Neuer UKW-Piratensender in NRW


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hi !
Wer in der Nähe von Essen wohnt, kann
in den Genuss des Rhode&Schwarz Sounds mit 500 Watt kommen :) In Stereo, RDS.
UKW 97,2 MHz einschalten, und den Sound
von Speedradio hören. Wer's nicht hören kann, startet einfach seinen Winamp MP3-Player und drückt STRG+L, dann einfügen: http://www.live365.com/play/294549

Viel Spaß wünscht Thomas !
 
#2
Also ich kenne da auch ein Piratenradio äh Radiopiraten im Internet :))))

Und das nutzt nicht den billigen Stream von Live***, sondern einen genialen Realstream...

Teddy
 
#5
Winamp oder Shoutcast was denn das ?

Mal im Ernst, der Sound des Real ist echt gut, mit 20 k ist es SuperGummiGut, natürlich gibt es das geübte Ohr, das 64 k braucht oder mehr...naja das geht ja auch..

Und Radiopiraten braucht es eben doch :))

Teddy
 
#6
@Teddy

Von der Kompression und Klang her zu urteilen geb ich Dir vollkommen Recht..

ABER:
Finde mal einen Anbieter, die Real-Streams
als Relay anbietet....
Und da ich zu Live*** einfach nur EINEN
Quellstream hinschicke und er von den
Servern dort verbreitet wird,
brauche ich für jeden Hörer im Falle
eines RealServers DIE GLEICHE Bandbreite,
bei 40kbps und 2 Hörern also 80kbps = 9,6 KB/s., und wenn Du mal 20 Hörer hast, kannste sagen: Gute Nacht.. Das setzte ich lieber auf LowCost und fahre meinen Stream mit 56 kbps 44,1 KHz Mono, das klingt zu 80 % wie CD Qualität und ich kann soviele Hörer haben wie ich will.... Denn keiner kann sich für RealStreams Traffic-Kosten bei ISP's bzw. eine Standleitung von mehreren MBit/s. leisten.. Darüber sollte man wohl vorher mal nachdenken
Gute N8
 
#7
ach gott...

so teuer ist eine 2 mbit-leitung auch nicht. je nach anbieter und traffic. ein paar hundert euro im monat. das ist sehr verschieden, je nach anbieter.

kann man sich also auch schon für zu hause leisten. dsl ist halt doch viel zu langsam ;)
 
#8
Yo, das kann schon sein,
wir reden hier aber vom privaten
Hobby, und nicht vom Business

Und warum ein paar hundert Euro im Monat
zahlen wenn man's auch für nen Zwanni
bekommt... Für die Ersparnisse kann ich
mir in 3 Monaten nen fetten 1kW TX von Telefunken holen hehe
 
#11
@ontheair

Soundprocessing hab ich nen Behringer
Ultra-Dyne Pro DSP 9024, und nen Zoom
RFX 1000 für den leichten "Hall" Effekt
im Sound. Optimod muss ja nicht sein,
wenn mal Besuch ansteht weiss man ja nie,
was die so mitnehmen hehe.
Bei Rhode&Schwarz hab ich auf jeden Fall
die Gewissheit, dass ich den Kasten nach
dem Bußgeldbescheid und den Ermittlungen
wieder bekomme, laut Gesetz zulässig,
und wegen EVG können sie mich auch nicht
am Arsch kiegen
cya
 
#12
@97.2 FM

Da gebe ich dir recht, teuer ist es schon, aber der Stream läuft sehr gut, ohne Buffering, oder Werbung und das ist mir(uns das wichtigste :))

Gerne lade ich alle mal zum testen ein :))

Teddy
 
#13
@ 97,2
jau, der behringer ultra-dyne läuft wirklich ganz gut. das bedeutet aber, dass du quasi den ultradyne als leveler, compressor und endlimiter gleichzeitig benutzt, oder? mutig, mutig! kleiner tip aus eigener erfahrung: kauf dir einen zweiten ultradyne. nutze den ersten als agc und den zweiten als compressor. klingt verdammt viel besser. nur so nebenbei.

andere sache: der ultradyne macht keine pre-emphasis. wie habt ihr dieses problem gelöst?
 
#14
Hmm ma reinhören,aber mal ne Frage versuchen Piratenradios denn nicht so halbwegs zumindest geheim zu bleiben? Wenn hier jetzt Verantwortliche der Landesrundfunkanstalten(wie auch immer) das lesen?
 
#15
So... jetzt ma Butter bei die Fische...

@ 97.2 FM:
Du lehnst Dich ja hier ganz schön aus dem Fenster. Glaub mir... das kann (muss nicht) in die Hose gehen... nur so nebenbei !
Ansonsten Respekt für Deinen Mut.


1. Stereocoder auch von R & S ?

2. Ohne De-Emphasis-Filter (das hat jeder Optimod integriert) dürfte Euer Sendesignal vom Hub her ziemlich katastrophal aussehen.
Es sind nämlich gerade die hohen Frequenzanteile, die Euch den Hub in den Himmel schiessen (und damit die Nachbar Stationen im UKW-Band stören).
Mit einem quasi oberwellenfreien Sender ist es da allein noch nicht getan.

Behringer Ultradyne 9024 ist als Begrenzer etc. völlig ungeeignet. Das Ding ist für FM-Modultations-Processing schlichtweg ungeeignet. Wenn schon preiswert, dann wenigstens APHEX Dominator II Mod.723 (der begrenzt perfekt UND besitzt ein integriertes De-Emphasis-Filter).
Auch nicht schlecht aber mittlerweile rar:
Behringer Combinator (ebenfalls mit integriertem De-Emphasis-Filter)!

3. Wie sind Eure Sendezeiten, Sendegebiet ?

4. Macht Ihr auch "echtes Programm" oder besteht das nur aus sporadischen "Testsendungen" ???

Viel Glück !
 
#16
@ dampfradio:

danke, dass du das thema mit der pre-emphasis noch mal ansprichst. würde mich auch brennend interessieren, wie die das machen.

wie du schon sagst, der ultradyne ist als begrenzer als letztes teil in einer senderkette echt ungeeignet. anders kann mans nicht sagen. an einer aussage muss ich aber ein bisschen kratzen:

"Auch nicht schlecht aber mittlerweile rar:
Behringer Combinator (ebenfalls mit integriertem De-Emphasis-Filter)!"

stimmt, das ding ist leider nur verdammt schwer zu bekommen. aber ich würde die fähigkeiten des combinators nicht mit "nicht schlecht" beschreiben. vom höreindruck ist, meinen ohren nach, der combinator eindeutig vor dem dominator. aber das ist geschmackssache. ;)

@ 97,2:

wie ist das also mit eurer emphasis-geschichte? wie habt ihr das geschafft? oder klirren und zischen bei euch die höhen? *lach*
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben