Neue Sächsische Popwelle startet


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Wie aus unterrichteten Kreisen verlautbart wurde,startet am 02.01,2001 Radio FFS mit Sitz in Sachsen den Sendebetrieb.
Der neue mit einer zunächst auf 5 jahre befristeten roadbreef Lizenz ausgerüstete Sender setzt mit einer Reihe von prominenten Starmoderatoren zum Kampf um die Markführerschaft in Sachsen an.
Unter der Geschäftsführung des in der Radioszene nicht unbekannten Dieter Heisterkamp sowie Programmdirektorin Regine
Rausch werden sich einige bekannte Radiostimmen bei dem Sender wiederfinden.
Geldsorgen dürften die Sachsen,welche aus einem Funkhaus im Leipziger Nordosten senden werden,nicht haben.
Ein iranischer Großinvestor soll insgesamt
50 Mio DM allein im ersten Jahr bereitstellen.
Daher gehen die Heathunter des neuen Senders auch äußerst aggressiv auf Moderatorenfang.
So wurden in Berlin als auch in Hamburg erste Verträge mit diversen Moderatoren geschlossen,denen im ersten Jahr sechsstellige Honorare in Aussicht gestellt wurden.
 
#4
Da stellen sich einem doch gleich diverse Fragen:

1. Wie wird der Sender heissen?

2. Welche Interessen hat ausgerechnet ein *iranischer* Investor am sächsischen Radiomarkt?

3. Wer ist dieser Investor?

4. Welches Format wird gefahren?

5. Wer sind die bereits verpflichteten und noch zu verpflichtenden Moderatoren?

6. Wieso habe ich das Gefühl, dass wieder ein weiterer Dudler auf den sächsischen Radiomarkt drängt?

Und 7. Ist diese Meldung nicht vielleicht doch eine Ente?

Mit Gruss

Der Leidende
 
#6
Nun die genauen Motive sind derzeit schwer zu übersehen,auf jeden Fall scheinen die Macher mit jeder Menge Geld umsich zu werfen.
Es könnte für die anderen sächsischen Radiosender(die privaten) schon gefährlich werden,da die neue Welle über ihre Vermarktungsgesellschaft ihre Werbezeiten für 2002 zu Preisen von 95%!!! unter denen von Marktführer PSR anbietet.
Da kann durchaus einiges in Bewegung geraten obwohl mir derzeit noch unklar ist,wie die Leute damit Geld verdienen wollen.
Aber wer einem Moderator in der Drivetime
3000 DM pro Sendung zahlen will,der muß auf Geld offenbar auch nicht schauen.
 
#7
Kann die Vorgänge nur bestätigen.
Ich sollte offenbar auch schon angeworben werden.
Die Tage piepte mein Handy so komisch und dann stand da "AKKU LADEN".
Das ist gewiß ein Verwandter von bin Laden.
FFS ist in der Hand von Terroristen.
Möglicherweise werden auch Milzbrand-Erreger per UKW verschickt...
 
#9
Bitte sehr, woher soll denn die Lizenz kommen? Oder war ich zu selten Leser einschlägiger Infodienste und der SLM-Site??
Wer schon Unruhe stiften will sollte es professioneller tun. 50 Mio.? Hahahaha! Lire vor Einführung des Euro? Schwarzgeld? Dann doch lieber zu Saturn. Woher diese Meldung wohl auch stammt.
 
#10
Manche versuchen es doch immer wieder!!!

Ich bin so stolz auf Euch alle, dass ihr euch nicht verarschen laßt.

Wenn Du da so sicher bist, dann rück doch endlich mal mit FAkten raus und nicht nur dieses unsägliche Bla Bla.

Jetzt! Deine Chance (vielleicht glaubts ja dann doch Einer)
 
#11
*lach

So ein Quark mit Käse!
Erstens: wenn ein Sender nicht zur PSR-Gruppe gehört, hat er einen schweren Stand! Vor allem, wenn er neu starten will.
Zweitens: Woher sollen denn die Frequenzen kommen?
Drittens: Wieso hab ich sowas bisher noch nicht bei der SLM gelesen? www.slm-online.de

Wahrscheinlich hat die SLM das Projekt nach dem 11.9. erstmal auf Eis gelegt, weil o viele Araber auf einmal verdächtig wären...*kicher
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben