NRJ-Expansion geht weiter


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
NRJ will dieses Jahr in D ins TV-Geschäft einsteigen und eine Frauenzeitschrift auf den Markt werfen. Und:

Des weiteren ist geplant, die Zahl der Radiostationen in Deutschland zu erhöhen. Bislang hat Radio Energy in Deutschland sieben Sender. Mathieu Sibille, COO International der NRJ Group, gegenüber w&v: "Am Jahresende werden wir auf jeden Fall mehr NRJ-Stationen haben." Interessiert ist das Medienunternehmen auch an den Radioanteilen des Axel Springer Verlags. Man wolle, so Sibille, Springer gerne dabei helfen, eine Lösung zur Umsetzung seiner TV-Pläne zu finden.
Welche Sender da wohl gemeint sind? :confused:
Und: Wird sich Springer von NRJ helfen lassen?
 
#2
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Zitat von Sachsenradio2:
Des weiteren ist geplant, die Zahl der Radiostationen in Deutschland zu erhöhen. Bislang hat Radio Energy in Deutschland sieben Sender. Mathieu Sibille, COO International der NRJ Group, gegenüber w&v: "Am Jahresende werden wir auf jeden Fall mehr NRJ-Stationen haben."
Ist das nun eine Ankündigung oder eine Drohung?

Zitat von Sachsenradio2:
Und: Wird sich Springer von NRJ helfen lassen?
Denen wird alles recht sein.
 
#3
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Hat Mathieu Sibille nicht auch im letzten Jahr so eine "Ankündigung" gemacht, neue Radiosender zu kaufen???

Soll wohl die Vorlage für die Spekulation: "Energy kauft Fantasy 2006" werden?
 
#4
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Hm, irgendwo schwirrte doch mal eine Info darüber herum, bei welchen Sendern Springer mit drin hängt - wo wäre ein Einstieg von NRG denn möglich?
 
#5
AW: NRJ-Expansion geht weiter

1.) heißt die Senderkette NRJ

2.) gibt's die Info über Springer-Radiobeteiligungen u.a. hier im ersten Posting. Eine Suchanfrage hilft (wie immer) sofort...
 
#6
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Zitat von Coldplay:
1.) heißt die Senderkette NRJ

2.) gibt's die Info über Springer-Radiobeteiligungen u.a. hier im ersten Posting. Eine Suchanfrage hilft (wie immer) sofort...
Bissige Antwort. :-/ Natürlich war mir klar, dass ich solche Beteiligungen im Netz finde, ABER eine Ahnung WELCHE Sender nun in Frage kommen würden habe ich trotzdem nicht. IHR seid doch hier die Radioexperten (gut, du vielleicht jetzt nicht, kann ich nicht beurteilen).
 
#7
AW: NRJ-Expansion geht weiter

@mP:
In erster Linie würden Sender in Frage kommen, in deren Sendegebiet noch kein Energy zu hören ist, das wären Hitradio FFH, Radio NRW, FFN und RSH.
 
#8
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Das ist mal eine hilfreiche Antwort, vielen Dank. ;) Aber anscheinend scheint das Thema hier ja nicht so brisant zu sein, von daher soll es das dann mit Fragen von meiner Seite her gewesen sein.
 
#10
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Some procedure than last year, James: NRJ kündigt den tollen Superdeal an, und was kommt am Jahresende raus: der Kauf eines Lokalsenders in Hinterkleckersdorf mit einer technischen Reichweite von 1000 Leutchen. Ist doch immer das gleiche :wow: :wall: :eek:
 
#11
AW: NRJ-Expansion geht weiter

NRJ wird eher nicht einen landesweiten Sender übernehmen, da sie sich in jedem Land bisher eher auf Metropolenradio konzentriert haben. Das ist auch ihre Strategie.
Welche Strategie hinter dem Aufkauf von RTV liegt, werden sie sicher selbst wissen.
 
#12
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Ich kann mir nicht vorstellen was NRJ noch kaufen kann. In NRW müsste (noch) nichts gehen, Frankfurt wäre vielleicht ne Option aber was käme da in Frage? Eine weitere Option wäre Fantasy in Augsburg, da könnte man Dieter Strehle und Stefan Ibelshäuser vielleicht noch einen Sender aufbrummen, (Energy Bayern) aber das ist nach so vielen Jahren voller Gerüchten auch unwahrscheinlich. Hat irgendjemand eine Idee??
 
#15
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Springer halte ich für völlig ausgeschlossen, da die nirgendwo alleine beteiligt sind. Bevor die Franzosen da ihre Kraken ausbreiten, werden die anderen schon ihr Vorkaufsrecht geltend machen.

Was ich am wahrscheinlichsten halte ist...Skyradio Hessen. Murdoch will seinen Laden in Holland verkaufen. Dort gibt es zwar Interessenten, die aber nur an der holländischen Frequenzkette interssiert sind. Der deutsche Ableger fällt also an jemand anderen. Und da könnten die Franzosen hineinsteigen. Zumal das neue Skyradio-Format schon fast NRJ-like ist.
 
#16
AW: NRJ-Expansion geht weiter

So viele potentielle Opfer gibts da gar nicht.
Schleswig-Holstein: würde mir höchstens delta radio einfallen, die ja schon in etwa die Zielgruppe ins Visier nehmen, aber die sind gut unter Dach und Fach

Hamburg: gibts schon NRJ
Bremen: dito
Niedersachsen: Radio 21?
NRW: nix
R-P: Rockland oder Antenne West/Koblenz
Saarland: nix
BaWü: Hit 1, Antenne Südbaden, Donau 3FM
Bayern: Fantasy ;) sonst fällt mir da nix ein
Sachsen: schon präsent
Thüringen: Top 40...die gehören aber zur Antenne
Sachsen-Anhalt: 89.0, das wär wohl die grösste Option!
Berlin/Brandenburg: da sindse ja auch schon
also hätten wir das ganze schon durch
 
#17
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Um deine Liste zu ergänzen:
Hessen: Main FM villeicht.
Mecklenburg-Vorpommern: Ostseewelle?!? (Gab es da nicht auch schon Gerüchte?)

Zu Rheinland-Pfalz: Hängt bei Rockland nicht schon der RPR mit drin?

Zu Sachsen-Anhalt: Dass sie mit der 89.0 einen RTL-Sender übernehmen, halte ich für unwahrscheinlich.
 
#18
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Zitat von Der Radiotor:
Springer halte ich für völlig ausgeschlossen, da die nirgendwo alleine beteiligt sind. Bevor die Franzosen da ihre Kraken ausbreiten, werden die anderen schon ihr Vorkaufsrecht geltend machen.

Was ich am wahrscheinlichsten halte ist...Skyradio Hessen. Murdoch will seinen Laden in Holland verkaufen. Dort gibt es zwar Interessenten, die aber nur an der holländischen Frequenzkette interssiert sind. Der deutsche Ableger fällt also an jemand anderen. Und da könnten die Franzosen hineinsteigen. Zumal das neue Skyradio-Format schon fast NRJ-like ist.
Woher weisst Du, dass die Sender getrennt verkauft werden? Ich habe imme rnur gehört, dass alles als Paket weggehen soll:confused:
 
#19
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Vielleicht indem man einfach mal 1 + 1 zusammenzieht. Welcher ausländische Investor sollte denn sonst Interesse an Sky haben? Ausserdem ist es bei Unternehmenskäufen üblich Unternehmen oder Aktivitäten, die nicht zum Kerngeschäft gehören, weiterzuverkaufen. Damit finanziert der Käufer auch einen Teil des Kaufpreises.
Das Problem bei Sky: Hohe aufgelaufene Verluste = hoher Kaufpreis, eine sehr teure Sendekette = wenig Chance auf schrumpft der junge Markt aufgrund der Altersstruktur. Mit Cherie FM und Rire & Chansons hat ENERGY zwei Formatalternativen. ENERGY würde in Berlin sicherlich gern sein deutsches Flagschiff im älteren Bereich abstützen. Die neuen Studios wären groß genug dafür. Mein Tipp: Hamburg oder Berlin (4 Kaufkandidaten).
 
#20
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Ich fände es angebrachter das Geld in schon vorhandene ENERGY-Stationen zu stecken.
ENERGY Berlin würde eine kleine Geldspritze zur Aufwertung des Programmes ganz gut tun.
Oder ist der Sinn der Expansionidee ein flächendeckendes Discount-Radio in Deutschland zu etablieren?
À la Schlecker & Aldi = Billig, billig und alle 100m zu finden!?
 
#21
AW: NRJ-Expansion geht weiter

Zitat von andy.dx:
Oder ist der Sinn der Expansionidee ein flächendeckendes Discount-Radio in Deutschland zu etablieren?
Ein knappes Ja sollte als Antwort genügen: ja.

Zitat von abdy.dx:
À la Schlecker & Aldi = Billig, billig und alle 100m zu finden!?
Ach, Schlecker, der alte Monopolist! Billig sind die aber nicht, nur sehr dicht gestreut. Wie mir ein Bekannter berichtete, wird der Laden in Fachkreisen auch gerne Ar~ genannt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben