Pannen über Pannen! ...am besten alle hier rein!


Bei WDR Event hatte man gestern weder "Popcorn" noch "Early Bird" zur Hand, als um 20:59 Uhr keine Verbindung ins Belgrader Stadion Zustandekommen wollte.
(Ursprünglich dauerte die gesamte Szenerie gut neun Minuten, das Analysegespräch mit Stephan Kaußen wurde in der Halbzeitpause nicht noch mal gesendet, stattdessen gab's eine Reportage über den Werdegang des Uli Hoeneß.)

Man glaubt es nicht. Ellenlang nichts zu sagen im Radio ist ein "NoGo"!! Und dieses ständige "Wir arbeiten fieberhaft dran", "Wir arbeiten dran" nervt auch irgendwann. Warum man da nicht einfach ein bißchen Mucke spielt, ist mir schleierhaft. Stattdessen ein überforderter Moderator, der hörbar nix zu sagen weiß.
 
"WDR aktuell" hat es mal wieder hierher geschafft, man war eben um 1 eindeutig zu kurz bzw. zu früh fertig, locker 30 Sekunden vor 1.03 Uhr, bei 1LIVE lief nach etwas Stille dann das Bett von den Infos bis zum Verkehr, was die anderen gemacht haben konnte ich logischerweise nicht parallel hören, aber da das ja nachts live ist, werden sie dasselbe Problem gehabt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke, da scheint ja jeder seinen Backtimer für solche Fälle parat liegen zu haben, WDR 5 verwendet seinen bekanntlich auch falls zwischen dem Ende der Meldungen nach den 13 Uhr-Nachrichten und der Zusammenschaltung mit NDR Info zum "Mittagsecho" um genau 13.05 Uhr noch Zeit übrig ist, der müsste dann heute Nacht bevor planmäßig um 1.03 Uhr wieder die Konserve anging auch gelaufen sein.
Fehlt nur der von WDR 2, bei WDR 3 gibts ja um 1 keine Nachrichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Normalerweise dauern alle Nachrichten in der ARD-Nachtversorgung genau 3 Minuten und dann gehts zurück zur Popnacht, Hitnacht usw.

Hier war "WDR aktuell" aber nur 2:30 lang und ein halbminütiges Loch musste gefüllt werden, was offensichtlich mittels auf Reserve liegenden Backtimern geschah.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hier war "WDR aktuell" aber nur 2:30 lang und ein halbminütiges Loch musste gefüllt werden, was offensichtlich mittels auf Reserve liegenden Backtimern geschah.
Warum macht man sich denn überhaupt die Mühe, das so spät nachts noch zu produzieren anstatt einfach die ARD Zentralnachrichten zu übernehmen wie jeder andere auch? Haben diese etwa "weniger Qualität"?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nee, aber weniger Regionalität ;)

Also nur zur Klarstellung, mir hats vorher genau so wie es war gefallen, aber die in der ARD hielten das halt für ne tolle Idee und dann auch genau nach Stechuhr, darum sind dann 30 Sekunden weniger auch schon ne (kleine) Panne ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zudem wohl grad kein Pausenzeichen zur Hand war. :D

Ernsthaft: Ich nehme an, dass den Nachrichtenleuten von WDR Aktuell in diesem Moment nicht bewusst ist, wer wann nach den Nachrichten sein Programm fortsetzt. Am Tage mögen verkürzte Nachrichten kein Problem sein, bei den Übernahmen Popnacht, Hitnacht etc. kommt es dann halt zu solchen, ja: Pausen. Hier muss intern nachgearbeitet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nee, aber weniger Regionalität
Schön aber reicht das nicht auch tagsüber? Nachts will man doch sparen. Im SWR und HR Gebiet zum Beispiel bekommst du zu dieser Nachtzeit auf allen Wellen nicht das geringste bisschen Regionalinfirmation. Und niemanden störts. War auch schon zu den SR3-Hitnacht-Zeiten so.
Warum also muss der WDR als Teil der ARD das anders machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Experten aus der NDR-Musikredaktion haben mal wieder zugeschlagen:

Zitat von NDR:
Mit der Band Wir sind Helden hatte die Sängerin Judith Holofernes vor allem in den 90er-Jahren große Erfolge.
https://www.ndr.de/kultur/musik/Jud...aus-dem-Popmusikzirkus-aus,holofernes178.html

Also hatten die schon etliche Jahre vor Gründung der Gruppe im Jahr 2000 ihre Hits?! Da hat Judith Holofernes wohl eine Zeitmaschine, mit der sie sich rückwärts in der Geschichte bewegt?

https://www.discogs.com/de/artist/144005-Wir-Sind-Helden

Peinlich!!! Aber kein Wunder wenn man nur "die besten aktuellen Hits und die größten 80er" spielt. :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben