ORANGE 94.0-Radiomacherin in der Türkei in Haft


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Liebe radioforen.de-Poster und Posterinnen, gefunden auf

http://www.orange.or.at/news/item?item_id=169673

mit dem Ersuchen um Diskussion bzw. - sofern möglich - um eure Mithilfe:


Die ORANGE 94.0-Redakteurin Sandra Bakutz wurde am 10. Februar unmittelbar nach ihrer Ankunft am Atatürk-Flughafen von Istanbul verhaftet. Sie war als Mitglied einer internationalen Delegation in die Türkei geflogen, um als Beobachterin an einem Verfahren gegen linke Oppositionelle teilzunehmen. Aus ihrer journalistischen Tätigkeit konstruierten Behörden und Justiz eine Mitgliedschaft in der DHKP/C (Revolutionäre Volksbefreiungspartei/Front). Nach Angaben ihres Rechtsanwalts wurde Anklage wegen Mitgliedschaft in einer "terroristischen Vereinigung" erhoben und Sandra in ein Gefängnis überstellt. Solikundgebung Donnerstag, 17. Februar, 17.00 Uhr Außenministerium - Ballhausplatz


Regelmäßige ORANGE 94.0-HörerInnen kennen Sandra Bakutz als ebenso gründlich recherchierende wie kritische Redakteurin. Viele andere schätzen sie als engagierte Menschenrechtsaktivistin.


Sandra Bakutz setzte sich seit Jahren für die Rechte der tausenden politischen Gefangenen in der Türkei ein. Ihr Ziel ist die Anerkennung der bürgerlichen Freiheitsrechte sowie das Ende der politischen Justiz und der Folter für Andersdenkende in der Türkei.


Orange 94.0 fordert die sofortige Freilassung der Mitarbeiterin und die Einstellung jeglicher Behinderung ihrer journalistischen Tätigkeit.


mehr Informationen auch auf:

http://derstandard.at/?id=1952910

http://at.indymedia.org/newswire/display/51235/index.php
 
#2
AW: ORANGE 94.0-Radiomacherin in der Türkei in Haft

aus www.etat.at

Türkei: Sandra Bakutz bleibt in Haft
Haftprüfung abgeschlossen
Die Österreicherin Sandra Bakutz bleibt in der Türkei in Haft. Das Haftprüfungsverfahren wurde am Donnerstagnachmittag abgeschlossen, teilte die Sprecherin des Außenministeriums, Astrid Harz, auf Anfrage mit.

Bakutz war laut Berichten des Radiosenders "Orange 94.0", für den sie ehrenamtlich arbeitet, als Mitglied einer internationalen Delegation in die Türkei gereist, um dort einen Prozess gegen linke Oppositionelle zu beobachten. Am Flughafen von Istanbul wurde sie festgenommen. Ihr wird eine Mitgliedschaft in der illegalen terroristischen Organisation "Revolutionäre Volksbefreiungspartei/Front" (DHKP-C) vorgeworfen, wofür es nach Angaben ihrer beiden türkischen Anwälte jedoch keinerlei Anhaltspunkte gibt. Die DHKP-C wird für mehrere politische Attentate in der Türkei verantwortlich gemacht. (APA)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben