Oster-Sonderprogramm


Eine sehr optimistische Interpretation, nach dem "Freispiel" vor einigen Jahren kam ja nie mehr was hinterher, während alle anderen seither mehrfach durchgedreht sind...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin mal gespannt, was sich Radio Eins für dieses Jahr überlegt hat. Seit Anja Caspary als Musikchefin gab es ja immer ein Gesamtkonzept für die drei Feiertage statt einzelner Radiodays.
 
Ich bin mal gespannt, was sich Radio Eins für dieses Jahr überlegt hat. Seit Anja Caspary als Musikchefin gab es ja immer ein Gesamtkonzept für die drei Feiertage statt einzelner Radiodays.
Darauf bin ich auch schon gespannt.

NDR 90,3 in diesem Jahr - nach vielen, vielen Jahren - erstmals ohne Klaus-Peter Otto, dafür erfüllt NDR Plus am Ostersonntag und Ostermontag jeweils von 8-18 Uhr Hörerwünsche, die noch bis Donnerstag per Mail eingesendet werden können. Das Ganze ist wohl auch moderiert, wenn auch sicher voraufgezeichnet.
 
Doch, letztes Jahr ist KPO noch mal für Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag zurückgekehrt.

Dieses Jahr gibt es laut NDR 90,3 lediglich am Karfreitag einen musikalischen Balladen-Schwerpunkt. An Ostersonntag und Ostermontag läuft das übliche Gedudel "der bewährte Musikmix".
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf HR1 läuft vom Ostersonntagmorgen bis Ostermontag 24 Uhr zwei Tage lang die "längste Song-Connection der Welt".
Quasi eine XXL-Ausgabe des Musikwunschspiels vom Sonntagabend.
Da ist es eigentlich immer sehr hörenswert. "Stamm-Moderator" Tommy Stärker wird den Startschuss geben und die erste und letzte Schicht selbst übernehmen. Dazwischen dann u. a. David Ahlf...und Thomas Koschwitz.
 
Eine Art musikalisches Roulette gibt es am Ostermontag in der Zeit von 20.00 bis 22.00 Uhr auf "PopStop". Aus einer seiner 5.600 Sampler-CDs spielt Frank Laufenberg dann einen Titel, den sich ein Hörer unter Angabe von CD- und Track-Nr. quasi blind wünscht, indem er diese Kombination (z.B. 4624/12) in die Eingabemaske für Musikwünsche auf der Homepage einträgt. Könnte eine skurrile Zusammenstellung werden. (Quelle: www.popstop.eu)
 
Das kann man gerne ausführlicher vorstellen ;)
Die Redakteure Michael Lohse und Hans Jacobshagen haben nach Langspielplatten gesucht und auch viele gefunden. Alles Originale, teilweise mit Gebrauchsspuren. Dabei sind beispielsweise Heinz Erhardt, Hanns Dieter Hüsch, Georg Ringsgwandl und viele mehr.

Und die werden heute verschenkt. Also die Schallplatten. Aber hören Sie selbst.

Schreiben Sie uns eine Postkarte (!) der Wunschtitel genügt.

Adresse:
WDR
Liederlounge
50608 Köln


Redaktion Anja Iven

Hinweis: Aus rechtlichen Gründen können wir die Sendung vom 22. April 2019 leider nicht online zum Nachhören anbieten.
https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/spezial/liederbestenliste-156.html
 
Bei WDR 2 gibt es an Ostermontag von 6.00 Uhr bis mindestens 18.00 Uhr "Frühlingswünsche". Ab 18.00 gibt es dann "Pop! spezial", was das auch immer heissen mag. Vielleicht werden dann auch noch Wünsche erfüllt.
Laut Homepage werden sogar zwei Wochen lang nach Ostern noch eine Stunde Wünsche gespielt (ab 19.00 Uhr).
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch auf HR3 wird es am Ostermontag wieder bunt. Da läuft der "verrückte Feiertag" mit Wunschmusik ohne jegliche Vorgaben.
Leider parallel zur SC auf der ersten Hessen-Welle. Schade. Sonst läuft monatelang nichts dergleichen und jetzt macht man sich ohne Not selbst Konkurrenz...
 
Musikwünsche und Hitparaden vielerorts sind natürlich eine wohltuende Abwechslung, aber ist nicht eigentlich Weihnachten das Fest der vielen Wünsche?
Stattdessen legen die Sender einem dann nahezu überall das reichlich monotone Weihnachtspop-Ei ins Nest, irgendwie verkehrte Welt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Musikwünsche und Hitparaden vielerorts sind natürlich eine wohltuende Abwechslung, aber ist nicht eigentlich Weihnachten das Fest der vielen Wünsche?
Weihnachten ist das Fest der Liebe und auch die Radioleute möchten an diesen Tagen bei ihren Familien sein und nicht auch noch in versammelter Mannschaft im Studio stehen. Zudem ist so ein Hit-Marathon immer mit einem großen Aufwand verbunden.
An Ostern führen die verschiedensten Sender schon seit Jahrzehnten das "Gelbe vom Ei", den "Oster-Hit-Marathon" oder das "Mega-Ei" durch und die sind DAS jährliche Radiohighlight in der Radiolandschaft. Einmal im Jahr darf es auch mal besinnlich im Radio zugehen und auch an Weihnachtssongs gibt es eine große Bandbreite an Musik.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn da nur mal mehr drauf zurückgreifen würden...

Sollte ja auch nur ein nicht ganz ernst gemeinter Hinweis darauf sein, dass der Hörer in Sachen Mitgestaltung an Ostern eben mehr "beschenkt" wird als an Weihnachten, abgesehen davon, dass eine Wunschsendung (muss ja keine "druchgedrehte" sein) sicher auch mit der sowieso üblichen Feiertagsbesetzung aus Moderator und Redakteur ohne weiteres möglich wäre.
 
Oben