Neuzugänge und -besetzungen sowie Änderungen bei radioeins


Nee das sehe ich anders, in einem Forum muss man den Mitmenschen nicht alles vorkauen
und ja ich hab ja nun kurz beschrieben, worum es in den beiden Folgen geht.

Die Zusammenhänge sind da teilweise sehr komplex, das kann ich gar nicht zusammen fassen.
 
Hallo Leute, das Bangen hat ein Ende,
in der kommenden Woche ist Wolfgang Doebeling wieder bei Radio Eins zu hören.

Allerdings war die letzte Sendung von Sister Moon auch sehr traurig,
Raffaela Jungbauer hat sich genau mit der Musik, die sie gespielt hat, ausgedrückt.

Man beachte alleine das erste Stück.
Die letzte Sendung kann man hier nachhören.

https://www.radioeins.de/programm/sendungen/sister_moon/
 
Schön dass wieder alles seinen gewohnten Gang geht. Diese Ersatzsendung werde ich nicht vermissen. Vielleicht findet man dafür ja einen anderen Platz, z.B. da wo zur Zeit noch eine Wiederholung läuft und dann eben dafür eine Wiederholung weniger. Somit wäre allen geholfen.
 
Ich werde mir das Buch kaufen.

Das ist auf jeden Fall eine Frau, die einen bleibenden Eindruck hinterlässt.
Hat was Elfenhaftes nicht von dieser Welt, sehr nett und nicht von Oben herab,
das kann ich bestätigen. War bei mir mal sehr hilfsbereit, dafür bin ich Ihr sehr dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Um halb Eins nachts?
Welcher Buchladen hat denn um die Zeit noch auf?
Du sollst doch lokal kaufen, um deinen
örtlichen Einzelhandel zu stärken
gegen den Leerstand in den Innenstädten.

Wohl keinen Bock auf Maske gehabt, was? :D

PS: Danke für den Buchtip, das wird ein Geschenk.:thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:
Nun es ist doch am Ende ganz einfach,
ein schöner feiner Skandal bringt eine große Aufmerksamkeit und
die braucht es, damit sich Jemand für so einen Podcast interessiert.

Es ist natürlich blöd, wenn man an Kollegen Vorwürfe adressiert, die man sich
eigentlich auch selbst in den Briefkasten rein werfen könnte. ( Stichwort Lisa Eckart )

Aber zu sagen, man ist in eine Rolle geschlüpft und das ist jetzt Satire, das ist schon echt frech.
Bei aller Liebe, die Beiden haben ein Tresengespräch geführt
und haben sich stellenweise vergessen, so einfach ist das.

Die Qualität der Aufnahme ist für sich eine Qual, das klingt wirklich grausam!

Hier kann man den Podcast übrigens hören:


Am meisten tut mir aber eher hier Robert Skuppin leid, der schwimmt
jetzt durch einen See aus Sch**** und hat noch ein gutes Stück zum Ufer und einer Dusche.
 
Zuletzt bearbeitet:
An dieser Stelle möchte ich (weil danach gefragt wurde) noch einmal kurz das Thema "geänderte Regionalisierungen" bei RadioEins aufgreifen, das beim Sorb. Rundfunk etwas fehl am Platze ist. Durch "Änderungen bei RadioEins" wird das zumindest noch am Rande abgedeckt.

Ich habe heute mal bewusst drauf geachtet, und um 9:17 lief auf RadioEins Frankfurt ein regionaler Veranstaltungshinweis von Chris Weiland, der auch in der Zeitenübersicht auf
https://www.radioeins.de/programm/studios/frankfurt.html
verzeichnet ist.
Ich habe daraufhin zunächst zu RadioEins Cottbus und anschließend zur Hauptversion Berlin/Potsdam umgeschaltet: Auf beiden lief ein identischer Spot/Promo (Eigenwerbung) für Fußball und kein VA-Tip, obwohl dieser für CB hier
https://www.radioeins.de/programm/studios/cottbus.html
angekündigt wird. Cottbus übertrug um 9:17 die Hauptversion Ber/Potsdam.
Die Umschaltung/Ausstieg war etwas holprig: FFO war etwas früher "durch" und so war auch da noch am Ende der Slogan "Nur für Erwachsene" aus dem Fußballpromo zu hören. Die Telefonnummer dient wohl der Verlosung von Karten für die Theater-Aufführung in Beeskow.

Um halb 10 liefen (entgegen der Angaben auf der Seite) auf keinem der Sender, also weder FFO noch CB, regionale Nachrichten oder regionaler Service sondern das Berliner/Potsdamer Programm. Den "Service für Ostbrandenburg" konnte ich schon länger nicht mehr beobachten (Anfang 2019 gab es den aber noch).

Man kann also davon ausgehen dass es (warum auch immer) bei der
Regionalisierung ggü. der Homepage einige Änderungen ergeben hat.

Achso: Beim Fußball-Tippspiel werden an jedem Spieltag Dual-Digitalradios verlost! :thumbsup:

Sehr gut umgesetzt finde ich die neue Interviewreihe mit sämtlichen
Stadionsprechern, launige Fragen und wirklich nette Gespräche. :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Ich gehe nochmal kurz auf meinen Beitrag ein,
heute morgen war der 3 Stunden- Podcast bei Youtube noch verfügbar, nun ist er verschwunden!

Den Podcast kann man noch in der ARD Audiothek hören und runter laden.

https://www.ardaudiothek.de/schroeder-somuncu/coronaleugner-bild-und-grenzueberschreitung/80326388

Man höre sich mal als Kontrastprogramm den Podcast von Volker Wieprecht und Robert Skuppin an.
Total liebvoll gemacht, mit einer tollen Linie drinnen, lustig und informativ.


@s.matze

Ich habe mir mal deine bereit gestellte Audiodatei angehört und
man kann ja wirklich sagen, dass das richtig grausam klingt.

Mir war absolut nicht bewusst, dass es Regionalisierungen bei Radio Eins gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Man höre sich mal als Kontrastprogramm den Podcast von Volker Wieprecht und Robert Skuppin an.
Erinnert mich an das Geschnatter, bei dem ich mal in einer Mitfahrgelegenheit darum bat, es auszustellen, woraufhin ich bereits nahe Funkturm (die Fahrt ging am ZOB los, ich hatte mich noch gar nicht richtig hingesetzt) wieder rausgeflogen wäre.

Was bin ich froh, dass mir der RBB das Hören von Radio Eins schon vor Jahren abgewöhnt hat. Vorher wenigstens noch einige der Musiksendungen am Abend, seit 9 Jahren gar nicht mehr. Somit bleibt mir sowas auch erspart. Nicht mein Humor, nicht mein Verständnis von Radio, nicht mein Programm. Nur meine Gebühren. ;)
 
@lg74

Dann höre mal bitte bei den Strittigen Podcast rein, da ist auch was von deinen Gebühren rein geflossen.
Was sagst Du erst dazu? :oops:

Roots mit Wolfgang Doebeling ist doch ganz alte feine Radioschule,
die Sendung kann man ja wirklich einschalten und das Medienmagazin
höre ich mir auch immer Montags an.
 
Dabei ist radioeins doch eine Oase des guten Radios.
Ich würde da eher Radio Brandenburg darunter verstehen. Oder mit heutiger Genügsamkeit ausgestattet Bayern 2.

Dann höre mal bitte bei den Strittigen Podcast rein, da ist auch was von deinen Gebühren rein geflossen.
Was sagst Du erst dazu?
Ich hielt von diesem Rumgepöbel bislang nichts und werde da auch jetzt nicht reinhören, wo paar andere "aufgewacht" sind. Ich muss täglich im Alltag genug Sch... fressen, ich habe dafür keine Kapazitäten frei.

Roots mit Wolfgang Doebeling ist doch ganz alte feine Radioschule,
die Sendung kann man ja wirklich einschalten
Ja. Oder Holger Luckas, Held meiner Jugend (sendet der noch?). Oder Jürgen König (oder haben sie den inzwischen ganz rausgekürzt?).

Aber bitte nicht in dieser Tonqualität. Ich bin kein Masochist.
 
Dann hör sonntags 23-01Uhr (ROOTS), sonntags 20-21Uhr (KING'S HOUR mit Jürgen König) und mittwochs 23-01Uhr (FREISTIL mit Holger Luckas) radioeins. EXPERIENCE mit Helmut Heimann montags 23-01Uhr müsste dir dann eigentlich auch zusagen. Ich habe nichts beim Ton auszusetzen, ich höre allerdings den Stream nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe nichts beim Ton auszusetzen, ich höre allerdings den Stream nach.
Ich muss hier lg74 recht geben, das Signal wird leider heftig durch die Mangel genommen (egal welcher Ausspielweg), da wird heftig komprimiert (ausdrücklich ist Datenreduktion für die einzelnen Wege nicht gemeint).
Schlimmer geht freilich immer, aber auch mir ist es zu viel... bei Zimmerlautstärke auf einer durchschnittlichen Stereoanlage (nicht abwertend gemeint, sowas steht bei mir auch hier und da) oder im Auto mag‘s noch gehen, das Signal ist aber eine Qual auf besseren Abhören oder unter brauchbaren Kopfhörern. Leider. Kann nämlich mit Musik und Präsentation schon gut leben (vor allem, wenn man es mit anderen deutschsprachigen Popwellen im weitesten Sinne vergleicht), aber der Klang... da reicht es schon beispielsweise zu 1live oder WDR 2 zu schalten. Auch heftig komprimiert, aber nicht so, wie es schon mal gesagt wurde, klebrig.
 
Oh je,
Radio Eins erlebt gerade einen Shitstorm, den es in der Geschichte dieses Radiosenders noch nicht gegeben hat. Wenn man alleine bei Instagram schaut, was da abgeht, dann muss man schon tief durchatmen.

Hier kann man die strittige Passage nochmal sehen:


Und hier gibt es eine gute Antwort von Sarah Bosetti dazu.
(Sarah Bosetti hat eine Kolummne bei Radio Eins)


Und wie es zu erwarten war, hat sich inzwischen auch Robert Skuppin dazu positioniert.

Hier kann man die Erklräungen von Florian Schröder, Serdar Somuncu und vor allem Robert Skuppin hören.

Mal sehen, wie das weiter geht.

@lg74

Jürgen König, Holger Luckas und Wolfgang Doebeling gibt es alle noch.

Jürgen König macht die Kingshour immer Sonntags von 20 bis 21 Uhr,
der ist aber viel mehr als Redakteur bei Radio Eins unterwegs.
Für die Blaue Stunde und ich meine auch für Bonnies Ranch.
Man könnte meinen der ehemalige ESP Lehrer muss bei Radio Eins den Tierdompteur geben.

Allerdings kann ich seine Kingshour nicht mehr hören.
So ist das manchmal, man lernt Jemanden persönlich kennen und ist danach etwas geknickt.

Bei Wolfgang Doebeling war es in den letzten Wochen und Monaten haarig.
Da war es nicht sicher, ob er aus dem Corona-Lockdown wieder zurück kehren durfte.

Dazu kann man auch hier einiges dazu nachlesen ;

https://forum.rollingstone.de/foren/topic/29-03-2020/page/8/

Ich finde es ganz toll, dass nach 5 Monaten bangen, der 70 Jährige Vinylliebhaber nochmal ran darf.

Wir haben aber jemanden jetzt ganz sträflich vergessen!
Jürgen Kuttner!

Der taucht immerhin ab und zu im Netz wieder mit dem Sprechfunk auf!!!

So hört sich das ganze dann an.
Da muss Dir alten DT64 Liebhaber doch das Herz aufgehen!

 
Danke, lass mal. Das muss ich mir alles nicht unbedingt geben.

Radio Eins erlebt gerade einen Shitstorm, den es in der Geschichte dieses Radiosenders noch nicht gegeben hat.
Ich werde trotzdem das, was dazu führte, jetzt nicht "probeverköstigen". Vielleicht bin ich auch einfach nicht cool genug, nicht hip genug, nicht intelligent genug, um die Aussagen richtig zu deuten, um dieses oder jenes zu verstehen. Ich tauge halt nicht als Hörer für das Programm. Wort auf Radio Eins war zu jeder Zeit nur seltenst für mich erträglich. Ausnahme: das Medienmagazin. Und da mich vieles aus dem Bereich inzwischen auch nicht mehr interessiert (weil es sich ohnehin in eine Richtung entwickelt, mit der ich nicht mehr viel anfangen kann), interessiert mich auch das kaum noch.

Alleine der Sendungstitel... https://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik

Liest sich alles richtig gut. Ich "mag" den Humor, den man bei Radio Eins pflegt.

Und schon sind wir wieder beim Thema.

Da muss Dir alten DT64 Liebhaber doch das Herz aufgehen!
Wieso? Erstkontakt als Radiohörer mit Jürgen Kuttner war für mich am "Stimmbruch"-Abend Ende Dezember 1991. Vorher nie gehört. Das war in den letzten beiden Wochen des echten DT64. Ja, das Geschnatter dieses Reporters war an dem Abend ganz unterhaltsam. Aber sorry, heute löst so etwas bei mir nur Abschaltreflexe aus.

Huch, Marion Brasch. Hätte ich jetzt erst gar nicht erkannt. Das ist die Frau, die auf DT64 Donnerstag abend 2 Stunden lang anmutige Musik spielte und dazu passend auch moderierte?
 
Sorry, ich bin da einfach "raus". Das ist eher ein Problem "ich vs. Gesellschaft", es ist ja nun nicht so, dass ich stattdessen 104.6RTL oder Energy hören würde. Radio ist ein Fenster der Gesellschaft und aus der habe ich mich weitgehend zurückgezogen. Ich habe mit dem ganzen Zirkus nur noch so wenig wie möglich zu tun, weil ich nicht mehr die psychischen Ressourcen habe, es zu ertragen. Auch nicht die "Lebensrealität", die Radio Eins zu bedienen versucht. Ist halt nicht meine.
 
Was bin ich froh, dass mir der RBB das Hören von Radio Eins schon vor Jahren abgewöhnt hat.
Du weißt gar nicht, was du da alles verpasst.
Ich ärgere mich eher, dass ich mir das Hören von Radio Eins erst vor Jahren angewöhnt habe!
Wer so etwas sagt, dem können Inhalte und gute Musik ja nicht so wichtig sein. :)

Auch nicht die "Lebensrealität", die Radio Eins zu bedienen versucht. Ist halt nicht meine.
Die kommt ja eher in Sendungen wie dem schönen Morgen und dort vor allem in den Kommentaren und Veranstaltungstips zur Geltung, das höre ich auch nicht unbedingt (zumindest nicht gezielt).
In den hervorragenden nächtlichen Musiksendungen bekommt man davon nicht soviel mit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Radiowaves, bist du es? Ich kann nicht verstehen, wie man sich so sehr an Darbietungsform und Klangqualität aufhängen kann, dass der Sender "unhörbar" wird. Radio Brandenburg war bestimmt ein toller Sender, aber gibt es halt nicht mehr. Wie sollte man solch einen Sender auch für ein 3-Millionen-Einwohner-Bundesland legitimieren?
 
Oben