NE-WS-894: Skihallen-Sendung endet nach über 18 Jahren


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sektor

Benutzer
Hallo zusammen,

am kommenden Freitag endet die Skihallen Livesendung nach über 18 Jahren für immer.

Hat jemand eine Idee wieso?
 

NRWorakel

Benutzer
Hmmm...schwierige Frage. Mögliche Antworten:

a) Die Skihalle ist pleite
b) Der Lokalsender ist pleite
c) Der Mediaberater der PFD ist in Rente gegangen (und war der Schwippschwager des Skihallenhausmeisters)
oder etwa d) - und das könnte so lauten:

Skihalle und PFD sind sich nicht einig geworden über den Deal. Zwar ist die Düsseldorfer PFD bekannt für Schweinedeals (man höre sich nur mal die Dauerwerbesendung "Wirtschaftsfenster" an) und Rabatte, aber für lulu wird man sich auch (noch) nicht verramschen. Vielleicht hat die Skihalle aber auch gesehen, nachdem man einmal auf dem Parkplatz den Einzugsbereich der Gäste gecheckt hat, dass NE-WS halt nur ein Lokalsender ist und wenig hilfreich ist. Oder man hat sich mal die Reichweiten angeschaut...:p
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety

Benutzer
Vielleicht hat man wirklich gemerkt, dass die Zeit einfach reif war dies zu beenden. 18 Jahre sind ne lange Zeit und irgendwann läuft sich alles tot. Kann man nur spekulieren, aber ich schätze, dass Aufwand und Ertrag nicht mehr im richtigen Verhältnis gestanden haben. In Zeiten allgemeinen Sparzwangs ist es dann sicherlich richtig den Schnitt zu machen.
 

NRWorakel

Benutzer
Wenn die PFD eins kann, dann ist es Sparen und billig. Aber ganz ehrlich, schaut Euch mal die Logos an: https://funkkombiwest.de/ . Retro ist ja wenn es passt ganz ok. Das da stammt aber irgendwie aus anfänglichen 90ern. Sah damals schon aus wie gewollt und nicht gekonnt. Heute sieht es irgendwie nur noch peinlich aus. Die Dinger gibt es seit fast 30 Jahren unverändert. Da ist nicht einmal der kleine Finger vor Geiz oder Unvermögen angelegt worden, um den Off-Air Auftritt nur irgendwie zeitgemäßer zu gestalten. Von den Webseiten ganz zu schweigen. Auch die sehen aus wie hinge.... aber lassen wir das. Bin kein Freund von Beratern. Da aber wäre es sicherlich an etlichen Stellen sicher sinnvoll gewesen. Wer will sich als ernstzunehmenden Werbetreibender in so einem Umfeld eigentlich wiederfinden? Zumal die Locals der Rheinischen Post auch nicht sonderlich gut in Sachen Reichweiten performen. Völlig unverständlich ist, dass die Rheinische Post, die ja online und auch in Marketingfragen nicht auf den Kopf gefallen ist, den Hörfunkbereich so gruselig agieren lässt. Aber das hat ja vielleicht bald ein Ende... Der neue Vermarktungsgeschäftsführer der Rheinischen Post kommt von den Funkes und hat dort die Westfunk im Verlag integriert und faktisch aufgelöst. Da kann man ja jetzt bis drei zählen, was der jetzt in Düsseldorf macht. Orakel, orakel…
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. Fu Man Chu

Benutzer
Wenn die PFD eins kann, dann ist es Sparen und billig. Aber ganz ehrlich, schaut Euch mal die Logos an: https://funkkombiwest.de/ . Retro ist ja wenn es passt ganz ok. Das da stammt aber irgendwie aus anfänglichen 90ern. …

Die Logos für die drei PFD Sender im sind von eine Hamburger Agentur (1990), die sich auf FFF-Medien spezialisiert hatte, entwickelt worden. Auch die ersten Preislisten, Preisbildungen etc. gehörten damals dazu. Die Agentur gibt es heute nicht mehr.

Die PFD hat immer die Sender als Profitcenter gesehen und, was nicht so schwer war, damit gute Renditen erzielt. Radio Neandertal hängt eigentlich seit Sendestart durch. Der Sender hat zwar eine starke Frequenz, aber der Landkreis ist kein Lebensraum. Radio nach politischen Grenzen zu organisieren ist eine Schnappsidee von Medien-Politikern.

Wenn ein Radiosystem eine schlechte Zukunftsaussicht hat, dann das NRW-System. Es bietet keinerlei Vielfalt, hat jede Menge Stationen die teilweise seit Jahrzehnten sehr gewinnschwach sind und ist zu teuer/bürokratisch.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben