Neuer Betreiber von L-Fun Radio


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

MarcHMA

Gesperrter Benutzer
#1
Die Radio Karlsruhe GmbH & Co. KG hat den Literaturkanal L-Fun Radio mittlerweile von Heinz Siebeneicher zum Teil übernommen und möchte ihn als digitale Ableger fortführen. Radio ganz anders - das ist Radio L-Fun. Seit April 1997 ist das Radioprogramm auf Sendung. Die neuen Gesellschafter der Radio L-Fun, Library Radio GmbH und Geschäftsführer des Radioprojekts sind die beiden bekannten Rundfunkmacher Christian Frietsch und Heinz Siebeneicher. Das innovative Radioprogramm präsentiert die größten Dichter und Denker der Weltgeschichte. Die klassische Literatur müsse aus ihrem Elfenbeinturm geholt werden, so das Credo von Christian Frietsch und Heinz Siebeneicher.
Mittlerweile ist das Radioprogramm in den L-Band-Gebieten Mannheim, Karlsruhe und Ulm zu hören. Das Ziel ist hoch gesteckt: Der spannenden, aber im aktuellen Zeitgeschehen nur allzu oft verdrängten klassischen Literatur möchte man neuen Glanz verschaffen. Klassische Literatur in einer unterhaltungsgeprägten Medienwelt? Ein Widerspruch? Für die Macher keineswegs; sie setzen auf eine interessante, abwechslungsreiche Mischung - auf den richtigen Mix. Entsprechend breit angelegt ist die Auswahl der Autoren, die in Radio L-Fun, das Library Radio einen Platz erhalten: von den Klassikern spannt sich der Bogen über alle europäischen Literaturepochen vornehmlich des 19. Jahrhunderts, von Puschkin über Baudelaire bis Maupassant. Richtig präsentiert, da sind sich Christian Frietsch und Heinz Siebeneicher sicher, kann auch – oder gerade - Literatur im Radio fesselnd und durchaus aktuell sein. Gesendet wird rund um die Uhr, einzelne Programmbestandteile werden mehr-mals täglich wiederholt. Die Sendungen des Bücher-Radios werden zu einem großen Teil in eigener Regie produziert ; aber auch auf geeignete Produktionen aus Hörverlagen und öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten wird gerne zurückgegriffen. In Kürze will man eine Sendelizenz zur Verbreitung des Angebots über UKW bei der LfK stellen.
Denkbar wäre hier die Frequenz 96,8 MHz im Raum Baden-Baden/Rastatt.
 
#2
AW: Neuer Betreiber von L-Fun Radio

Wie gehabt: 98 Prozent Pressemitteilung abgeschrieben, 2 Prozent eigene Erfindungen...

Die 96,8 MHz ist längst neu vergeben, an Chart Radio, siehe auch auf der LfK-Site unter "Gesetze" (Punkt: "Nutzungsplanverordnung")
 
#4
AW: Neuer Betreiber von L-Fun Radio

zudem war überall gelesen, daß chart radio eine umkodinierung der 96,8 wollte um in ganz Baden empfangbar zu sein. Die franzosen liefen sturm und die Frequenz ist vorerst gestorben.
Mein Infostand.
 
#5
AW: Neuer Betreiber von L-Fun Radio

Hatte nicht vor einiger Zeit in Stuttgart ein Hörbuchradio kommen wollen, die Frequenz aber nicht bekommen, weil ein Wissenschaftssender das Rennen machte, der abends ein bisschen was Literarisches senden will? Oder bring ich da was durcheinander? Falls nicht, ist das mit L-Fun, naja, ...
 
#6
AW: Neuer Betreiber von L-Fun Radio

@Riddler4981:
Was ich immer nicht verstehe: warum nutzen die die Frequenz nicht erst mal da, wo sie bisher auch schon war, nämlich in Söllingen, anstatt sie jetzt brach liegen zu lassen. Radio 96 ging ja auch nicht soo schlecht und für Chart Radio würds allemal paar Hörer bringen (Baden Baden sollte ja noch drin sein).
 

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
#7
AW: Neuer Betreiber von L-Fun Radio

Mich erreichte folgende Richtigstellung der Radio L-Fun GmbH:

Radio L-Fun gehört zu gleichen Teilen Christian Frietsch und Heinz Siebeneicher. Beide Herrn sind auch gleichzeitig Geschäftsführer von Radio L-Fun.

Radio Karlsruhe hat nichts mit Radio L-Fun zu tun.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben