Ost-West-Vergleich Verdienst


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kai

Benutzer
Hallo,
da der Beitrag über ostseewelle leider geschlossen wurde - greife ich hier ein Zitat noch mal auf
Naja, was erwartet Ihr von nem Sender, der keine Kohle ausgeben will. Und da besagte Nachrichtensprecherin sich gestern deutschlandweit!!! in der BILD darüber aufregte, bei der Ostseewelle 100 Prozent weniger Kohle als Ihre Westkollegen zu verdienen..

das würde mich nämlich jetzt schon mal interessieren, wie viele man im Osten verdient.
Habe die Bild von gestern nicht gelesen.

Gruß kai
 

Tondose

Benutzer
AW: Ost-West-Vergleich Verdienst

Ja, gar nüschte halt! Das hat die Dame doch ausführlich dargelegt.


Gruß TSD
 

WAZmann

Benutzer
AW: Ost-West-Vergleich Verdienst

Im ernst ? 100 % weniger als anderswo ? Hier in NRW müssen die Bürgerfunker ja schon Geld mitbringen .... puh, das wird aber knapp in MäcPomm.
 

Wuffi

Benutzer
AW: Ost-West-Vergleich Verdienst

Ingenieurtechnisches Personal erhält (ich schreibe bewusst nicht "verdient") hier 50 bis 70% des West-Brutto.

Bei den privaten Medien dürfte es ähnlich aussehen. Im MDR dagegen z. B. ist alles ganz anders (wie auch im öffentlichen Dienst).
 

Kai

Benutzer
AW: Ost-West-Vergleich Verdienst

Das heißt in MV bekommt man als Nachrichtenredakteur um die 1300 bis 1500 Euro Brutto:) Das kann doch nicht sein.
 

Blitzlicht

Benutzer
AW: Ost-West-Vergleich Verdienst

Die im Westen. Die im Osten. Die im Süden. Die im Norden.

Verdienste werden ausgehandelt. Der Sender hat einen Spielraum, der Mitarbeiter sein Interesse. Irgendwo trifft man sich. Fertig. Oder wird hier irgend jemand im Privatfunk nach Tarif bezahlt? Sind doch eh meist Freie oder Redakteure bei Sendern, die nicht im Verbund sind...
 

Praktiker

Benutzer
AW: Ost-West-Vergleich Verdienst

Nach der Nummer mit der Höreraktion bei der Ostseewelle wird die Nachrichtenfrau eh keinen Job woanders finden....
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben