NRJ Sachsen im Umbruch


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

rezzler

Benutzer
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Wenn der gesunde Menschenverstand überall herschen würde sähe vieles anders aus.

Abgesehen davon kann ein Radiosender immer besser werden, nur die Wahrscheinlichkeit ist gering.
 

baloony2000

Benutzer
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Ich wundere mich auch schon, daß Stefan Große nicht mehr zu hören ist. Hält es kein Sidekick lange aus bei Freddy oder umgekehrt?

Auch die "Glocken läuten" Aktion wuede "entschärft". Gab es Ärger mit Menschenrechtlern oder was?

Mittlerweile weiß man gar nicht mehr was die nun wollen, obwohl ich einigermaßen froh bin, daß das "Weck Attack" Generve aufgehört hat. Klang mir sowieso nach Fake, immer nach dem 2. Klingeln war jemand dran und immer der, der auch angerufen wurde. Welch Zufall.
 
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Freddy hat doch in den letzten Jahren mindestens 4 oder 5 Kollegen verschlissen. Die Lady weiss sich eben zu positionieren bzw zu vernetzen in der Sendergruppe....Ob sich das langfristig auszahlt... who knows, denn wenn der eigene Name so verbunden wird mit einem Produkt, fällt es anderen Leuten mit Sicherheit schwer einen so mit Energy verbundenen Namen auf die Antenne zu lassen..



Stimmt es eigentlich, dass auch der Geschäftsführer zum Jahresende geht ?

Dass die "Redaktionsleiterin" gehen muss ist logisch, nach dem Umzug des Senders hätte ich so ewtas schon vor viel längerer Zeit erwartet. Denn welche Redaktion hat Energy Sachsen ? Auf der Webseite gibt es nur zwei Mitarbeiter dazu ?

Naja was solls, der Sender spielt ja nun lange nicht mehr die Rolle wie vor 3-4 Jahren, da waren die mal auf nem guten Weg...Oder noch früher so um 2001.
 
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Also zunächst: Freddie ist auch schon im TV aktiv. Und über ihre Zukunft brauchen wir uns keine Gedanken zu machen. Denke ich.

Ansonsten read this:

Energy Sachsen baut Personal ab
Author: Daniel Große

19. 12. 2008 12:34

Die Gerüchteküche brodelt schon länger, bestätigt wurden bislang vier Kündigungen, mehr sollen es dem Vernehmen nach auch nicht sein. Für die Leipziger Volkszeitung habe ich vor zwei Wochen einen Artikel geschrieben, der nun heute erschien.

Energy Sachsen muss 2009 mit weniger Personal auskommen. Vier Mitarbeiter des Senders wurden im November darüber informiert, dass sie künftig nicht mehr benötigt werden. „Ja, es stimmt, dass mit einigen Personen für das kommende Jahr nicht mehr geplant wird“, bestätigt Pressesprecher Nico Nickel auf Anfrage. Unter anderem betrifft es on Air die Stimme von Stefan Große, bislang Co-Moderator von Morgenmoderatorin Freddy. Da wirkt es fast schon sarkastisch, wenn Nickel sagt: „Die bekannten Moderatoren werden weiterhin zu hören sein. Was sich bislang programmlich getan hat, wird fortgeführt.“

Die Kündigungen wären Ausdruck einer internen Umstrukturierung und würden nichts über die wirtschaftliche Situation des Senders aussagen. „Das ist eine rein strategische Entscheidung. Wir wollen, nachdem wir in den letzten Mediaanalysen unsere Hörerzahlen festigen konnten, nun wieder den spürbaren Aufwärtstrend schaffen und unsere Mannschaft besser aufstellen“, begründet Nickel den Wegfall der Stellen. Wie das inhaltlich funktionieren soll, wenn etwa der Programmchef nicht mehr auf seine Chefredakteurin zählen kann, dazu gibt es keine Verlautbarung. Programmchef Thomas Wetzel lässt auf die Pressestelle verweisen und Christopher Franzen, der ab nächstem Jahr Volker Schwarzenberg als Geschäftsführer ablöst, war auf mehrmalige Anfrage nicht zu erreichen. Sprecher Nico Nickel sagt aber, dass die Aufgaben der gekündigten Personen künftig andere Mitarbeiter übernehmen werden. Neueinstellungen auf den genannten Positionen werde es nicht geben.

Das klingt nach Einsparungen, auch wenn sie offiziell nicht so heißen dürfen. Eine personelle Vermischung mit Radio PSR oder R.SA sei trotz der räumlichen Nähe ausgeschlossen. „Das dürfen wir aufgrund der Gesellschafterstruktur nicht“, so Nickel. Im Bereich der Nachrichten gibt es allerdings bereits eine Zusammenarbeit – die Nachrichtensprecher der drei Sender sind beim PSR-Tochterunternehmen SachsenNewsNet angestellt.

Mit dem personellen Umbruch bei Energy Deutschland – hier gibt es seit Anfang November eine neue Führungsriege – stünde die Neuordnung im Leipziger Medienzentrum nicht im Zusammenhang, betont Nico Nickel. Vielmehr sei dies eine Entscheidung des Hauptgesellschafters Frank Otto, der zu 56 Prozent an Energy Sachsen beteiligt ist. Der künftige Geschäftsführer Christopher Franzen, Investmentbanker aus Hamburg, ist auch bei den übrigen Mehrheitsbeteiligungen der Frank Otto Mediengruppe, KISS FM in Berlin und Oldie 95 in Hamburg, in dieser Position eingesetzt. Ob dem viel beschäftigten Franzen da genug Zeit für seine gut aufgestellte Leipziger Mannschaft bleibt?

Quelle
 

Flooo

Benutzer
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Auch die "Glocken läuten" Aktion wuede "entschärft". Gab es Ärger mit Menschenrechtlern oder was?

Noch geschmackloser als eine geschmacklose Aktion ist, nicht konsequent zu bleiben:

Heilig Abend mit Ausziehen in der Kälte versauen? Is' nicht! Und schon gar nicht mit ENERGY Sachsen. Wir schicken euch im Winter natürlich nicht nackig vor die Tür...

Lächerlich.
 
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Hmm ich hab mir mal diesen Artikel des Kollegen Große zu Gemüte geführt und auch dessen Blog mal durchstöbert. Ich frag mich dabei, was der Typ nur macht, wenn er nicht nur Halbwahrheiten über Sachsens Radiosender schreiben kann. Sächsischen Quellen zufolge soll sich der Kollege auch mit der Freddy recht gut verstehen...

AAAAAber bei diesem Artikel musste ich doch sehr schmunzeln.Also auch großes Lob für den Kollegen Große.Sehr gut auf den Punkt gebracht !!!
Wenn die Aussagen des Sprechers der Sendergruppe in Leipzig stimmen kann man nur sagen:" Glaubt dieser Sendersprecher auch nur einen Furz davon, was er erzählt? Wie ändert sich denn die Senderstrategie, wenn man die Assistentin des GF`s entlässt`? Stimmt, das Programm hört sich ganz anders an....;)))
Ach und von wegen, eine gemeinsame Redaktion darf es nicht geben ?... Hey Landesmedienanstalt in Sachsen, seid Ihr da ???? AUFWACHEN und kontrollieren, wie sieht denn die gelebte Praxis aus in den Sendergruppen ?....

Und Fedddy ? Ich kann es nicht verstehen. Der normale Weg, einen Sender mehr Bekanntheit zu verschaffen, ist eine Stimme zu nehmen, die am Markt extrem auffällt und polarisiert, sei es ein Ami, Freddy oder sonstwer. Dadurch BUUMM in den Markt, dann holt man nen guten Sidekick, der nach und nach Anchor wird, um den breiten Markt anzusprechen und nicht nur durch Polarisierung zu punkten. Aber diesen Zeitpunkt hat Energy Sachsen lange verpasst... ? Dabei funktioniert das System doch in so vielen anderen Märkten....

Ach und Freddy macht TV ? Echt hab ich national noch nicht wahrgenommen... Was denn ? Bis Köln ist das noch nicht durchgekommen und dabei haben wir doch hier genug TV
 

cube

Benutzer
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

... in Köln schaut man doch nur TIMM, und dort ist Freddy wahrlich nicht zu sehen :wow:

Schönen Weihnachten Euch Allen ...

Der Cube
 

AirwaveMHz

Benutzer
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Dann rechnet mal zusammen, aus wie vielen Leuten der Sender faktisch noch besteht.

Personalvermischung ist ausgeschlossen ... sagt ausgerechnet Nic Nickel. Eigentlich ein Gag für sich.

Bin gespannt, wie lange TW den Spaß noch mitmacht. An ihm dürfte momentan jegliche Arbeit hängen bleiben, und unter den Bedingungen macht es irgendwann echt keinen Spaß mehr.
 

-alexander-

Benutzer
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Das klingt nach Einsparungen, auch wenn sie offiziell nicht so heißen dürfen. Eine personelle Vermischung mit Radio PSR oder R.SA sei trotz der räumlichen Nähe ausgeschlossen. „Das dürfen wir aufgrund der Gesellschafterstruktur nicht“, so Nickel. Im Bereich der Nachrichten gibt es allerdings bereits eine Zusammenarbeit – die Nachrichtensprecher der drei Sender sind beim PSR-Tochterunternehmen SachsenNewsNet angestellt.

An dieser Stelle von einer Zusammenarbeit zu sprechen, finde ich unglücklich. Soweit ich informiert bin, ist NRJ Sachsen Kundeder SNN - genau so wie Radio PSR und R.SA auch. So sollte es ja niemanden verwundern, dass man die Stimmen der NRJ-Nachrichtenredakteure auch auf den anderen Sendern hört. Ob das nun gut für das Produkt ist, ist wiederum eine ganz andere Frage...

Was ich aber auch nicht nachvollziehen kann, ist die radikale Personalpolitik auf redaktioneller Ebene (so der Zeitungsbericht stimmen sollte...). Wie will man denn bei der MA zulegen, wenn man an der Basis so massiv Jobs streicht?
 

K 6

Benutzer
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Wieso eigentlich Redakteure in der Mehrzahl? Nach meinen eher flüchtigen Beobachtungen gibt es da – und das war auch schon vor dem Einzug ins Regiocast-Funkhaus so – genau einen Mitarbeiter, der an Arbeitstagen morgens bis in den Vormittag Nachrichten liest. Und die wurden nun dem Vernehmen nach schon seit längerem von der SNN bezogen (in Textform natürlich).

Ein anderes Thema ist nun noch, wie die Regiocast-Nachrichten aktuell überhaupt organisiert sind. Auf den Firmennamen SNN würde ich da nicht mehr viel geben, denn die Abläufe scheinen doch ziemlich zwischen Leipzig, Kiel und ggf. auch Berlin aufgeteilt zu sein.
 

AirwaveMHz

Benutzer
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Wieso eigentlich Redakteure in der Mehrzahl? Nach meinen eher flüchtigen Beobachtungen gibt es da – und das war auch schon vor dem Einzug ins Regiocast-Funkhaus so – genau einen Mitarbeiter, der an Arbeitstagen morgens bis in den Vormittag Nachrichten liest. Und die wurden nun dem Vernehmen nach schon seit längerem von der SNN bezogen (in Textform natürlich).

Ein anderes Thema ist nun noch, wie die Regiocast-Nachrichten aktuell überhaupt organisiert sind. Auf den Firmennamen SNN würde ich da nicht mehr viel geben, denn die Abläufe scheinen doch ziemlich zwischen Leipzig, Kiel und ggf. auch Berlin aufgeteilt zu sein.

Teil 1 stimmt so nicht, Teil 2 seh ich genau so.
 
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Die SNN macht nur Regionalnachrichten in Sachsen. Mutmaßlich mit Zulieferung der Zeitungskollegen.
Neulich bin ich in Aue an einer leerstehenden Räumlichkeit vorbei gefahren, auf dessen Fenster die Aufkleber der SNN prangten.
Was die Lizenzauflagen für das ehemalige Network angeht: Eine Einhaltung dieser wird nicht überwacht oder aber, sie wurden heimlich geändert, was den Umfang lokaler Berichterstattung dank Auseinanderschaltung angeht.
 
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Es tut sich was.
Wobei NRJ und "strukturiert" arbeiten :confused::confused:
Und morgens jibbet jetzt auch viertel und dreiviertel in Schlagzeilenform Welt- und Lokalnews. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist, steht auf nem andren Blatt.
Ebenso die leicht überarbeiteten Service-Betten.
 

willibaer

Benutzer
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Und morgens jibbet jetzt auch viertel und dreiviertel in Schlagzeilenform Welt- und Lokalnews. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist, steht auf nem andren Blatt.
Ebenso die leicht überarbeiteten Service-Betten.

Dieses Schema gab es schon mal vor ein paar Jahren. :eek: Wiederauferstanden.

Somit ist jetzt von dreiviertel bis um aller 5 Minuten Nachrichten möglich. (15 Minuten vor um NRJ, 10 Minuten vor um Lokalsenderkette C, DD, Z, L..., 5 Minuten vor um PSR und um dann der Rest.:wall:
 
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

Ich hörte heute auch am Tage NRJ und war baff: Die Stundenuhr ist jetzt so, wie anno dazumal (?) bei Top 40: großer Mod-Break um xx.15 und xx.45, danach Wetter, dann News, Verkehr, Werbung. Und um nur ne kurze Musikmod inkl. Top of the hour. Und von Mandy fühlte ich mich nicht angeprollt sondern sympathisch durch den Nachmittag geführt, Musik war ansprechend, aber evtl. nur, weil ich lange nicht mehr diese Frequenz justiert hatte. Blöd nur, nach jedem Titel zu sagen : NRJ 200neu. So der aktuelle Subclaim.
 

dea

Benutzer
AW: NRJ Sachsen im Umbruch

... Musik war ansprechend, aber evtl. nur, weil ich lange nicht mehr diese Frequenz justiert hatte.
Das ist der Punkt. Was neues ist immer erstmal interessant und fast hätte ich gefragt, ob es sich lohnt, mal ein UKW-Radio aus der Versenkung zu holen. Aber nein, ich lass' es vorerst, habe einfach kein Vertrauen in die Sache. Solltest du in 1...2 Wochen immernoch so begeistert sein, werde ich dann auch langsam neugierig. ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben