nervige Reklame


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#26
Achtet mal darauf: Es gibt immer mehr Werbesports, bei denen die Handlung nichts, absolut nichts, mit dem Produkt zu tun hat. Das ist bei der Scheißbärwerbung auch nicht anders. Oder kann mir jemand sagen, was ein Bär mit Toillettenpapier zu tun hat? Und ich finde es eigentlich ne Frechheit, daß man immer Kinder mit einem Produkt in Verbindung bringt, wo es überhaupt nicht paßt. In der Autowerbung sieht man das häufig. Was hat ein Kind mit einem Auto zu tun? Ist es eine Anstiftung, daß Kinder Auto fahren sollen? Aber Kinder sind ja nun ein gutes "Lockmittel".
Oder ein anderes Beispiel ist die Werbung für Nissin Nudeln (läuft, glaube ich , gar nicht mehr): Man sieht irgedwelche Steinzeitmenschen und dann den großen Pott mit Nissin Nudeln. Der war zwar recht amüsant, hat aber im Enteffekt nichts mit dem Produkt zu tun. Ich finde, man sollte bei der Sache bleiben. Und ein Unterhaltungswert sollten die Werbungen auch haben. Außerdem finde ich diese Unprofessionalität schrecklich! Schlechte Schauspieler hört und sieht man da ja zu genüge. "Bob das ist so unglaublich, ich könnte mir an den Kopf fassen! Leider habe ich keinen!"

Ich habe mir mal sagen lassen, das Deutschland das unkreativste Land in Sachen Werbung ist. Da geht also noch was.
 
#27
Deutsche Werbung kriege ich kaum mit.
Aber zu dem Beitrag über mir. Das mit den Kindern wird von der Werbeindustrie ganz gerne gemacht, weil Kinder als Meinungsträger viel zu einer Kaufentscheidung (im Hiblick auf Statussymbole usw.) beitragen können.
 
#28
duplo ist von Ferrero, genau wie Kinder Überraschung, und andere "Kinder"-Produkte, Hanuta, Rocher, Küsschen, Giotto.

Und nun achtet mal auf die TV-Spots für diese Produkte, vor allem wie häufig ein Spot für ein Ferrero-Produkt erscheint. Dann noch wie hirnverbrannt die Spots im einzelnen sind, immer straff nach Schema F.

Was hat Hanuta mit D'Artagnan zu tun? Und was bitte ist ein Milch-Jieper?

Werbung wirkt, und das genau tut auch der Charming Bär. Muss er auch, weil sein Shitpaper ungefähr vierfach so teuer ist wie das gute dreilagige von Aldi.

Deshalb, Leute, seit alle lustig und frohlocket: So lange das so ist, haben wenigstens ein paar von euch noch Jobs beim Radio.
 
#29
Ich möchte mal einen Radiospot loben:

Ich finde die aktuelle Mc Donalds-Werbung (Ja, das Motiv "Halloween"...mit den herrlichen Schreien) richtig geil.

Zum Totlachen! <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

Übrigens: Dieses Thema hier ist richtig gut. Die Beiträge zu diesem "Scheissbären", dem Ch-ch-ch-ch-Charming-Bären, haben bei mir zu einer regelrechten Zwerchfell-Reizung geführt. Weiter so!

<small>[ 11-10-2002, 19:33: Beitrag editiert von Dennis Klemm ]</small>
 
#30
wwwwwaaaaaaaaaaaaaaaaassssssssssssss????????

mir geht GERADE DIESE aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa werbung TIERISCH auf den aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa senkel!!!!!!! zusammen mit dem aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa cha-cha-cha-charming-bar, "mehr sog i net" und evolith sicher eine der aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa nervtötesten werbungen in letzter aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa zeit.

die aktuelle aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa tv-werbung von aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa mc donalds soll aber ganz cool sein, hab ich mir aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa sagen lassen.

es grüßt
der RadioHead
 
#31
Naja, ist wohl Geschmacksache...mit der Werbung.

Wie pflegt meine Mutter immer zu sagen? "...Der eine liebt die Mutter, der andere den Vater". <img border="0" title="" alt="[Ha!]" src="tongue.gif" />
 
#32
Werbung in Canada:

Ein Freund hat mir eine Cassette eines Kanadischen Privatsenders mitgebracht. Die ABENDSENDUNG "Dine and Dance" aus Montreal, obwohl privat finanziert kommt 3 Stunden ohne nervigen Werbespot aus. Ganz trocken erklärt die Assistentin des Moderators welche die beste Umzugsfirma ist, wo es die besten Fotoausarbeitungen gibt und wo in Montreal man die beste CD-Musikauswahl hat.

Der Moderator der Livewendung, Al Cortney, talkt mit Gästen in einer Hotel-Tanzveranstaltung und so nebenbei fragt er dann seine Assistentin "Wo muß ich mich eigentlich hinwenden, wenn ich mal wieder umziehen möchte " - Dann bringt diese ganz trocken, ohne jegliche Werbespot-effekte einen ( (bezahlten) Tipp !

Zuerst dachte ich, wo ist denn da eine WErbung, wer zahlt denn diese Sendung ?

Gegen diese Art von WErbung im Radio werden natürlich all diese coolen Werbespotproduzenten Sturm laufen. Für den Hörer ist es allerdings sehr , sehr angenehm !

Wahrscheinlich ist aber eine solche, in die Moderation eingeflochtene Werbung bei uns verboten, oder ?
 
#33
Zum Thema Cha-cha-Charming-WC-Papier:

Es ist ganz normales Klopapier. Es ist nicht besser oder schlechter als anderes mehrlagiges. Es ist aber deutlich teurer. Die Werbung hat bei mir eine Erwartungshaltung aufgebaut, die das Produkt nicht befriedigt hat. Da ich das Produkt nur einmalig (und nur zwei Rollen zum testen) gekauft habe, würde ich sagen: die Werbung hat ihr Ziel verfehlt. Ich wurde nicht langfristig für das Produkt begeistert. Denn das Zeug ist für'n Arsch.
Diesen Kalauer konnte sich die Jasemine nicht verkneifen. Servus!
 
#34
Noch`n Kalauer.

Lange Schlange in einer Kaufhalle in Berlin-Mitte. Eine bepelzmantelte Russin legt eine Achter-Packung Klopapier aufs Laufband. Tönt`s von weiter Hinten in der Schlange :

"Watt denn, seit wann brauchen die Russen denn Klopapier ?"

Drauf dreht sich die Russin um und sagt

"Seitdäm uns die Daitschen nicht mehrr den Arrrsch auslecken !"
 

RayShapes

Gesperrter Benutzer
#35
Lokalreport: „Ich habe mir mal sagen lassen, das Deutschland das unkreativste Land in Sachen Werbung ist. Da geht also noch was.“

Ja, da mag was dran sein, man denke auch nur mal an die schönen interessanten vergleichenden Werbespots in USA. Aber wenn hier in Deutschland Burger King mal den Ronald MC D. zu Gast hat, holt ihn Mc Donalds so schnell wie möglich per einstweiliger Verfügung zurück. Auf gleiche Art hat schon vor 4 Jahren dieser ach so lustige Fast-Foot-Anbieter die (auf repräsentativen Umfragen beruhende) Burger King – Reklame untersagen lassen, die sagte, dass 82 Prozent der Konsumenten der Meinung sind, die King Fries schmecken besser als die Mc D-Fries (18%)(beim Whopper waren es über 60 gegenüber BicMäc). Anstatt hier zu zeigen, dass Werbung auch gut / unterhaltsam /lustig sein kann und auf die Konkurrenz reagieren kann...Tolle Leistung, Mc Donalds!

Dass es Tiere oder simple vereinfachte Darstellungen gibt, die dem pot. Kunden zeigen sollen, warum er das Produkt kaufen soll, gab es immer und wird es immer geben. Man denke an die Elfant-Schuh – Werbung der 60er oder heute eben den Scheißbär oder die sich vermehrenden Rexona-Bakterien.

Ferrero Werbung ist wirklich oft auf dem Bildschirm und schlecht: alles immer schlecht synchronisierte dünnlippige Leute. Ebenfalls oft zu sehen: Milka, Telekom...jeweils mit verschieden Produkten.

Interessant sind auch TV-Spots, die geschäftig tuende weißbekittelte Männer in einer Raumschiff-Enterprise-artigen Kulisse vor riesigen 3 x 2 Meter Bildschirmen zeigen, auf denen Zähne zu sehen sind: Ja, so sieht das Colgate-Forschungslabor aus und wer’s glaubt...kauft’s!

Aber wenn im Radio die Werbung nervt...entweder hört man nicht hin oder machts wie beim TV, man geht auf Klo.
 
#36
"Ich heiße Ulrike Jokiel und ich esse unheimlich gerne Schokolade. Manchmal stehe ich sogar nachts auf und hol mir welche. Aber sie sollte unbedingt leicht schmecken. So wie die Yogurette. Nach Joghurt und Erdbeeren. Einfach toll!"
 
#38
Fragt sich doch, gibt es denn schwer schmeckende Schokolade??? <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

Muß so was sein wie stumpf Kritik üben <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

Auch ein eher abturnender Spruch - so eine dumm gespielte Frau führt dazu, um die Schokolade einen Bogen zu machen. Oder eben um den Sender. Ich hatte jedenfalls nach den 6 Wochen Praktikum, in denen ich die Dummwerbung täglich hören mußte (auf Bayern 3, den ich mir freiwillig damals nicht reingezogen hätte), mehrere Wochen eine Radioallergie. Oder die Zweiflers-Werbung (Jeansladen in München, der längst pleite ist - warum wohl...) - die war schlichtweg zum "Verzweiflern". Haben die Leute allein deswegen einen Bogen um den Laden gemacht. Hendl "mehr sog i ned" hat auf manche ähnliche Wirkungen. Nur Online-Werbung ist manchmal noch dümmer/penetranter.

Im TV ist es nicht so lästig, da kann man ja den Ton abstellen und merkt trotzdem, wenn die Luft wieder rein ist. Aber schon auffallend: Werbung aus anderen (europäischen, nicht USA) Ländern ist so originell, daß die Leute dafür sogar ins Kino gehn ("Cannes-Rolle"), die deutsche dagegen nicht auszuhalten...
 
#39
die spots von charming, altours (ohne meinen alltours sage ich nichts) und diese Erdgasumstellungswerbung (Harry stell schon mal die alte Heizung ab) gehen mir zur zeit am meisten auf den keks.
ganz witzig finde ich aber die werbung von tjaereborg....
gruß

<small>[ 13-10-2002, 09:18: Beitrag editiert von HoT-Rotation ]</small>
 
#40
@ Jasemine:

Der Yoghurette-Spot ist schon doch Kult, oder? Wer kennt Ulrike Jokiel nicht?

Hat den vielleicht irgend jemand als mp3??

Was genau so kultig ist, ist Zahnarztgattin Gudrun Poblotzki: "Als Zahnarztfrau werde ich oft nach Perlweiss gefragt. Meine Antwort? Sind meine weißen Zähne!"
 
#41
"Also mein Chef, der ist Anwalt. Und der sagt immer, wenn alle wüßten, wie leicht es im Rechtschutz mit der Advocard geht, dann hätt' se jeder. Keine Knete, kein Vorschuß - Advocard und der Anwalt hilft sofort. (...) Advocard ist Anwalts Liebling"
 
#42
"Sie sind arbeitslos? Ihre Frau ist Ihnen weggelaufen? Ihre Bank hat Ihnen Ihr Konto gesperrt? Alles kein Problem, mit Bitterfelder Bretterknaller, dem siebzigprozentigen Magenbitter von hier! Bitterfelder Bretterknaller, hier gebraut und hier gesoffen! Bitterfelder Bretterknaller! Und der Tag ist dein Freund."
 
#43
ich finde es echt gemein, wie ihr euch über die werbung lustig macht. schließlich habe ich als kind schon storck riesen von meinem vater bekommen. und, hat es mir geschadet? wo ist eigentlich der deinhardt???
P.S.: an dieser stelle auch viele grüße an frau lange. und bevor ich es vergesse, ich suche noch den schinkenspicker

<small>[ 14-10-2002, 19:35: Beitrag editiert von geh2 ]</small>
 
#44
Der einzige Spot der mir nie auf die Nerven geht:
"Radio, wer fühlen will, muss hören!" Ach!

Diese Seite passt eigentlich ganz gut zum Thema: <a href="http://www.ciao.de/kategorien/1,2,213348,219107.html" target="_blank">CIAO</a>

<small>[ 14-10-2002, 20:45: Beitrag editiert von stultus ]</small>
 
#48
Und da hätten wir noch den Durex-Spot für das Kondom mit dem Namen "Performer"!!!!! Das ist wohl auch der, den isarzwo weiter oben angesprochen hat. O-Ton aus dem Spot, welcher wohlgemerkt im Tagesprogramm läuft: "...verhindert, daß der Mann zu schnell kommt!"

<small>[ 15-10-2002, 21:48: Beitrag editiert von radiobayern ]</small>
 
#49
Es gibt doch auch positive Beispiele für Reklame: TV Spielfilm z. Bsp. "Sie lieben Filme? Wir auch!" Im Fernsehen allseits bekannt durch den türtretenden Feierabend-James-Bond und die ketchuptote Hausfrau. Im Radio rät da so ein Tenny aus mehreren gleichklingenden Western-Hörproben die vermeintlichen Filme. Mir gefällt die Werbung ausnahmsweise mal ganz gut.

Weiß nur nicht, was ihr alle mit dem Ch-Cha-Charming-Bären habt. Ich find den süß und die Radiowerbung auch.
Is doch ne nette Familienidylle. Frauenbild hin oder her. Soweit kommt das noch, dass Mütter nur noch Hardcore sind, wenn sie ihre Kinder mit dem Schlüssel um den Hals losschicken (auch als Kritik an den Vätern zu verstehen) Und je mehr ich mich im Bekanntenkreis umschaue, desto mehr wirds zur Radiorealität.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben