Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
[Auf Wunsch des Autors nach "Internetradios" verschoben. Guess]

Welches ist Eurer Meinung nach das optimale Programm um original Audio CDs in digitale MP3 Daten zu konvertieren?
Gibt es bereits eine Software, bei der man gleich beim einlesen den Labelcode, Publisher etc. mit angeben kann?
Ich habe bis jetzt kein Programm gefunden, wo man dieses gleich beim einlesen mit angeben kann.
Ideal wäre also ein Programm, das beim einlesen umfangreiche MP3 Tag Einstellungen anbietet…

Danke für Eure Hilfe :)
 
#3
AW: Hilfe: Audio-CD in MP3 umwandeln – optimales Programm?

Ansonsten gäbs da noch Freerip MP3
Greift auf die FreeDB zu und hat somit ziemlich viele CDs abrufbereit.

Da du nicht geschrieben hast, welches Betriebssystem du nutzt, gehe ich mal davon aus, das du Windows nutzt. Für Linux würde ich KAudioCreator vorschlagen (noch nie benutzt, aber zumindest kenn ich das vom sehen her :D)
 
#4
AW: Hilfe: Audio-CD in MP3 umwandeln – optimales Programm?

FreeDB Zugriff ist schön und gut, nur leider fragt FreeDB nicht das Label und den Labelcode ab. Man könnten diese Informationen "per Hand" in die Tags hinzufügen. Wenn man dieses nachträglich machen muss, ist das sehr aufwendig. Deswegen meine Frage, ob es ein Programm gibt wo man dieses gleich beim einlesen ergänzen kann..? Das würde einiges an Zeit sparen...
 
#7
AW: Hilfe: Audio-CD in MP3 umwandeln – optimales Programm?

Unsere Musikredaktion steht auf Exact Audio Copy (EAC). Ich persönlich finde CDex ganz nett. Hauptsache, es wird der LAME-Codec verwendet und nicht etwa Xing (der teilweise Dateien erzeugt, die sich später nicht mehr abspielen lassen).


yps
 
#8
AW: Hilfe: Audio-CD in MP3 umwandeln – optimales Programm?

Bei Wavelab 5 kannst du zwischen Lame und Frauenhofer wählen. Welcher von beiden ist denn nun der bessere? Soweit ich weiss hat Frauenhofer das mp3 erfunden.
 
#9
AW: Hilfe: Audio-CD in MP3 umwandeln – optimales Programm?

Zitat von Special-A:
Bei Wavelab 5 kannst du zwischen Lame und Frauenhofer wählen. Welcher von beiden ist denn nun der bessere? Soweit ich weiss hat Frauenhofer das mp3 erfunden.
Ich würde auch CDex empfehlen, ist Open Source und Lame bringt mittlerweile bessere ergebnis als der FHG Codec, und er ist auch Open Source.

Ich weis ja nicht was Wavelab kostet aber es sicherlich der teuerste CD ripper....
 
#10
AW: Hilfe: Audio-CD in MP3 umwandeln – optimales Programm?

am besten ist der Audiograbber und dazu bindest du am besten den letzten Lame ein, den kannst du dann auch noch komplett einstellen und audiograbber greift dann auch noch auf die FreeDB zu...
 
#11
AW: Hilfe: Audio-CD in MP3 umwandeln – optimales Programm?

Zitat von teemee:
Ich würde auch CDex empfehlen, ist Open Source und Lame bringt mittlerweile bessere ergebnis als der FHG Codec, und er ist auch Open Source.

Ich weis ja nicht was Wavelab kostet aber es sicherlich der teuerste CD ripper....
Wavelab ist relativ teuer. Aber ich benutze es ja nicht nur zum rippen. Aber ich schwöre drauf, weil einfach alles geht. ;)
 
#12
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Es ging mir nicht um den besten CD-Ripper und das beste Format....

Leider sind noch keine brauchbaren Antworten dabei:
Mir geht es primär um die Labelcodes! Gibt es eine Software, bei der man gleich beim einlesen den Labelcode, Publisher etc. mit angeben kann?

Ideal wäre also ein Programm, das beim einlesen umfangreiche MP3 Tag Einstellungen anbietet.

Welches Programm benutzt ihr um diese Einstellungen (Labelcodes etc.) nachträglich schnell hinzuzufügen?
 
#14
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Zitat von chris05:
Es ging mir nicht um den besten CD-Ripper und das beste Format....
Wieso fragst du dann nach einem Programm, das Audio-CDs in MP3s verwandelt?



Zitat von chris05:
Leider sind noch keine brauchbaren Antworten dabei:
Mir geht es primär um die Labelcodes! Gibt es eine Software, bei der man gleich beim einlesen den Labelcode, Publisher etc. mit angeben kann?
Du hast dir Freerip aber angesehen? Da kann man zumindest den Publisher angeben, bzw. kommt der schon von der FreeDB. Mit Labelcode kenn ich kein Programm, da ich den bisher nie gebraucht hab.
 
#15
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Zitat von Pegasus:
Du hast dir Freerip aber angesehen? Da kann man zumindest den Publisher angeben, bzw. kommt der schon von der FreeDB. Mit Labelcode kenn ich kein Programm, da ich den bisher nie gebraucht hab.
Ja, aber bei Freerip kann ich keinen Publisher angeben..? Beim einlesen von Audio CDs kann man Artist, Track, Album, Jahr, Genre und Kommentar eingeben - aber keinen Publisher... Die Angabe des Publishers / Labelcodes benötigt man z.B. für die Abrechnung mit der GVL (Sendelisten).
 
#16
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Also soweit ich weiss, ist derf Publisher/Labelcode kein Bestandteil des ID-Tags. Somit musst du das als Kommentar oder optionalen Tag einfügen.

Ich hab nichts gefunden, was das automatisch machen würde, ich befürchte, das musst du von hand machen. Und dann kannst du praktisch jedes Programm nehmen, das MP3 Tags modifizieren kann. Ich nutze gerne MP3 Tag Edit. Da kannst du auch optionale (also eigene) Tags in den ID-Tag einfügen.
 
#17
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Zitat von chris05:
Beim einlesen von Audio CDs kann man Artist, Track, Album, Jahr, Genre und Kommentar eingeben - aber keinen Publisher.
Weshalb möchtest Du die Daten denn direkt in der Musikdatei speichern? Die Radiostationen speichern solche Angaben in einer Datenbank. Weshalb sich das Leben also schwerer machen als es sein muss?

Und wenn Dir das Abtippen der fünfstelligen LC-Angaben zuviel Arbeit ist, dann überdenke Dir das doch noch einmal mit dem Internetradio. Leute, die Automatisierungssoftware für alles mögliche suchen, gibt es hier bereits genug. Mit Radio hat das dann aber nichts mehr zu tun. :)
 
#19
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Zitat von Thomas67:
Lame oder Frauenhofer Encoder?

Der Lame ist also der bessere von beiden?
Definitiv. Fraunhofer hat MP3 zwar erfunden, die ComYOUnity um LAME hat den Codec jedoch deutlich verbessert.

Aber ich bin sowieso viel mehr für Ogg Vorbis. ;)
 

DigitalRadio

Gesperrter Benutzer
#20
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Zitat von MichaNRW:
Und wenn Dir das Abtippen der fünfstelligen LC-Angaben zuviel Arbeit ist, dann überdenke Dir das doch noch einmal mit dem Internetradio.
Also diesen Wunsch kann ich schon nachvollziehen: Ich habe ca. 10.000 Titel von meinen CDs gerippt, bevor irgend jemand von der GVL auch nur auf die Idee kam, irgend wann mal Playlisten mit Labelcodes zu verlangen.

Die CDs liegen inzwischen längst auf dem Speicher. Und Lust auf die ganze Mühe mit der Abtipperei hätte ich auch nicht. Es war schon qualvoll genug, vor Jahren mit einem langsamen Laufwerk die Titel auf die Festplatte zu bringen.

Eine Datenbank mit den Labelcodes wäre mir auch sehr recht. Dass die Zusatz-Informationen bei mir in einer Datenbank liegen, macht die Datenerfassung auch nicht leichter.
 
#21
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Wäre doch mal ein Projekt für einen Zusammenschluss von Interntradios. Eine allgemeine Datenbank, die die genannten Angaben enthält und auf die, ähnlich wie bei der FreeDB, jeder Zugriff hat.
 
#22
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Wieder einaml hat ein sog. Pegasus seinen Teil dazugegeben. Wennich dem pegasus erzählen würde, was ich schon alles gesehen hab. mh..... in Sachen ID-Tag da ist bei dir die Sonne untergegangen. Erhats einfach net verstanden dazu hat chris05 recht.
 
#23
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Zitat von DigitalRadio:
Ich habe ca. 10.000 Titel von meinen CDs gerippt
Du zahlst für die digitalen Kopien also jährlich 1250 Euro an die GVL? Man darf doch wohl davon ausgehen, dass Du sie gemeldet hast, wenn Du hier öffentlich mit solchen Zahlen jonglierst.

Es war schon qualvoll genug, vor Jahren mit einem langsamen Laufwerk die Titel auf die Festplatte zu bringen.
Sei froh, wenn die GVL nicht auch noch die ISRC verlangt. Dann kommst Du nämlich gar nicht drum herum sämtliche CDs noch einmal einzulegen. Diese Daten befinden sich, im Gegensatz zum LC, nämlich nur auf dem Tonträger.

Eine Datenbank mit den Labelcodes wäre mir auch sehr recht.
Gibt es doch bereits, wenn auch nur für aktuelle Songs: MPN. Neben LC wird auch gleich der ISRC frei Haus mitgeliefert.

Wie stellt ihr Euch denn eine öffentlich zugängliche LC-Datenbank vor? Eine solche Datenbank ist schnell ins Netz gestellt. Nur, wenn jeder nur Daten abrufen möchte, dann braucht man mindestens einen Dummen, der sie zuvor alle eingibt. Oder würdet ihr die LC Eurer CDs dort auch eintragen? Falls nicht, wieviel wär jeder bereit zu zahlen?
 
#24
AW: Optimales Programm für Webradios, um CDs in mp3s umzuwandeln?

Zitat von dj-vacoon:
Wieder einaml hat ein sog. Pegasus seinen Teil dazugegeben. Wennich dem pegasus erzählen würde, was ich schon alles gesehen hab. mh..... in Sachen ID-Tag da ist bei dir die Sonne untergegangen. Erhats einfach net verstanden dazu hat chris05 recht.
Was soll mir dein Posting jetzt sagen, ausser, das du mich anmachen willst? Irgendwie kann ich deinen wirren Worten nicht folgen.
Wenn ich dich natürlich fragen muss, um einen Vorschlag zu machen, bitte ich um Entschuldigung, das steht weder in der Hilfe, noch in der FAQ.

Bitte erklärs mir, erleuchte mich :confused:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben