Neuzugänge und -besetzungen sowie Änderungen bei radioeins


Also diese "entspannte Musik von Singer/Songwritern" (Ansage) am Sonntagabend gefällt mir überhaupt nicht. Was hat man sich nur dabei gedacht? Das ist ja noch lahmer als Traumhaft vom NDR Niedersachsen. Nichts gegen die junge Dame, aber ich habe wirklich Mühe meine beiden Ohren und Augen offen zu halten. Zum Glück wird man nach JEDEM Lied daran erinnert dass man "Radio 1 Sister Moon" hört. Nicht dass der Hörer noch denkt er ist bei Bremen 2 gelandet... o_O

Hoffentlich kommt die normale Sendung wieder oder wird die so heimlich entsorgt?
 
Zumal man Musiksendungen auch daheim produzieren kann. Wenn das partiell mit Live-Sendungen geht, geht es mit Vorproduktionen erst Recht. Und wenn die Moderation bissl hallig klingt, so what?

-> Da ist wohl irgendwas anderes und Corona ist vorgeschoben.
Ich habe mal den ganzen Thread gelesen, den @Svennie verlinkt hat, und dann stellt sich das Bild doch etwas differenzierter da. Wolfgang Doebeling nimmt seine Sendung laut eigener Aussage regelmäßig in einem Studio im Dlf-Funkhaus in Köln auf, zu dem er jedoch mit Beginn der Pandemie keinen Zutritt mehr hatte. Zu Hause hat er nicht die Möglichkeiten, die Sendung aufzunehmen. Da die Zugangsbeschränkungen zum Dlf-Funkhaus aber nun wohl gelockert sind, könnte er wieder loslegen. Radio Eins will nun aber bis Juli "Sister Moon" senden. Soweit die Sachlage.

Dass Wolfgang Doebeling von den Zugangsbeschränkungen betroffen war und aus diesem Grund seine Sendung nicht produzieren konnte, ist natürlich Pech und ein Umstand, auf den weder Radio Eins noch er Einfluss hatten. Ich kann mir daher vorstellen, dass man bei Radio Eins für eine längere Auszeit vorsorgen wollte und nun erst einmal bis Juli mit einem Übergangskonzept geplant hat. Dass man das jetzt nicht direkt wieder über den Haufen werfen möchte, kann ich verstehen. Die Kommunikation zwischen den Beteiligten war dann aber mindestens bescheiden. Mich würde interessieren, was das für eine Stellungnahme von Wolfgang Doebeling gewesen war, die man bei Radio Eins nicht veröffentlichen wollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
"Roots" und auch "Experience" sind sehr gute Sendungen von sehr guten und kompetenten Moderatoren.
Gleichwohl erscheinen sir mir im Gesamtkontext von Radio Eins mittlerweile doch ziemlich aus der Zeit gefallen. Eigentlich hätten sie schon längst in die nächste Altersparte der RBB-Radios "weitergereicht" werden müssen, also zu Antenne Brandenburg und/oder Berlin 88,8. Vermutlich haben diese Sender aber kein derart ausdifferizertes Abend-/Nachprogramm, als dass die Sendungen tatsächlich dorthin passen würden.
 
Eigentlich hätten sie schon längst in die nächste Altersparte der RBB-Radios "weitergereicht" werden müssen, also zu Antenne Brandenburg und/oder Berlin 88,8.
Ginge es nach "Alterssparten, dann wäre manches von 88acht jünger als etliches von Radio Eins. Glücklicherweise geht es da bislang noch nach "Mainstream" und "Musikkultur". Und da sind Jahrzehnte mitunter völlig wurscht.
 
Ab heute gibt es ein neues Musikspecial auf radioeins, ROOTS wird erstmal aufs Eis gelegt. Die Gründe sind seit Corona ja bekannt....

https://www.radioeins.de/programm/sendungen/roots/

https://www.radioeins.de/programm/sendungen/sister_moon/

Und hier Anmerkungen von Wolfgang Doebeling zum Geschehen:

http://forum.rollingstone.de/foren/topic/29-03-2020/page/5/
Nun hat sich Wolfgang Doebeling auf der radioeins-Seite (siehe Link zu ROOTS) geäußert und von einem "Schlag ins Kontor" geschrieben.
 
Eieiei, ob man unter den Voraussetzungen nochmal zusammenkommen wird? Man kann den Eindruck gewinnen, es findet mehr Kommunikation nach außen statt als zwischen Wolfgang Doebeling und der "zuständigen Musikredakteurin". Als unbeteiligter Beobachter fühlt man sich hier wirklich auf unangenehme Weise in die Lage eines Voyeurs gebracht.
 
Auf der Website und in der App klafft morgen nun in der Vorschau eine Lücke zwischen 23:00 und 01:00 Uhr, man könnte denken, Elektro Beats sendet 4h. Ich bin mir nicht sicher - aber da stand doch schon mal die “Roots Ersatzsendung" oder?
 
Hallo,
auch wenn´s dabei um eine "räumliche Neubesetzung" geht..:

Weiß jemand, warum radioeins nicht mehr aus dem Babylon sendet und der Raum offensichtlich aufgegeben wird. Und - ob nach dem Sommergarten im Frannz im Herbst dann eine andere "Location" als Berliner Sendestudio fungiert?

Wenn ich´s richtig mitbekommen habe, war Kuttner am Mittwoch die vorletzte und Soundcheck gestern die letzte Sendung vom Rosa-Luxenburg-Platz.

Danke schon mal für erhellende Infos....
 
Die haben doch ihre Dachlounge in der Masurenallee renoviert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Ich könnte mir vorstellen, das die dann von da senden, so wir derzeit radio88,8 morgens.
 
Zur Zeit kann man die Vorteile des Studios ja nicht nutzen. Gäste in und um Berlin können nicht vorbeikommen, abgesehen davon, dass das Konzept dafür eigentlich Musiker vorsieht, die an dem Abend irgendwo in Berlin auftreten sollten, was sich im Moment erübrigt.
 
@ThoRr

Wolfgang Döbeling nimmt die Sendung nicht in Köln auf sondern hier:

Deutschlandradio
Hans-Rosenthal-Platz
10825 Berlin

Nun zum anderen Thema:

Also von mehreren Moderatoren hat man immer wieder zu lesen bekommen,
dass sie Ihre letzte Sendung im Radiostudio im Kino Babylon durchgezogen haben.

So zuletzt Jürgen Kuttner und Silke Super auf Instagram

Wo die Reise hingeht, entzieht sich aber meine Kenntnis.

Bevor in dem Ladengschäft ein Radiostudio drinnen war, konnte man dort übrigens Schallplatten kaufen.

Raffaela Jungbauer kann man jetzt auch Freitags ab 17 Uhr, in der neuen Sendung "Hoch die Hände Wochenende! ", als Sommerersatz für die Sendung: "Bonnies Ranch" hören.

Auf jeden Fall macht es den Eindruck, dass es nicht nur wegen der Sommerpause gerade eine größere Umbauphase bei Radio Eins gibt.
 
Raffaela Jungbauer kann man jetzt auch Freitags ab 17 Uhr, in der neuen Sendung "Hoch die Hände Wochenende! ", als Sommerersatz für die Sendung: "Bonnies Ranch" hören.
Naja...so neu ist die Sendung auch nicht. Die gibt es schon länger, wenn "Bonnies Ranch" ausfällt, bzw. schon seit dem Ende von "Radio Zwei".

Auf jeden Fall macht es den Eindruck, dass es nicht nur wegen der Sommerpause gerade eine größere Umbauphase bei Radio Eins gibt.
Inwiefern? Mir ist da bis auf den Studiowechsel nichts aufgefallen.
 
Ok das war mir erst neulich so richtig aufgefallen.

Ich bin schon der Meinung,dass es einige kleine Änderungen dort gibt
und nicht jede gut ist.

Aber das ist ja nur meine persönliche Wahrnehmung von daher.....

Sehr interessant fand ich aber die letzten beiden Folgen vom Medienmagazin,
hier geht es um Innovation.

Innovation Folge 1

Innovation Medienmagazin Folge 1

Innovation Folge 2

Innovation Medienmagazin Folge 2
 
Zuletzt bearbeitet:
zynisch war’s nicht gemeint, aber verstehe nicht ganz, wieso man die Erkenntnisse nicht einfach hier postet statt es spannend zu machen?
Es ist als würde man mit einem Lehrer schreiben aber ich antworte auch gerne hier drauf.
Weil jeder Mensch eine andere Auffassungsgabe hat und Inhalte anders wahr nimmt.
Wie konsumieren diesen Radiosender den ganzen Tag und machen uns keine Gedanken über
die Hintergründe zu manchen Entscheidungen? Das muss ja nicht unbedingt sein.

Also zum Beispiel, wie viel Geld Deutschlandradio zur Verfügung hat und wie man damit umgeht.
Wie man die Rolle von Podcasts in Zukunft sieht.
 
Ganz ehrlich, ich möchte in einem Forum, das aus geschriebenen Worten besteht auch Informationen aus geschriebenen Worten. mein Interesse, mir ellenlange Podcasts anzuhören, tendiert bei der Forenlektüre, die mehr oder weniger schnell "zwischen Tür und Angel" geschieht, exakt gegen Null. Zumindest eine kurze Inhaltszusammenfassung - aus geschriebenen Worten - erwarte ich in einem lektüreorientierten Umfeld.
 
Oben