ÖRF


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo, Nachbarn!
Eine Frage aus dem hohen Norden, auf die ich trotz Suchfunktion hier zunächst keine Antwort fand:
Warum lautet die Abkürzung des Österreichischen Rundfunks ORF und nicht ÖRF, wo doch zum Beispiel auch die Radioprogramme Ö1-3 heißen? Hängt das mit irgendeiner historischen Schreibweise (Oesterreich?) zusammen?
Nun ja, wäre nett, wenn ihr mir das bei Gelegenheit mal beantworten könntet.
Heißen Dank
Gruß,
FC
 
#2
AW: ÖRF

Hallo,

Gruß zurück in den hohen Norden! ;)

Naja, prinzipiell hast Du sicher Recht... ÖRF Österreichischer Rundfunk.
Ich weiß es nicht - denke mir aber einfach, daß ein Ö (also Umlaut) für viele Bereiche so manch u.a. technisches Problem darstellen könnten; und hier seien die URLs in Browsern nur nebenbei erwähnt. Und außerdem hat ORF meines Empfindens nach schlicht eine bessere Klangmelodie als ÖRF.

cu, Ivo
 
#3
AW: ÖRF

Hallo.
Naja, der ORF ist älter als das Internet... Und für die Internetseiten der Radioprogramme scheint das Ö ja auch kein Problem darzustellen?
Es bleibt also spannend.

Tschö mit Ö,
FC
 
#4
AW: ÖRF

diese österreichische wir-kaufen-alles-auf-tankstellenkette heißt doch auch "österreichische mineralölverwaltung" oder so und wird "OMV" abgekürzt...wobei die ganz besonders komisch drauf sind, die schrieben auch "omv" zweimal in unterschiedlichen schriftarten in ihr logo!

Österreich schriebt man auch schon seit es den ORF gibt mit "ö", ich wage sogar zu mutmaßen, man hat das schon immer so geschrieben :)

es bleibt weiter rätselhaft...
 
#5
AW: ÖRF

Das stimmt nicht ganz... Österreich hieß am Anfang Ostarrichi (oder so ähnlich)... mit O, nicht mit Ö. Übrigens, die OMV hat früher ÖMV geheißen und sich erst dann umbenannt.
 
#7
AW: ÖRF

Die OMV hieß ja früher ÖMV und war eher auf den dt. Sprachraum begrenzt.

Da der ORF aber auch in der EBU ist, wird die Abkürzung ÖRF hinderlich sein.
 
#8
AW: ÖRF

das omv-logo mit dem ö hat man beibehalten (weil man kaum sieht, dass das ein ö sein soll) & halt darunter in "normaler" schrift omv hinzugefügt.
österreich hieß nicht nur o-starrichi, sondern auch mal o-stmark ... *g*
 
#9
AW: ÖRF

@ andimik:
also bei den meisten EBU-Sendungen (eurovision song contest...) benutzt der ORF sonst immer im testbild den Namen "austrian broadcasting corporation" mit diesem Logo aus roten kreisen...

ich schließe mich also auch der kühnen These an, das "Oh-er-ef" einfach besser klingt als "öh-er-ef"
 
#11
AW: ÖRF

Tja, es ist viel Wasser die Donau heruntergeflossen, aber das Rätsel um das O und die beiden Punkte ist noch nict gelöst. Selbst der kundendienst vom orf weiß keine Antwort. Sinngemäß hieß in einer Antwort auf meine Frage per Mail: Man habe auch keine Ahnung. Und schließlich heiße es ja auch OMV und nicht mehr ÖMV. :( Da haben die wohl hier nach ner Antwort gesucht und in #4 die Lösung vermutet.

Also, falls noch jemandem eine erhellende Antwort einfällt, immer her damit.

Gruß,
FC
 
#12
AW: ÖRF

da die Webseite des Ö3 auch unter oe3.orf.at zu erreichen ist, vermute ich mal, das ORF die Abkürzung von Oesterreichischer RundFunk ist.
Vielleicht haben damals irgendwelche Geräte probleme mit Ö gehabt, oder es wurde weitsichtig bereits auf Internationalisierung gesetzt ;)

Mal abgesehen davon, das sich ÖRF scheisse anhört. Das ist ja fast wie "argh" :D
 
#13
AW: ÖRF

ok, das mit den websites ist ja insgesamt so ein österreich-problem, entweder man anglizismiert und schreibt "austria" (siehe telekom) oder man schreibt es mit oe...(siehe z.b. oesterreich.orf.at). wobei das wohl eher nüscht mit dem ORF und seinem Namen, sondern mit ASCII-codes und internationalisierung zu tun hat.

tja, wenn der ORF selbst nicht weiß, warum er heißt wie er heißt...hm, das schürt dann doch wieder meine allgemeinen Österreich-Vorurteile :D
 
#14
AW: ÖRF

...wenn der ORF selbst nicht weiß, warum er heißt...
Warum soll man das heute noch wissen, wo doch die Namensväter schon tot bzw. sehr alt und vergesslich sind. Immerhin wurde der ORF 1967 mit diesem Namen gegründet.

Und wie ist das mit der ARD? - "Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland". Konsequenterweise müsste es ja AGÖRRABRD heißen. Wenn es da nicht die sparsamen Schwaben gäbe, die da gemeint haben "noi, noi, drei Buchstab' reiche" ;)
 
#15
AW: ÖRF

also die guten Namensväter hätten das ja auch mal aufschrieben bzw. mindestens mündlich überliefern lassen können...was macht man nicht alles, ich habe heute sogar extra bei der wiener Zuschauerredaktion angerufen ((01) 870 70-30), die haben mir vorhin nochmal verraten, dass es "wahrscheinlich nur wegen dem klang" so sei, und sie meinten "die OMV heißt ja auch so, wie sie heißt". Bilanz: Recht erfolgreich 26 einheiten vertelefoniert und keinen Deut klüger. Und dazu noch herrlich über diesen coolen Akzent amüsiert :D

"AGÖRRABRD" hätte aber auch so viel schönes...:D
"willkommen beim AGÖRRABRD-Morgenmagazin",
"AGÖRRABRD-Hauptstadtstudio"...
oder im internet...www.agoerrabrd.de...
und wenn ich mir erst die Leuchtlettern an der AGÖRRABRD-Zentrale hier in München vorstelle...ich muss damit aufhören :D
 
#17
AW: ÖRF

"Die Abkürzung ORF ist übrigens eine Erfindung der EBU: der Europäischen Broadcasting Union. Die hatte für die Abkürzung ÖRF (Österreichischer Rundfunk) keine "Ö"-Stricherln."

Zitat aus: Die große Illusion von Thaddäus Podgorski, S. 101
 
#18
AW: ÖRF

richtig. die einfachste erklaerung:
im internationalen nachrichtenverkehr hat es auch in den 60er jahren, als es noch schreibmachinen gab, auf nicht-deutschsprachigen tastaturen kein "ö" gegeben. um international tauglich zu sein waere also die einzige alternative gewesen sich OERF zu nennen, was aber auch irgendwie bloed ruebergekommen waere...
siehe zb die VOEST ALPINE (vereinigte oesterreichische edelstahlwerke) - die hatten die idee auch...

schoene gruesse E-C
 
#20
AW: ÖRF

VOEST ALPINE (vereinigte oesterreichische edelstahlwerke)
Eine kleine Korrektur:
Bis zur Fusion mit der ALPINE in Donawitz in den 1970ern hieß der Stahlkocher in Linz ganz offiziell VÖEST, was "Vereinigte Österreichische Eisen- und Stahlwerke" bedeutet.
Der Sportklub verwendet heute noch das alte Logo

Im internationalen Schriftverkehr hat man ganz einfach die Punkterl weg gelassen.
 
#21
AW: ÖRF

Zitat von wasat:
Eine kleine Korrektur:
Bis zur Fusion mit der ALPINE in Donawitz in den 1970ern hieß der Stahlkocher in Linz ganz offiziell VÖEST, was "Vereinigte Österreichische Eisen- und Stahlwerke" bedeutet.
Der Sportklub verwendet heute noch das alte Logo

Im internationalen Schriftverkehr hat man ganz einfach die Punkterl weg gelassen.
na, solange sie nicht das ursprüngliche logo "hermann-göring-werke" verwenden, ist ja gut. :eek:
 
#22
AW: ÖRF / ORF

Zitat von Snoib:
..... vermute ich mal, das ORF die Abkürzung von Oesterreichischer RundFunk ist. Vielleicht haben damals irgendwelche Geräte Probleme mit "Ö" gehabt .....
Zitat von Ear-Catcher:
..... im internationalen nachrichtenverkehr hat es auch in den 60er jahren, als es noch schreibmachinen gab, auf nicht-deutschsprachigen tastaturen kein "ö" gegeben .....
Für den Austausch internationaler Nachrichten wurden bis in die 1980er-Jahre Fernschreiber (international als Telex für TELeprinter EXchange bekannt) verwendet und natürlich kannten diese Geräte (sie verwendeten das sog. IA-2-Alphabet) keine Umlaute - und somit auch keine "Ö". ORF war daher logischerweise die Abkürzung von Oesterreichischer RundFunk.

Wenn's interessiert: Das IA-2 Alphabeth (=Internationales Alphabet Nummer 2) ist ein 5-Bit-Zeichen/Zwischenraumcode, der für Fernschreiber (Telex) benutzt wird, um alphanumerische Zeichen, Ziffern und Interpunktions- und Sonderzeichen (aber KEINE Umlaute) zu repräsentieren. Es handelt sich um einen Code mit Doppelbelegung, der mit Umschaltzeichen für Buchstaben und Ziffern arbeitet.
 
#23
AW: ÖRF

Nun gut, das mag alles die Erklärung sein. Aber vornehmlich sendet der Österreichische Rundfunk doch wohl für Österreich, ein Land, in dem es bestimmt Schreibmaschinen gab und Computertastaturen gibt, die ein Ö zu bieten haben. Hat sich der ORF wirklich nur von seinen beiden Punkterln verabschiedet, um auf internationale Partner Rücksicht zu nehmen? Was haben denn da die Zuschauer und Hörer gedacht?

Hm.
FC
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben