Neues Programmkonzept bei WDR 2


Hat jemand von euch die Sendung mit Mike Litt gehört? Ich habe so gegen 20 Uhr etwa eine Stunde lang rein gehört, dann aber zu WDR 2 umgeschaltet. Die Sendung mit Litt hat mich diesmal weder von der Musik noch von der Moderation überzeugt.

Überrascht hat mich dagegen WDR 2. Im Studio saß ein gut gelaunter Michael Westerhoff, dem man anmerkte, dass er Freude daran hatte, diese besondere Sendung zu der besonderen Zeit moderieren zu dürfen und die Musikauswahl war für WDR 2 Verhältnisse gestern Abend auch gar nicht mal so übel.
 
Andresen hat sich gestern nach 10 Jahren vom NDR in Kiel verabschiedet. Er möchte sich künftig auf WDR2 und die Tagesschau konzentrieren.

Sein Nachfolger im SH-Magazin wird übrings der von NDR2 her bekannte Henrik Hanses.
 
Ab Samstag gibt es mal wieder was neues und zwar eine Sendung namens "Frag den ganzen Westen", soll darum gehen, wenn man ein Problem jeglicher Art hat, kann man anrufen (ab sofort) und in der Sendung wird das ganze dann vorgestellt und andere Hörer können dem Menschen, der da ein Problemchen hat ´ne eventuelle Lösung verraten oder anderweitig helfen.

Laufen wird das ganze ab 14 Uhr und der Moderator ist auch noch relativ neu, nämlich Tobi Altehenger.
 
In Deiner Filterblase vielleicht nicht, aber es hören komischer Weise noch sehr viele Menschen WDR2. Ich denke, ob das Schrott ist, entscheidet sich nach den ersten drei Sendungen. Dann müsste ja eh Liga Live wieder im Programm sein.
 
Ab Samstag gibt es mal wieder was neues und zwar eine Sendung namens "Frag den ganzen Westen", soll darum gehen, wenn man ein Problem jeglicher Art hat, kann man anrufen (ab sofort) und in der Sendung wird das ganze dann vorgestellt und andere Hörer können dem Menschen, der da ein Problemchen hat ´ne eventuelle Lösung verraten oder anderweitig helfen.
Na das erinnert mich ja ganz stark an "Frag das ganze Land" auf Ö3. Nicht nur das Konzept, sondern sogar der Name ist von Ö3 kopiert.
 
Egal was sie kopieren und senden. Mich interessiert WDR 2 (wie auch die anderen Kölner Kanäle) herzlich wenig. Seit der Reform wurde es immer mehr zum Dudelfunk ausgebaut. Sendungen mit Tiefgang sucht man dort heute vergebens. Schade drum. Fehlt eigentlich nur noch eine Umtaufe in "Antenne WDR2"
 
Zuletzt bearbeitet:
Positiv finde ich, dass die Lücke im Programm geschlossen wird, wenn der Fußball Pause macht. Da kann man ruhig mal was neues ausprobieren und muss nicht wie bisher stundenlang eine Fußballsendung völlig ohne Inhalte senden.

Aber eine Sendung mit Tiefgang ist von WDR 2 wirklich nicht mehr zu erwarten. Wer den sucht, muss WDR 5 einschalten.
 
Das erwartet ja auch niemand von einem emotionalen Unterhaltungsradio,obwohl mittlerweile doch wieder mehr Infos kommen. Ist aber mehr Infotainment in der Aufbereitung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich schreibe hier, weil es mich einfach ärgert, wie unsere Rundfunkgebühren "vergeigt" werden. Der gesamte Sender gehört bei diesen inhaltslosen Formaten privatisiert. Einzig die 3 Deutschlandradio-Programme bieten noch "richtiges" ÖR-Radio.
 
Oben