Pannen über Pannen! ...am besten alle hier rein!


Doch, die gibt es glaube ich schon. Vor gar nicht allzu langer Zeit klang eine Sprecherin dort auch sehr abgehetzt und legte zu Beginn jeder neuen Meldung ungewöhnlich lange Pausen ein und sogar zwischen einzelnen Sätzen in einer Meldung zog es sich manchmal sehr.
 
Und nebenbei: Räuspertasten (oder Niesertasten) gibt's wohl beim DLF nicht mehr...? Genau so wenig wie ein kurzes "Pardon".
Ok, entschuldigen hätte sie sich können. Aber wozu die "Räuspertaste"? Habe ich noch nie verstanden.

Ich bin da anderer Meinung. Warum das "Menschliche" ausschließen, Nießen gehört auch dazu, Husten auch. Dann merke ich wenigstens, dass da noch ein Mensch im Studio sitzt und keine Maschine. Mich stört sowas nicht.

Einzige Einschränkung: Wenn ich mal rülpsen oder furzen muss, dann versteh ichs, das muss wirklich nicht über den Sender gehen....
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielleicht hatte sie keinen Kopfhörer auf beim Lesen und hat nicht bemerkt, daß sie noch onAir war.

Im Übrigen gab es da mal einen Furzer, der OnAir war... Ich habe das sogar als Mitschnitt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Vor gar nicht allzu langer Zeit klang eine Sprecherin dort auch sehr abgehetzt und legte zu Beginn jeder neuen Meldung ungewöhnlich lange Pausen ein und sogar zwischen einzelnen Sätzen in einer Meldung zog es sich manchmal sehr.
Also sowas wie die Light-Version des Schicksals dieses armen Nachrichtensprechers, der zu den Meldungen dummerweise gerannt ist: https://radiopannen.de - nach "tapfersten" suchen. Dieses SWR-Studio hatte eine Räuspertaste.
 
Man hört, daß die HR-Kollegin Dagmar Nuhn auf dem Kopfhörer irgendeine Musik hat. Das könnte ein falscher Abhörpunkt für das Programm sein. Sie dachte wohl, sie sei noch nicht dran gewesen und hat deswegen nochmal von vorn angefangen. Kann passieren, wenn die Nachrichten eben irgendwann anfangen und nicht genau bei 00:00. Sonst könnte man ja einfach blind anfangen zu lesen (alte Sprecherweisheit). Denn man weiß nie, ob nicht doch jemand schon drauf ist auf der Leitung.

Und die beiden rbb-Moderatoren scheinen zu doof zu sein, die Technik zu bedienen. Am besten sagt man dann gar nix, dann fällt es dem Hörer nämlich auch nicht auf.
 
Herrliche Panne eben nach Mitternacht in der ARD Hit-Nacht vom NDR.
Nach den endlosen Verkehrsmeldungen fällt der Moderatorin um 00:07 beim Einstieg in die Stunde auf, dass für diese Stunde wohl keine Musik drinsteht.

Die Frau weiß sich aber zu helfen - und spielt einfach 3 Minuten Musikbett in voller Länge bis die Village People loslegen können. Köstlich! Von solchen Momenten lebt Radio. Und den Jinglesammler freut`s... :thumbsup:
 
Was war denn bitteschön in der letzten Zeit bei Hit Radio FFH und bei Hamburg 2 los! Selbst im Podcast konnte man dies noch nach hören. Tja. Das kommt davon, wenn sich Serviceelemente selbstständig machen, und aufgezeichnete Nachrichten, nicht überprüft werden.
Wie gesagt. Man konnte es im Podcast nach hören. Gut dass ich mit meinem Podcaster aufgezeichnet habe.
 

Anhänge

Herrliche Panne eben nach Mitternacht in der ARD Hit-Nacht vom NDR.
Nach den endlosen Verkehrsmeldungen fällt der Moderatorin um 00:07 beim Einstieg in die Stunde auf, dass für diese Stunde wohl keine Musik drinsteht.

Die Frau weiß sich aber zu helfen - und spielt einfach 3 Minuten Musikbett in voller Länge bis die Village People loslegen können. Köstlich! Von solchen Momenten lebt Radio. Und den Jinglesammler freut`s... :thumbsup:
Hat das zufällig jemand mitgeschnitten? :)
 
Wenigstens hat sie nicht selbst gesungen ;) CDs liegen wohl keine mehr rum oder Frau wusste nicht wie sie die auf Sendung bringen soll? o_O
Aber den Jinglesammler freuts fraglos ;)
 
Ich finde sie hat das recht souverän und professionell gelöst, ohne Versprecher, ohne Herumstottern (ähm) und vor allem - ohne längere Pause oder Stille. Für so einen Schock hat sie schnell reagiert. Die Sendung kam wohl aus Niedersachsen von der Musik her, hab danach noch bis 3 Uhr gehört, war für Hitnacht-Verhältnisse wirklich erträglich mit kaum aktuellem Chartgedudel und viel 70ern und NDW Titeln.

Und bei so einem großen Sender wie NDR muss man bestimmt erst drei Anträge ausfüllen, von 4 verschiedenen Leuten unterzeichnen lassen und dann in ein anderes Gebäudeteil gehen und mehrere Türen und Schränke öffnen bis man mal einfach so einen Titel von CD spielen kann. Glaub ich kaum dass die im Studio liegen. Eher im Archiv.
 
Wie die Abläufe in Hannover genau sind, vermag ich nicht zu sagen (ob überhaupt CDs + Player vorhanden sind), aber wenn man den Techniker in der Nacht einspart, passiert sowas eben gelegentlich...
 
Tja. Das kommt davon, wenn sich Serviceelemente selbstständig machen, und aufgezeichnete Nachrichten, nicht überprüft werden.
Wie gesagt. Man konnte es im Podcast nach hören. Gut dass ich mit meinem Podcaster aufgezeichnet habe.
immerhin....mit dem Finger auf RTL zeigen, das bekommen sie noch hin. Macht erstmal euren eigenen Job vernünftig, Hamburg zwei.

PS: ohne Trenner kommt die Panne nicht ganz so peinlich rüber. Grüße.
 
Zuletzt bearbeitet:
Was war denn bitteschön in der letzten Zeit bei Hit Radio FFH und bei Hamburg 2 los! Selbst im Podcast konnte man dies noch nach hören. Tja. Das kommt davon, wenn sich Serviceelemente selbstständig machen, und aufgezeichnete Nachrichten, nicht überprüft werden.
Wie gesagt. Man konnte es im Podcast nach hören. Gut dass ich mit meinem Podcaster aufgezeichnet habe.
Naja, also, das, was bei FFH passiert ist, passiert überall mal. Ich hab auch schon mal aus Versehen ein Verpackungselement gedrückt anstelle eines O-Tons. Schwamm drüber und weiter, wenn es nicht gerade sehr unpassend ist. Und bei Hamburg2 - die Bezeichnung "Nachrichten" würde ich mal ganz stark in Frage stellen. Und was da mit den Drops und so weiter passiert ist, das weiß nur Hamburg2 selber. Peinlich ist das in jedem Fall. Inhaltlich wie technisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, dazu kommt ja noch, dass die Stadt ihren eigenen Nachrichten die Nachrichten von Radio Hamburg nehmen. Dementsprechend lief auch das Musik Bett von Radio Hamburg mit, und deshalb waren auch die Nachrichten Trenner so schräg. Die O Töne viel zu lang, etc. PP. Einfach nur LOL!
 
Zunächst noch ein Erklärungsversuch zur hr-Panne in #2286:

Am Mittwoch Abend waren zu der programmübergreifenden Aktion "Wir hören dich" von 18 bis 20 Uhr ja alle sechs Hörfunkwellen des hr zusammengeschaltet. Daher hören wir die Zentralnachrichten mit neutralem Opener, dessen Verpackung hr3 liefert (wusste gar nicht, dass auch das Dritte einen Backtimer hat...). Die Nachrichten selbst müssten wie üblich von hr-iNFO gekommen sein. Zumindest hat die Sprecherin während der ersten Meldung hörbar noch den iNFO-Backtimer auf den Ohren (den hier), was die Irritation begründen könnte.

@s.matze: Du kannst uns nun sicherlich offenbaren, von welchem hr-Programm Dein obiger Mitschnitt stammt. Falls nicht von iNFO, wäre noch interessant, was dort um 18 Uhr passiert ist (ob der eigene Füller auch "offiziell" über den Sender ging).

Nun zur gestrigen Panne in der ARD-Hitnacht:

Anbei ein Tondokument des Geschehens, beginnend am Ende des Verkehrsfunks. Monika Walden wird in den letzten Meldungen etwas langsamer (unaufmerksamer?), sie scheint jetzt das Übel nahen zu sehen.
BTW: Muss die Hitnacht wirklich über Sperrungen von Bundesstraßen informieren, die wegen einwöchiger Dauer mutmaßlich nicht mal im Programm der örtlichen Rundfunkanstalt alle halbe Stunde zelebriert werden? Ja nun...

Das in der Not eingespielte Musikbett hatte ich zuvor schon einmal gehört, als ein Nachrichtensprecher des NDR etwas zu schnell präsentiert hatte und die Zeit bis zum pünktlich um XX:03 zu startenden Verkehrsdienst überbrückt werden musste. Damals nur einige Sekunden, nun lief es über gut 2 Minuten durch. (Wegen der 30-Sekunden-Regelung hier im Forum habe ich die große Säge rausgeholt, Ihr Jingle-Sammler - bin ja auch einer - dürft Euch gerne für die Komplettaufnahme melden.)
Die Sendung aufgezeichnet habe ich via SWR4, daher rührt der verspätete Hinztriller, den ja nicht alle Hitnacht-Abnehmer abgreifen.
 

Anhänge

Oben