1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

now playing.txt

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von dave1107, 29. Dezember 2017.

  1. dave1107

    dave1107 Benutzer

    Ich habe einen Online-Radiosender bei laut.fm. Mein Problem ist, dass ich jetzt alle 30min einen Werbetrigger spielen muss und keine Titelinformationen habe. Meine Idee ist, dass ich eine now playing.txt erstelle, wo ein "Song" mit dem Namen des Senders 30min dauert und dann der Werbetrigger (3sek)kommt. Meine Frage ist jetzt, ob und wie ich das umsetzen kann?
     
  2. Skywise

    Skywise Benutzer

    Also, jetzt mal abgesehen davon, daß ich nicht weiß, was "ich habe keine Titelinformationen" bedeuten soll - insgeheim glaube ich, ich sollte besser diesbezüglich gar nicht nachfragen, weil ich die Vermutung habe, eine Antwort zu bekommen, die den AGBs von laut.fm widerspricht -: warum stellst Du die Frage hier und nicht im DJ-Forum von laut.fm? Dort treiben sich doch genug Verrückte herum, denen Gestaltung der Webseite und Programmierung von Features wichtiger zu sein scheinen als die des Sendeprogramms ...?

    Gruß
    Skywise
     
    Reglerwärmer und dave1107 gefällt das.
  3. dave1107

    dave1107 Benutzer

    Mit Titelinformationen meine ich die TAGs (Autor, Titel, Album, Jahr...)
     
  4. WL-Radio

    WL-Radio Benutzer

    Finde ich nicht sehr wertschätzend und sehr verallgemeinernd...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2017
  5. Skywise

    Skywise Benutzer

    War auch nicht wertschätzend gemeint ;)
    Verallgemeinernd allerdings auch nicht.
    Mal kurz und salopp formuliert: es gibt halt einige Diskussionen im laut.fm-eigenen DJ-Forum, bei denen ich mir die Frage stellen muß "Was ist hier Verpackung und was Inhalt?". Wenn ich das Gefühl habe, daß da jemand seine ganz, ganz tolle Internetseite mit einem Radiostream hintergrundbeschallen möchte, der sich aus den Datenbeständen Dritter zusammensetzt, empfinde ich das als Herabwürdigung der gesendeten Inhalte. Ist natürlich nicht bei allen Diskussionsteilnehmern der Fall, höchstwahrscheinlich sogar eher bei der absoluten Minderheit. Der Eindruck drängt sich mir halt bei einigen besuchten Seiten bzw. Diskussionskommentaren auf.

    @dave1107:
    Dann muß ich doch nochmal rückfragen, weil ich die Auskunft nicht richtig verarbeitet kriege, sorry:
    Was genau treibst Du? Ich interpretiere Deine Aussagen
    - entweder so, daß Du über eine Sendesoftware laut.fm ansteuerst und vermutlich live ein DJ-Set oder Ähnliches absetzt. Dann hätte Dein Live-Mix natürlich erst mal keinen Tag. In diesem Fall hätte ich naiv gesagt, daß Du doch über Deine Sendesoftware etwas ohne Programmierung o. ä. basteln kannst, oder? Mal ganz blöd: beispielsweise beim SAM hatte ich mal stumme Dateien mit ca. 20, 30, 40 und 60 Minuten Laufzeit. Diese wurden entsprechend der Sendung/der Moderation/der Live-Musik mit einem Tag versehen und dann lief diese Datei im Hintergrund mit, lieferte dem Stream die anzuzeigenden Daten, während parallel live gesendet wurde. Wenn die Datei abgelaufen war, wurde die nächste angestoßen. Dürfte mit jedem halbwegs guten Sendeprogramm klappen. Ob und wie der Live-Sound während des anschließenden Stücks unterbrochen wird oder ob eventuell Musik in den Hintergrund gedrängt wird, weil der Live-Sound Priorität hat, hängt in diesem Fall von der Sendesoftware und ihren Möglichkeiten ab, das wäre keine Frage von bzw. für laut.fm.
    - oder so, daß Du nicht weißt, wie man seine Titel ordentlich beschriftet ...?

    Gruß
    Skywise
     

Diese Seite empfehlen