Ostseewelle: Entwicklung zum reinen Chartsender?!


DJ Ricardo W.

Benutzer
Die Silvestershow war echt Klasse! Sie hat mir sehr gefallen und das ganz ohne Ironie. Weiter so!

Bald startet eine neue Gewinnaktion, diese scheint mich allerdings etwas stutzig zu machen. Ist es nicht im Grunde das gleiche wie, "Wir zahlen Ihre Rechnung"?

 

Nordhörer

Benutzer
Ja ähnlich ist das schon... nur hat man bei AMV das Gefühl, dass es dort seit 2-3 Jahren nichts anderes mehr gibt und das Tagesprogramm aus nichts anderem besteht. Was ich noch positiv zu OW anmerken möchte: Die ganzen Feiertage und auch dazwischen wurde immer live moderiert und in gewohnter ein authentisches, hörernahes Programm veranstaltet. Falls hier jemand von OW mitliest: DANKE dafür!
 

s.matze

Benutzer
Berlin 104.6 hatte sowas auch mal, mit 1 Jahr kostenlos wohnen oder so. Besonders positiv hervormerken möchte ich aber:

Festnetzanschluss zum Normaltarif

Sehr lobenswert, damit für 99 Prozent aller Hörer kostenlos (Flatrate). Keine teure Hotline, keine Warteschleife.
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Ja ähnlich ist das schon... nur hat man bei AMV das Gefühl, dass es dort seit 2-3 Jahren nichts anderes mehr gibt und das Tagesprogramm aus nichts anderem besteht. Was ich noch positiv zu OW anmerken möchte: Die ganzen Feiertage und auch dazwischen wurde immer live moderiert und in gewohnter ein authentisches, hörernahes Programm veranstaltet. Falls hier jemand von OW mitliest: DANKE dafür!
Dem schließe ich mich sehr gerne an! Ich sage auch DANKE dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordhörer

Benutzer
Wo ist eigentlich Azubine Johanna? Sie hat sonst immer Vertretung für Andrea Sparmann gemacht. Zur Zeit moderiert Andrè Schneider allein die Morningshow. Länger nichts von ihr gehört...
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Das kann ja dann nur Urlaub bedeuten. Azubine Johanna befindet sich nun in einem Studium, möchte aber in den Semesterferien mal wieder vorbeischauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radionarr76

Benutzer
Mittlerweile ist das Programmschema auf der Homepage auch geändert
10-12 Der Gute Morgen im Homeoffice
12-18 Mehr Spaß bei der Arbeit mit Andre Schneider
18-22 Der gute Start in den Feierabend

Mal schauen, wie lang das so bleibt.
 

s.matze

Benutzer
Wo siehst du das? Also "Guter Morgen" bis 12 Uhr?
Hier ( https://www.ostseewelle.de/sendungen/ ) steht:

Sendungen​

Montag bis Freitag (5-10 Uhr)

Der Gute Morgen​

Andrea Sparmann und Uwe "1,69einhalb" Worlitzer wecken Mecklenburg-Vorpommern mit viel Spaß, topaktuellen Infos, immer wieder coolen Aktionen und all euren Lieblingshits.
Montag bis Freitag (10-18 Uhr)

Mehr Spaß bei der Arbeit​

Von 10 bis 12 Uhr senden Andrea Sparmann und Uwe "1,69einhalb" Worlitzer für euch aus dem Home Office und von 12 bis 18 Uhr begleitet euch André Schneider durch den Arbeitstag.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nordhörer

Benutzer
Ina Teloudis hat sich heute Mittag von den Hörern verabschiedet. Sie macht demnächst was völlig anderes. Ich finde gut, dass man ihr die Gelegenheit für ein letztes Statement gegeben hat. Es waren wohl immerhin 2 Jahrzehnte Radio.
 

Radionarr76

Benutzer
Alles Gute für Ina und viel Erfolg auf den neuen Wegen.
Dann wird man sicherlich erstmal so weiterfahren, bis man für das Team Verstärkung gefunden hat.
 
Verstärkung? Kann ich mir in Corona-Zeiten kaum vorstellen. Privatradio ist doch klinisch tot. Quer durch die Republik wird der Gürtel enger geschnallt. Moderiertes Live-Programm nach 19 Uhr ist inzwischen eine Seltenheit bei Privatstationen....Dafür immer mehr VT auch am helllichten Tag. Aber ja, Ostseewelle macht noch das Beste draus. In Berlin sieht es düsterer aus. Gute Nacht Privatradio.

 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Schade, ich habe ihre Stimme immer gern gehört, schon zu Antennezeiten.
Ihre freundliche, aufgeschlossene Art wird vielen künftig im Radio fehlen.

Sie war ja grade erst vor paar Jahren (2017 oder so?) von Antenne nach Ostseewelle gewechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJ Ricardo W.

Benutzer
Ich finde es auch sehr schade und wünsche der Ina auch alles Gute. Danke für 20 Jahre Radio!!!

Meine Meinung zu den Programmänderungen: Ich finde es auch sehr gut gelöst, auch wenn ich kein Fan von Morningshows am Mittag bin und um 12 beginnt quasi jetzt schon der Nachmittag, da könnte man zumindest ein bisschdn was am Namen ändern. Wie wäre es mit der Mittagspause um 12 Uhr und danach geht es mit Schneidi zum Nachmittag über?

Dann die Idee, am Vormittag Samuel Mache oder Christian Rentz einzusetzen: Hm, schwierige Sache. Ich kenne mich jetzt nicht mit deren Verträgen aus und auch nicht mit der finanziellen Lage der Radios durch Corona... Vielleicht gibt es da die Wahl, entweder die Vormittags- oder die Abendschiene senden zu lassen. Da sie offensichtlich nach 18 Uhr noch kein Feierabend machen wollen, was sehr gut ist, hat man jetzt diese Lösung gewählt.

Wie gesagt, ich weiß nicht, wie es finanziell aussieht. Sie bräuchten ja dann einen am Vormittag und einen am Abend. Vorher konnte man beide abwechseln lassen und das hat bestimmt Geld gespart, oder?
 

Nörgler50

Benutzer
Tut mir leid, ist nicht kreativ gelöst, sondern bescheuert.
7 Stunden die beiden, 6 Stunden dann den anderen, von Montag bis Freitag🤢
Typisch Privat, mit wenig Aufwand 24/7 Programm durchführen
Lobenswert, weiterhin auch Abends live👍
Man hat doch jemanden für den Vormittag?
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Man muss wie gesagt die finanzielle und vielleicht auch die private Sachlage der Moderatoren betrachten. Einfach mal am Besten die Sachen der Vorredner lesen, bitte!
 

Musikminister

Benutzer
Derzeit läuft ein ausführliches Interview mit der Ministerpräsidentin zur gestrigen MPK. 3-4 Minuten Fragen, ein Titel, nächster Wortblock. Scheint zwar nicht ganz live zu sein, trotzdem aber interessant dass die Ostseewelle vor allen anderen Sendern exklusiv mit ihr spricht.
 

s.matze

Benutzer
Kein Wunder, dass die Dame so aktiv ist. Übrigens nicht nur bei der Ostseewelle, auch jedes NDR-Mikrofon, jede Fernsehkamera und jede Talkshow scheint gelegen, um sich in Szene zu setzen.

Frau Schwesig ist bereits mitten im Wahlkampf, eine Selbstdarstellerin vor dem Herrn,
schließlich muss sie sich (bzw. ihre Partei mit ihr als Spitzenkandidatin) im Herbst erstmals dem Votum der Bürger in einer freien, demokratischen Wahl stellen.

Bisher regiert sie ja nur dank "Erbmonarchie" über das von Erwin Sellering weitergebene Mandat im MP-Amt, stand aber bei der vorherigen Wahl auf keinem Stimmzettel und keinem Wahlplakat...
Damals war sie nämlich noch Bundesministerin in Berlin.
Das scheinen einige hier nicht zu wissen oder bereits wieder vergessen zu haben.

In dem Licht betrachtet und auch vor dem Hintergrund, dass die Dame in den letzten Monaten jede Woche dutzende TV- und Radioauftritte auch in vielen bundesweiten Medien hatte, relativiert sich das ganze.

Die Landesmutter gibt ein Interview im wichtigsten und größten Radiosender des Landes.
So what...bei Illner, Maischberger geht sie auch ein und aus.
Die Ostseewelle ist nun mal die Stimme im Land. Sie hat Radio MV längst den Rang abgelaufen.

Wer soviel mit sich selbst und seiner eigenen Profilierung beschäftigt ist, verliert schnell den Bezug zum Land und zu den Menschen. Dank der vielen Tausend Rentner im überalterten Nordosten wird sie die Wahl trotzdem gewinnen, der Gegenkandidat ist farblos und scheint schon in seinem Heimatlandkreis hoffnungslos überfordert...

Polit-Talkshows, Nachrichtensendungen, Zeitungs-Interviews, Soziale Medien: Manuela Schwesig ist aktuell omnipräsent.
(Nordkurier)

Und jetzt weiter mit allen aktuellen Hits.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben