NDR2 - Einfach mehr Auswahl?


calypso

Benutzer
Also ich muss wirklich nochmal ne Lanze für NDR2 brechen...nein werde dafür nicht bezahlt..Ihr solltet wirklich mal ne Woche in Südbaden Radio hören...nehmen wir mal SWR3; Moderatoren um die 50 oder Mitte 50 die penetrant einen auf jugendlich machen; der Vormittag mit Christian Thees z.B. alle 2 Titel irgendeine Banalität, die mit der Community geteilt werden muss; manchmal wünschte ich mir, es wären wenigstens noch Banalitäten....dann hört sich der Mann auch gerne noch Englisch sprechen🤢 wäre hier eventuell nicht noch ne Stelle bei "DAS DING" frei?? Von Radio-Regenbogen oder Baden FM (100er Rotation aus den 80gern und 12 min Werbung pro Stunde) brauchen wir nicht zu sprechen; SWR 1 verheddert sich in einer Infotainment-Suppe mit den besten Hits für Oma und Opa....ich finde einfach nach wie vor, NDR2 hat eine gute Playlist, die Moderatoren sind angenehm und nicht penetrant - das will heutzutage schon etwas heißen! Absolut hörbar, bitte weiter so!
 
SWR3 hat musikalische Ausreißer, NDR 2 überhaupt nicht! Noch fragen? Und was bei diesem gekünstelt seichten Gequatsche und Gekichere bei NDR 2 nun zu bevorzugen wäre erschließt sich mir nun überhaupt nicht; besonders foltererprobt würde ich attestieren.

Dasselbe gilt auch und insbesondere für SWR 1. Also Butter bei die Fische: was zahlt der NDR oder sein fleißigster Jungebrater Dir?
 

s.matze

Benutzer
Was mir immer häufiger auffällt und missfällt, wie schlampig die mittlerweile ihre Werbung vom restlichen Programm abtrennen.
Der Jingle wurde noch mal gekürzt (2 statt vorher 4 Töne) und wird möglichst leise irgendwo im Song untergebracht, möglichs noch an einer Stelle mit Drums o.ä., den Titel lässt man dann noch schön weiterlaufen und dann die Werbung rein.
Damit der Hörer bloß nicht erkennen soll, dass gleich die Werbung kommt und keine Chance hat vorher abzuschalten.
Das werde ich bei einer der nächsten "NDR im Dialog"-Sendungen mal ansprechen.
Finde ich unter aller Sau sowas.
 

Anhänge

  • NDR 2 Werbung.MP3
    266,9 KB · Aufrufe: 7

s.matze

Benutzer
So wurde das heute die ganze Zeit während ich "Hinnerk und Baumgarten" :rolleyes: zugehört habe gemacht. Titel nicht ausgeblendet sondern laut weiterlaufen lassen und erst während der ersten Sekunden des Schon laufenden Werbespots schnell runterziehen. Scheint ja Methode zu sein. Ich glaub auch nicht dass das am Moderator liegt.
Nervig vor allem wenn der erste Spot gesungen ist. Läuft alles parallel und durcheinander: Musik, gesungene Werbung und irgendwo dadrin der Jingle. Mehr oder (meist) weniger gut zu hören. Im Auto bei Verkehrslärm nicht wahrnehmbar. Es wird auch munter Verkehr über den Werbejingle drübergesprochen! Und das bei einer Falschfahrermeldung. So dass man weder das eine noch das andere richtig mitkriegt. Gewollt? Offensichtlich. Unmöglich für eine frühere Autofahrer-Servicewelle.
Warum läuft der Cyndi-Lauper-Titel vor dem Werbeblock weiter und stört durch den gesang die Verständlichkeit des Gesprochenen,
währenddessen die Warnmeldung vorgelesen wird, wenn danach sowieso gleich die Werbung kommt?

Es gibt aber noch eine weitere ARD-Welle die das so macht. Weiß nur grad nicht welche.
 

Anhänge

  • PSB - Apo Umschau.mp3
    488 KB · Aufrufe: 6
  • Furtado - Ipalat.mp3
    281 KB · Aufrufe: 7
  • Verkehr - Zalando.mp3
    222,9 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:

Podogu

Benutzer
Das klingt ja wirklich absolut grausam. Man könnte denke, NDR2 ist eine kleine Bude, die noch nicht lange existiert.
Im Ernst, das kann nur ein Fehler sein. Vielleicht wurde irgendwas in der Ausspielsoftware geändert, sodass das hier passiert. Das kann unmöglich gewollt sein.

Bis vor kurzem war der Nachrichten-Opener auch noch der Vierton.
Man beobachten, ob das noch angepasst wird. Ist das wirklich so gewollt....na dann prost mahlzeit!
 

SmartJingle

Benutzer
Ich kann mir auch nicht denken, dass das gewollt sein kann. Ich vermute ebenfalls, dass evtl. der automatische Übergang von Lied zum Werbeblock falsch konfiguriert ist, oder sonst eine Veränderung intern getroffen wurde, an die sich die Moderator*Innen erst gewöhnen müssen ...

Ich weiß es allerdings natürlich nicht - das ist lediglich eine Vermutung. Wenn es gewollt ist, kann ich mich nur meinen Vorrednern anschließen...
 

s.matze

Benutzer
Also dass es viele Sender gibt, die sehr viel schlechter sind als NDR 2, ist ja klar. Andererseits gibt es aber auch sehr, sehr viele bessere Sender.
 

Radiotroll

Benutzer
Wenn ich durch Niedersachsen fahre, höre ich den auch. Freue mich aber, wenn ich dann nach MDR Jump wieder radioeins hören kann. Und natürlich in umgekehrter Richtung WDR2. ;)
 

s.matze

Benutzer
Ich finde, dass man bei Bremen eins, Antenne Brandenburg (RBB), radioEins (RBB), MDR Sachsen, MDR Sachsen-Anhalt, SWR 1, HR1, HR4, DasDing vieles (bei weitem nicht alles) richtig macht - auf jeden fall besser als bei NDR 2/Welle Nord/N-JOY. Mir ist schon klar, dass diese Programme nicht untereinander vergleichbar sind. Daher: SWR 3 macht das (trotz viel Gedudel) mit den Inhalten und der Musik aus meiner Sicht besser als NDR 2. Zwischen der unterhaltsamen Moderation bei SWR 3 / Popnacht und dem hingenuschelten Geplänkel bei NDR 2 liegen Welten! Bayern 3 macht das (trotz debiler Ansprache) mit dem Abendprogramm und dem konsequenten Ausmisten der 80er zu Bayern 1 besser.
Generell gefällt mir die Abtrennung SWR1/SWR3/SWR4 oder Bayern1/Bayern3/PULS oder HR1/HR4 (hr3 und youFM sind sich zu ähnlich) besser und ich finde die Unterschiede bzw. die Geringfügigkeit der Überschneidung gelungener als bei NDR1 Welle Nord/NDR 2/NJOY wo der Überlappungsbereich riesig ist.
Das Abendprogramm (werktags und Wochenende) von Spuntik und v.a. Fritz ist um Welten besser als bei N-JOY! Obwohl man die tagsüber alle 3 vergessen kann.

Und die Privaten?
FFN und Antenne Niedersachsen finde ich extrem langweilig. Antenne Thüringen, Planet Radio, Big FM, Regenbogen 2WEI, 917XFM oder EgoFM sind da schon besser auf ihre Art für die jeweilige Bevölkerungsgruppe die sie ansprechen sollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

calypso

Benutzer
Mh, ihr definiert ein Radioprogramm qualitativ also anhand des Übergangs letzter Stundentitel/Werbeblock...OK, ist auch eine Herangehensweise...und bei SWR3 ist Die Popnacht besser als bei NDR3...Jo, kann man so sehen.....o_O
 

RadioHead

Benutzer
Grundsätzlich findet man die Sender in seiner direkten Umgebung immer langweiliger als die Sender von weiter weg. Das nur mal so als Denkanstoß zum Wochenende. :)

NDR2 mit seinen Soundchecks (alter Prägung) ist deutlich besser als SWR3 mit seinem Alibi-Popshop.

SWR3 war Anfang des Jahres geil, als sie nur die Hits der letzten 20 Jahre gespielt haben. Das hätten sie beibehalten sollen!

Bremen Eins und SWR4 sind (meines Wissens) abends fast genauso leer wie hr4.
 
Oben