.oO0Oo. Gebt das Hanf frei .oO0Oo.


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#27
@wetterundverkehr:

Alleine schon der Stil, in dem Du schreibst, sagt mir, dass dies eine Meinung ist, die aus Deinem Bauch heraus kommt und die Dir Deine Umwelt eingetrichtert hat.
"Schau her, das da, das sind die bösen, und wir hier, wir sind die guten."
...

Magst nach Amerika gehen? Die brauchen solche Leute!
Oder Politiker könntest mit dem Denken vielleicht auch werden, allerdings in keiner allzuhohen Position (also nicht über dem Präsidenten/Bundeskanzler). Oder vielleicht in den Medien arbeiten...
<img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

PS: Die Welt ist nicht schwarz-weiß!
Und _wer_ sind eigentlich die Nazis?
Und _wer_ ist der Staat?
 
#28
@zonendödel
mächtig müde Antwort..

@radiosi
auch wenn ich ein großer Freund der Grautöne und Feinabstufungen bin, so gebe ich der Antwort von Wetterundverkehr 100% Zustimmung. Ich denke, daß eigentlich keine andere Position einzunehmen ist. Dagegen ist das Angebot, nach Amerika zu gehen doch meines Eraschtens weitaus undifferenzierter als die Antwort, die Wetterundverkehr gegeben hat. Er hat geantwortet, du radiosi hast (wie es hier Stil zu sein scheint) lediglich polemisiert. Wie wärs mit Gegenargumenten.
 
#29
es ist schon unglaublich, welche aggressionen man von den lieben kollegen hier lesen muss.

ein bisschen entspannung in der szene könnte nicht schaden, glaube ich.

also: gebt das hanf frei, zieht euch was rein und: PEACE!
 
#30
@ Radiosi

Zum Glück kannte ich ihn nicht. Ansonsten wäre ich wohl im Kugelhagel oder im KZ gestorben.
Aber egal.

Ich find es nur etwas "komisch" das jemand der in unseren Medien immer als Anstifter zum Massenmord beschrieben wird andauernd mit jedem Scheiß der irgendjemanden nicht gefällt verglichen wird.

PS. Da wir hier so intensiv über Herren Raab streiten scheint er wohl doch nicht so Out zu sein!
 
#31
Lieber Zonendödel, lieber Radiosi,

ich weiß nicht in welchen unrealistischen Sphären Ihr lebt, weiss aber:

1.) Zonendödel wird seinem Nick mehr als gerecht.
2.) Radiosi ist entweder extrem naiv oder hat sich selbst schon vor langer Zeit das Hanf freigegeben.

Ich finde es ja durchaus unterhaltsam, daß in diesem Forum alle möglichen Leute ihre medialen Tagträume absondern dürfen; daß was Ihr da von Euch gebt geht schlicht und einfach zu weit.

Die offensichtliche Verharmlosung der Nazi-Ära und das damit zusammenhängende dummdreiste Geschwätz dienen im Endeffekt nur der Sache der ewig Gestrigen, die wirklich glauben wollen, daß die Braunen Schlächter ja endlich mal rehabilitiert werden sollten.

Und zu glauben, lieber Zonendödel, daß das Volk sowieso eine Art Schafsherde ist, halte ich für gefährlich.
Das Publikum, die Hörer, die Masse ist nicht halb so blöd wie Du sie gern hättest, sie können sehr wohl zwischen Schwachsinn (Raab) und Dummheit unterscheiden.

Du bist doch nur sauer, daß Dir sowas nicht eingefallen ist und Du jetzt noch immer in der Zone haust und wahrscheinlich täglich Bewerbungen an das Deutschlandradio schreibst um überhaupt einen halbwegs passabelen Einnahmepunkt zu haben.

Neider, Dummheit und Eifersucht! So ein Blödsinn.

Kommt zu Euch!

<small>[ 25-11-2002, 10:53: Beitrag editiert von Powertoy ]</small>
 
#32
Erstmal, *PEACE* Leute! <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />
Auch wenn ich vielleicht aggressiv klinge, ich bin es nicht. Ist nur mein Stil, bin ein bisschen temperamentvoll...

@Steinberg:
Ich frage mich, wo die Argumente von wetterundverkehr sind. Er sagt doch nur, dass ich dumm bin, dass die Nazis Völkermord begangen haben, und dass man deswegen niemanden der zu den Nazis gehörte mit jemandem vergleichen kann, der nicht annähernd ein ähnliches Verbrechen begangen hat.
Das sind 2 Meinungen und ein Faktum.
<img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

Ich wollte lediglich herausstellen, dass man diese Zeit und nicht alle Menschen darin einfach schwarzmalen sollte, sondern sich auch anschauen sollte, was damals passiert ist und wie.
Die Methoden, die damals angewandt wurden finden sich nämlich auch weiterhin immer wieder in verschiedenen anderen Formen und Umgebungen. Wenn man da keine Vergleiche anstellt, _dann_ ist es eine Verharmlosung.

Wir müssen die Nazi Zeit als die schlimmste Form der Manipulation ansehen, und es ist ein gutes Beispiel für das Volk, was es ist und wie es ist.
Aber deswegen müssen Vergleiche erlaubt sein, als Beispiel, und als Abschreckung.
Es muss nicht automatisch immer gleich mit Mord zu tun haben und erst recht nicht mit Völkermord.
Es geht auch um die Methoden drumherum.

Niemals würde ich Stefan Raab mit Herrn H. gleichstellen, darum ging es überhaupt nicht, das hat hier auch niemand behauptet.

Aber es lässt sich nicht leugnen: Herr H. hatte sein Volk unter seiner Fuchtel, und Herr R. hat sein Publikum. Ich sag nur "Grand Prix"...

Warum sollte so ein Vergleich nicht zulässig sein?

Habe ich jemals behauptet, dass ich nicht verurteile, was damals geschehen ist?
Aber heißt Verurteilung, dass man nicht darüber redet?

Und das mit Amerika war eigentlich nur ein satirischer Seitenhieb. Sollte doch eigentlich zu verstehen gewesen sein.
Es war nicht wirklich persönlich zu nehmen...

Hmm... <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> Ich frag mich wirklich, wie angespannt die Leute hier wirklich so sind?

Ach, und zu guter letzt: Ich finde es gut, was Raab macht. Er hat zwar nachgelassen, dennoch beherrscht er immer noch die Kunst, das Volk etwas aufzumischen. Und er brachte uns dazu, drüber zu diskutieren! Hut ab!

Liebe Grüße in die Runde,
radiosi (Euer dummes naives radieschen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben