox - Verben konjugieren mit dem Konjugator", und es hilft.
 

Maltobene

Gesperrter Benutzer
#32
Margot,

sorry. Da ich einen Schlachterladen habe, bei dem an der Eingangstür steht, seit 1948 und ich beruflich sehr lange als Tankwart, Platzwart und sportlich als Torwart aktiv war, kann so etwas schon mal passieren.
 
#33
Re: Der Konjugator hilft

Liebe, verehrte Frau Margot,

nein, bitte verlassen Sie uns nicht und ziehen sich auf ihre umschattete Terasse zurück - so sehr das auch verlocken mag. Der kleine Maltobene (ich vermeine zu glauben, er sandte uns ein Portrait seines eigenen lieblichen Gesichtchens und nicht das Antlitz seines Sohnes) ist sicher noch nicht über die Ironieschwelle gestolpert, diese ereilt uns gemeinhin erst im reifen Alter von 14 Lenzen. Seien Sie nicht zu streng zu ihm, er ist ja noch so klein. Konjugieren ist doch schon Höchststrafe und mit den Menschenrechten kaum zu vereinbaren.

Mich dünkt, die Erregung ob seines jugendlichen Leichtsinns hat Sie zu einer Erhöhung seiner verführt. Der Pluralis majestatis ist im Umgang mit uns, dem gemeinen Forenvolk, nicht vonnöten. erlauben Sie mir ein Zitat:

"SEIT Ihr Korrekturleser oder ergänzt Ihr die neue deutsche Rechtschreibung unbewusst?"

Insofern gestatte ich mir in aller Bescheidenheit die Verwendung des Pluralis modestiae: wir sind hocherfreut über jede Äußerung Eurer radioweisen Klugheiten und begierig mehr zu erfahren.

Was die Zeit im Reißwolf betrifft, so verstehe ich nun, warum Sie kein Bild veröffentlichen. Aber diese Erfahrungen können eine schöne Seele nicht entstellen.

Auch ich stand letztens am falschen Bahnsteig.

In diesem Sinne grüßt Sie wie immer Ihr ergebener

postit
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben