Neues Programmformat für die Lokalradios - ja oder nein?

Neues Format für die NRW-Lokalradios?

  • Ja, mehr Musik

    Abstimmungen: 5 15,6%
  • Ja, weniger Musik

    Abstimmungen: 2 6,3%
  • Ja, mehr Flexibilität

    Abstimmungen: 13 40,6%
  • Nachrichten fünf Minuten früher

    Abstimmungen: 3 9,4%
  • Gutes soll man nicht ändern

    Abstimmungen: 8 25,0%
  • Nein, alles so lassen

    Abstimmungen: 1 3,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    32

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Neues Programmformat für die NRW-Lokalradios - ja oder nein?

Mich würde mal interessieren, ob ihr mit dem aktuellen Format zufrieden seid oder ob ihr euch ein anderes Format wünscht. Konstruktive Idee könnt ihr mal posten, im Idealfall mit Beispielen.
 
#2
On-Air Design ist ausreichend (-)

Warum an etwas gut bewährtem herumdoktern. die Quote stimmt und ist kostant. Allgemein läßt sich ja eh nur über Radio NRW reden, denn die einzelnen Lokalstationen sind ja doch teils sehr unterschiedlich. Nur eines würde ich ändern: Das On-Air Desing! Die Station ID´s klingen wie mit dem Keaboard gespielt, die Opener sind teils ganz in Ordung, aber wenn man sich mal R.SH, NDR2 oder Radio HH, 94.3rs.2, 104.6rtl anhört, kann man noch ne Menge lernen - gesungene Elemente, Elemente die in der Anmutung perfekt zur Musik passen. Ist nur ein Höreindruck, aber ich finde, dass viele NRW-Transitions nicht zur Musik passen und schlecht zu fahren sind. Lokalfunk-Moderatoren mögen mich da eines besseren belehren!!
 
#3
Ok, ich schreibe mal spontan, was mir so einfällt:

- größere Musik-Rotation

- Zurück zu Beiträgen, weg von aufgezeichneten Kollegen/Reporter-Gesprächen. Z.B. Beiträge aus den Lokalstationen übernehmen. Warum soll über eine größere Veranstaltung z.B. im Sauerland nicht auch ganz NRW informiert werden? Diese Info´ bekommt man bisher nur bei WDR2 !!

- Und wenn es dann auch wieder etwas zu berichten gibt, weg von den künstlich aufgepushten Moderatoren, die ihre pure Anwesenheit (mangels Beiträgen, Themen, Einfällen, Kreativität...) schon zu einem Event machen.
"Ich bin hier für Sie. Ich spreche jetzt 6 Stunden zu Ihnen, habe aber eigentlich nichts zu sagen! Und als Belohnung bekommen Sie jetzt auch noch die beste Musik von mir! Super, nicht wahr?"

- Trailer per Fernwirk, damit die Locals entscheiden können,
welche Aktion/Programmelemente sie unterstützen/übernehmen wollen. Ggf. dann auch lok. Trailer laufen können, die für die Locals wichtiger sind!

- Abschaffung der/s Wetter(wo-)man. Warum versucht man hier Morningshow-Atmo zu schaffen, die effektiv nicht da ist? Die Sender, die diese Elemente nutzen wollen, machen das Wetter sowieso selber!

- Nennung des News-Sprechers ("Das waren die Nachrichten mit...") in jeder Stunde!

- Landesweiter Verkehr um xx.30 rund um die Uhr! Locals, die Option fahren stört es nicht, für die anderen ein Super-Service!


Und jetzt wünsche ich viel Spaß beim mosern :D
 
#5
@MusicMensch

Hey, danke für deine Idee und in Sachen Verkehr stimme ich dir auch zu. Probleme wird es aber auch da wieder geben. Es gibt Sender, bei denen ARI auch im Lokalmodus ausgelöst wird. Heißt also: Sind sie lokal drauf und machen z.B. gerade Werbung, piepst es, wenn NRW den Verkehr macht. Andere Sache: Kann man in einem laufenden FWB einen weiteren FWB aktivieren und deaktivieren?

Was das Wetter angeht, da muss ich NRW zusprechen, dass es gut gemacht ist. Nachteil aber auch hier: In HW machen viele Sender lokales Wetter ohne Wettermann und im TNN taucht er dann plötzlich auf, is irgendwie blöd.

Für mehr Beiträge im Programm bin ich ganz und gar nicht. Dann lieber Mod-Meldungen oder Korri-Talks, sind doch viel lebendiger, wenn sie GUT gemacht sind.

Was mir wirklich auf den Senkel geht, das ist die Musik bei NRW. Man kann absolut keine Linie entdecken. An einem Tag hat man 75% Klassiker, am anderen Tag dafür 75% Hits. Sollte das Verhältnis nicht ausgewogen sein?

Was unbedingt bearbeitet werden sollte, ist die generelle Verpackung. Wieso nicht mehr gesungene Elemenente, auch in den Openern. Gesungen wird nur für die beste Musik und das auch mal mehr als dürftig. 100% Sommer kann man doch locker und flockig singen. Schöne Idee: "Antenne/Radio XY Peppers-blablabla-100% Sommer-Musik!"
 
#6
Ich denke eine Reihe der Forderungen, die hier in Richtung radio nrw gestellt werden, sollten eigentlich in Richtung Lokalstationen gehen.
z.B. Verkehr um halb:
Wenn eine Station sich Verkehr um halb wünscht, ja dann macht ihn doch in der Option.
Beispiel: gesungene Opener:
Wenn ihr die wollt, dann kauft sie euch doch.
Beispiel: Transitions: Auch die kann man selbst machen.
Nicht böse sein, aber wer immer nur in Richtung Oberhausen blickt, darf sich nicht wundern, wenn er "unmündig" behandelt wird.
 
#7
Selber einkaufen wäre grunsätzlich in Ordnung hat aber das Problem, dass die On-Air Präsentation in den lokalen Stunden völlig anders klingt, als die Rahmen-Stunden. Von der bastelstunde halt e ich überhaut nix. Sicher: Der eine hat ein Händchen dafür, der andere nicht - aber mit der Technik, die im Lokafunkstudio zu finden ist, lassen sich höchstens kleine Modifikationen machen. Alles was sonst dabei herauskommt klingt grundsätzlich unprofessionell und nach Lokalfunk der ersten Stunde. Viele Stationen haben solche verunglückten Selbstversuche nach wie vor im Programm, hinzu kommen dann womöglich noch drei verschiedene Station Voices. Das ist alles unprofessionell. Entweder Radio NRW bietet für alle perfekt gemachte Elemente an oder nicht.
 
#9
Naja, ein paar sind es schon. Sicher genug, um das beurteilen zu können. Mit einem Vier-Spurprogramm, ohne jede Effekte (Hall, Delay...), mit Schnittprogrammen, die längst nicht mehr aktuell sind, mit Effektgeräten, die 10 Jahre alt sind - damit sind die Möglichkteien wohl sehr eingeschränkt!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben