Pannen über Pannen! ...am besten alle hier rein!


Zur Hitnacht: Die Verkehrsmeldungen in dieser epischen Länge sind echt total unnötig, vor allem weil es wirklich alle halbe Stunde die selben (und komplett) sind über irgendwelche Baustellen und Umleitungen. Auch die Zwischenmoderationen bestehen ja in der Hitnacht (von einigen eher oberflächlichen Musikansagen abgesehen) fast nur aus Gefahrenmeldungen über Unfälle, verlorenen Kram und Geisterfahrer (man wundert sich wie viele davon nachts unterwegs sind).

Die Musik aus Niedersachsen ist aber finde ich wirklich wohltuend im Vergleich zu dem Geplärre was die Funkhäuser in Kiel und MV da nachts so über den Sender jagen. Hamburg war mal richtig bunt gemischt aber die haben in den letzten Jahren stark nachgelassen, auch tagsüber.

Die Village People wurden wohl "händisch" reingezogen?! In der online Playlist ist der erste "richtige " Titel aus der Nacht mit der Panne von 00:22. Nach den Village People lief glaube ich noch ein Coldplay Lied wenn ich mich erinnere.

Leider, leider, leider ist die Füllmusik die komplett durch lief nicht die schöne Musik vom Verkehr die manchmal noch ein Stück vor den "Berichten vom Tage" läuft Mo-Fr, aber die wird inzwischen auch viel zu oft bis zur letzten Sekunde vollgequatscht, auch wenn die Verkehrsmeldungen schon lange aus sind. Dann wird lieber zweimal gesagt dass jetzt die Nachrichten kommen und man danach wieder da ist, Instrumentalmusik spielt außer Niedersachsen ja auch keiner mehr.

Zum HR: Ich habe von HR-2 aufgenommen über den Satelliten weil die für mich den angenehmsten (zurückhaltendsten) Klang haben. Da habe ich auch am ersten erwartet, dass die die volle Sendung pünktlich und komplett zeigen und nicht vorher rausgehen oder für unnötigen Verkehrsservice usw. ausblenden.

Aber eben wegen dieser Sondersendung bei der alle Wellen zusammengefasst waren, müssten doch die Nachrichten auch auf HR1/2/3/4/Info/YouFM gleichzeitig auf die Sekunde genau angefangen haben, deshalb doch wohl auch die Füllmusik. Hat eine Welle vorher noch was anderes "reinschieben" müssen und war noch nicht soweit, dass sie nochmal angefangen hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
die Zwischenmoderationen bestehen ja in der Hitnacht (von einigen eher oberflächlichen Musikansagen abgesehen) fast nur aus Gefahrenmeldungen über Unfälle, verlorenen Kram und Geisterfahrer (man wundert sich wie viele davon nachts unterwegs sind).
Etwas OT: Gefahrenmeldungen über Gegenstände auf der Fahrbahn oder Geisterfahrer halte ich, was Autobahnen anbetrifft, für unbedingt angebracht. Nicht dagegen Ölpfützen, Staus, belegte Parkplätze für LKW oder ausgefallene Notrufsäulen.
Zurück zu Pannen.
 
Zum HR: Ich habe von HR-2 aufgenommen über den Satelliten weil die für mich den angenehmsten (zurückhaltendsten) Klang haben. Da habe ich auch am ersten erwartet, dass die die volle Sendung pünktlich und komplett zeigen und nicht vorher rausgehen oder für unnötigen Verkehrsservice usw. ausblenden.

Aber eben wegen dieser Sondersendung bei der alle Wellen zusammengefasst waren, müssten doch die Nachrichten auch auf HR1/2/3/4/Info/YouFM gleichzeitig auf die Sekunde genau angefangen haben, deshalb doch wohl auch die Füllmusik. Hat eine Welle vorher noch was anderes "reinschieben" müssen und war noch nicht soweit, dass sie nochmal angefangen hat?
Um es aufzuklären - die Nachrichten kamen für die Sondersendung aus dem Nachrichtenstudio für hr-info. Alle anderen Programme haben sich um 18 Uhr dort aufgeschaltet. Wenige Sekunden vor 18 Uhr gab es aber bei hr-info ein technisches Problem. Und weil die Nachrichtensprecherin hr-info auf dem Kopfhörer hatte, hörte sie plötzlich die Störungsmusik und war entsprechend irritiert. Die Sprecherin trifft keine Schuld. Sie hat auf die Sekunden angefangen und dachte dann aber, sie wäre gar nicht draufgewesen wegen der hr-info-Probleme und fing deshalb nochmal von vorne an.
 
Hier zum Vergleich noch die sehr gelungene Verkehrsmelodie aus der ARD Hitnacht (und früher schon NDR1Nacht), auch mit einer Panne (das Mikro steht irgendwo im Raum und das der Sprecherin geht nicht an /ist kaputt??)...
Na, das klingt doch einfach mal nach dem falschen Mikrofon. Kann passieren, aber dann guckt man doch mal kurz was man da am Pult grad verbrochen hat, und korrigiert...
 
Ist schon jemandem aufgefallen dass bigFM heute schon den ganzen Tag auf UKW und DAB+ nur auf dem linken Kanal läuft? Auf dem rechten kommt nur tiefes Bassgewummer als würde dort nur eine Subwoofer Tonspur drüberlaufen. Über Kopfhörer gerade sehr verwirrend.

Gestern am späten Abend (23-24h) wars sogar noch krasser, da lief die Tomorrowland Übertragung auf dem rechten Kanal und links das normale bigFM Programm.
Wer da keinen Balance Regler hatte oder nur ein Mini Mono Radio, der bekam einen schönen Soundmix auf die Ohren.


Edit: Die Werbung kommt komischerweise auf beiden Kanälen, alles drumherum nicht. Sehr merkwürdig. Grad eben festgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gibt es diese spezielle Radiopanne eigentlich bei jedem Sender?
Ich kann beinahe täglich beobachten, dass das hallesche Funkhaus des MDR mit seinen populären Programmen JUMP und SPUTNIK gerne mal vergisst den nächsten Titel "abzudrücken" und so eine leere Pause zwischen Tracks entsteht oder dass die Jingle-Software ihren Dienst versagt (Bei SPUTNIK im Digas integirert, bei JUMP über MotionMixes).
Eigentlich dachte ich, dass solche räumlich eher klein angesiedelten Sender ihre Arbeit mit Liebe zum Detail machen, aber es sind dann eher solche Großraumbürö-Sender wie SWR3, DASDING und Co. - schade!
 
Letzte Nacht gehört auf einem großen Privatsender (kein Provinzfunk):

"So this is christmas..." (John Lennon) in einer Version von Miley Cirus.
Voll ausgespielt mit dem gehauchten "Merry christmas" am Ende. :)

Da hat sich der Musikredakteur wohl ein Scherz erlaubt (nenne deshalb auch hier nicht den Namen der Station)...
 
Zuletzt bearbeitet:
Auf rbb 88.8 gabs heute mal den "radioberlin 88.8 Abendsegen", noch besser wäre angesichts des dadurch abgewürgten "Ein Fall für zwei"-Themas nur ein gänzlicher Ausfall gewesen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beim DLF ging das gestrige Frühinterview kräftig in die Binsen. Die Moderatorin brauchte drei oder vier Anläufe, um den Gesprächspartner auf den Sender zu bekommen. Entsprechend kurz war dann auch das Gespräch.

Und im RBB Inforadio brach bei der Übertragung des DFb-Pokalspiels zwischen Halberstadt und Union Berlin für 15 Minuten die Leitung zusammen. Der Moderator im Studio sprach von einer gestörten Internetverbindung. Ich wusste gar nicht, dass Sportübertragungen heutzutage über das Internet durchgeführt werden. Ist das Standard?
 
Nun, ISDN ist seitens Telekom abgekündigt, der Transport erfolgt heutzutage via Voice over IP (VoIP), eben Internet.
Und ich mag ergänzen, je nach verwendetem (Reporter)Gerät ist das dann ein DSL-Anschluss, eine LTE-Verbindung (in einem vollen Stadion eine sehr gute Idee...) oder auch das Presse-WLAN das die Sportstätte zur Verfügung stellt.
Das Gerät selbst kann dann auch zur "Sollbruchstelle" werden, wenn beispielsweise das Smartphone mit VoIP-App genutzt wird - und der Akku schwächelt oder ein (GSM-)Anruf eintrudelt. *)

*)wer in der Schulung aufgepasst hat, schaltet daher die Rufumleitung ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben