Partyshows im Radio


DJ Ricardo W.

Benutzer
Am Wochenende wird meistens gerne gefeiert. Einige schalten das Radio ein, um die perfekte Playlist für ihre Party zu bekommen.

Welche Partysendungen im Radio kennt ihr und empfiehlt ihr da? Gerne darf hier auch berichtet werden, welche Shows neu eingeführt werden oder leider auch aus dem Programm genommen wurden, welche ihr demzufolge auch sehr vermisst.

Außerdem meine Frage: Was verstehen manche Radiosender eigentlich unter Partyshows? Da gibt es Programme, die ihren Samstagabend so betiteln, doch es läuft dort überhaupt keine Partymusik. Wie stellen sich die Macher den Begriff "Partysendung" überhaupt vor? Denken sie, es reicht, die Sendung nur so zu nennen, weil gerade "Partyzeit" ist? Kritik ist also in diesem Faden auch willkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Partysendungen habe ich in den 90ern gerne gehört:

- FFH Radioshow, fr. und sa. jeweils 19-1 Uhr
- RPR Eins Saturday Night Party, sa. 21-0 Uhr
- RPR Eins Party ohne Pause, so. 0-5 Uhr
- Regenbogen Partyline mit Mike Diehl, sa. 19-0 Uhr
- SDR3 Fete, sa. 20-23 Uhr (irgendwann wurde Dr. Music auf diese Zeit gesetzt, zuvor montags 20-22 Uhr)

Das waren Sendungen mit ausgelassenen, witzigen Moderatoren, manchmal auch in Doppelmoderation (RPR1 Party ohne Pause), bißchen härterer, wilderer Musikmischung (Balladen halt eher nicht so, auf Van Halen folgt HRK...), Hörerspielen. FFH jetzt an Muttertag und Vatertag jeweils von 9-14 Uhr hat mich genau an diese Zeit erinnert.

Partysendungen im Jugendradio sind Nonstop-Musikmixe, so Clubmusik, mit der ich mich ehrlich gesagt weniger auskenne, auch wenn ich sie gerne mal höre. Manchmal läuft minutenlang immer nur dieselbe Sekundensequenz, bevor es in die nächste minutenlang wiederholte Sekundensequenz wechselt. Für mich klingt das wie ein Brei, ich kann da keine unterschiedlichen Songs feststellen, aber es klingt schön:

- hr3 / You FM Clubnight
- 1LIVE Partyservice
- Energy Mastermix
- bei RTÉ 2fm habe ich sowas neulich mal gehört
- Sputnik, Fritz und DASDING haben das auch, N-Joy glaube ich nicht mehr...
- heutzutage 1LIVE sa. 22-1, früher so. 0-3 (1LIVE Rocker oder so, hat nix mit Rockmusik zu tun...)

Partysendungen wie ich sie verstehe, laufen heute am ehesten in den 1er- und 4er-Programmen. Die oben genannten Sender haben nichts mehr davon. Die SWR4 RP Radioschau (sa. 19-22) war, glaube ich, genau das, als die Redezeit noch samstags kam. Heute kommt da Schlagerparty oder Oldieshow im Wechsel. Die Partyzeiten bei MDR1 (sa.) könnten sowas in diese Richtung sein.

Partysendungen meiner Vorstellung waren oft auch Kuppelshows. Da haben Leute angerufen, die noch Gäste für ihre Party gesucht haben, auch bei hr3 konnte man sich daten (sa. 19-21 mit Susanne Fröhlich), sowas machst du heute halt alles online, "im Web und in der App", wie es so schön heißt. Und wenn du nicht aufpasst, hast du 40.000 Leute vor der Hütte. An sowas haben wir früher garnicht gedacht... :D
 

s.matze

Benutzer
Die legendärste war sicherlich neben HR3 seinerzeit am Samstagabend "Enjoy the Party" mit "Ihr gegen uns" auf dem früheren N-JOY Radio (heute: NDR 2a).

19.00-02.00 N-Joy the Party. Die ultimative Radioparty im Norden. "Ihr gegen uns", Party-Vermittlung, Games und der Non-Stop Power-Hitmix von 23.00 bis 00.00 Uhr.

Oder Remmidemmi bei Bremen 4. Heute gibt es das alles nicht mehr. Am ehesten kommen noch "SWR 3 - Club", "Party für zuhause " (auch SWR 3), "SR 1 - just dance" oder "Dance night" bei MDR Jump ran, aber es ist einfach nicht mehr das selbe.
 

RadioHead

Benutzer
"N-Joy the Party" war auch legendär. Das ist genau das, was ich meine. ffn sa. 22-5 sicher auch, aber das habe ich halt nicht empfangen können.
 
Das ist mal ein toller Thread.😉
Wirklich gute Party Sendungen, bei denen gute Musik läuft und auch noch live und unterhaltsam moderiert wird sind (Zumindest in Deutschland) wirklich selten.
Meine Favoriten sind die Partyzeit, samstags von 18 bis 23:00 Uhr auf MDR Sachsen, und einige Schlagerparadies Sendungen.
Und zwar:
die Tanzbar, freitags von 22 bis 0:00 Uhr, die Schlagerparty, samstags von 20 bis 0:00 Uhr und im Anschluss der Hitmix Der Nacht von null bis 6:00 Uhr.
In allen drei Sendungen läuft guter Partyschlager und die Hörer werden mit der Möglichkeit, sich Titel zu wünschen eingebunden. Im Hitmix gibt es sogar einen DJ Mix.
Dann gibt es noch die Sendung ohne Namen, freitags und ich glaube auch samstags von 19 bis 23:00 Uhr auf Hitradio RTL. Die Moderation ist sehr unterhaltsam und es laufen gut gemischte Oldies.
Sehr selten höre ich auch mal die N-Joy Party, samstags von 18 bis 22:00 Uhr, da Dort tatsächlich Hin und wieder gute neue dance Scheiben laufen. Auch hier werden die Hörer (wenn auch etwas dürftig) eingebunden.
Und dann gibt es noch die Freak Nacht, Immer am letzten Samstag im Monat von 21 bis 0:00 Uhr auf Kick FM. Auch hier läuft viel gute dance/Housemusik und es gibt viel Interaktion mit den hörern, was meiner Meinung nach sehr wichtig ist.
Ein negativ Beispiel ist ganz klar die Dancenight auf MDR Jump, samstags von 18 bis 21:00 Uhr. MDR Jump ist der Meinung, dass Songs wie bye bye von Sarah Connor oder Paradise von Coldplay gute Songs zum feiern und tanzen sind.
Oder gibt es die zuletzt genannte Sendung nicht mehr? Zumindest ist die Seite dazu nicht mehr erreichbar.
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Ein negativ Beispiel ist ganz klar die Dancenight auf MDR Jump, samstags von 18 bis 21:00 Uhr. MDR Jump ist der Meinung, dass Songs wie bye bye von Sarah Connor oder Paradise von Coldplay gute Songs zum feiern und tanzen sind.
Oder gibt es die zuletzt genannte Sendung nicht mehr? Zumindest ist die Seite dazu nicht mehr erreichbar.

Wie bei eigentlich genau dem gleichen Kommentar mit den gleichen Song - Beispielen sagte ich letztes Mal schon, dass die Musik dort besser geworden ist. :wow: Das mit Bye bye und so ist ja schon einige Wochen her.

Trotzdem ist nach wie vor eine Menge Luft nach oben möglich. Ein paar Songs sind dort noch fehl am Platz. Umso trauriger, dass sie eigentlich recht gute Kritikfähigkeit zeigen, wenn man sie darauf anspricht, das wars dann aber auch schon. Richtig großartig ändert sich nichts.

Laut Programmplan läuft sie noch und wenn man auf die Titelliste schaut, sieht es auch danach aus.

Was haltet ihr eigentlich von den Sendezeiten verschiedener Partysendungen? Jetzt bei MDR JUMP von 18 bis 21 Uhr, das ist okay, weil danach In The Mix bis Mitternacht läuft. Wobei ich aber nicht verstehe, warum sie wegen der ARD Popnacht nur noch 3 Stunden anstatt 6 Stunden senden. Wer den In The Mix Stream kennt und die Beschreibung liest, findet heraus, dass nach wie vor 6 Stunden produziert werden. Heißt also, die vollständige Show gibts im Stream und im Hauptprogramm läuft nur die Hälfte. Naja...aber besser als gar nichts. Ich sage nur PSR, die ihren Mix nur noch als Stream anbieten. Und da heißt er nicht mehr Partymix, sondern Sportmix.

Jedenfalls ist MDR JUMP da ganz gut aufgestellt, 18 - 21 Uhr Dance Night, 21 - 0 Uhr In The Mix, also 6 Stunden Party bis Mitternacht, passt! Ich halte aber nicht viel von Partysendungen die vor 0 Uhr aufhören, also höchstens bis 22 Uhr oder 23 Uhr gehen und dann ist Schluss. Das ist ehrlich gesagt nicht so meins, denn bis dahin hört man ja noch lange nicht auf zu feiern. Entweder sollte eine Partysendung meiner Meinung nach bis 0 Uhr gehen oder gerne auch bis nach Mitternacht.
 

RadioHead

Benutzer
Radio Bremen 4 hatte eine Sendung namens "Party Animal Headquarter", leider nie gehört, aber der Name spricht mich sehr an. Nicht, dass ich so ein Partytier bin, aber ich liebe halt wildes und verrücktes Radio, siehe oben! ;)
 

thorr

Benutzer
Freitags höre ich gerne:
  • Radio Eins, 1-4 Uhr: Club Room mit DJ Anja Schneider. Hier läuft ordentlicher (Deep) House und Techno.
Samstags:
  • Radio Eins, 19 bis 21 Uhr: Tanzhalle mit Annika Line Trost. Samstagvorabendsendung mit Gute-Laune-Musik im besten Sinne, Musik für die Indie-Tanzparty. Sehr entspannt.
  • Deutschlandfunk Nova, 19 bis 0 Uhr: Club der Republik mit Mike Litt. Neuerscheinungen aus der Welt der Clubmusik, wie im Club Room vor allem (Deep) House und Techno, später dann DJ-Sets. Und da auch dann durchaus mal andere Töne, z.B. gab's mal ein Ambient-Party-Set, fand ich sehr spannend. :) Nicht zuletzt möchte ich auch nochmal den genialen Namen der Sendung hervorheben.
  • Radio Eins, 21 bis 23 Uhr: Kaleidoskop mit Alexander Barck und Matthias Hellwig aus dem Berliner Jazzanova-Kollektiv. Die Zusammenstellung kann man gar nicht so genau beschreiben, aber sie ist sehr interessant. Von Nu Jazz, über 70er Jahre Disco bis zu Electronica kann hier alles Mögliche stattfinden. Vor allem auch unbekannte B-Seiten hab ich hier entdeckt, und da machen die beiden keinen Halt vor Nebenprodukten deutscher Schlagersänger aus den 70ern, die zu gut waren, um im damaligen Umfeld auf der A-Seite zu landen.
  • Radio Eins, 1 bis 4 Uhr: Late Night Lounge mit Stephan Karkowsky. Chill Out, Ambient, Instrumentalmusik, Experimental, manche würden auch "Klangteppiche" sagen. ;) Ich musste mich erstmal an diese völlig strukturlose Art der Musik gewöhnen, aber ich kann dabei super meine Ohren öffnen, mich entspannen und abschalten. Insbesondere für "nach der Party". ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Früher gab es bei RSH jeden Samstag die RSH Partyline mit Maik Nöcker und Sven Hasenclever. Später mit Volker Marcynkowski und Tankred Lerch. Danach denn noch Hallo Herr Lehrich mit der Rubrik Demütige mir. Ach ja, das waren noch zeiten.
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Ich kenne R.SH erst seit dem Mittmann mix, aber nicht mehr von Enrico Ostendorf. Als Kind kannte ich es nur als Tagesprogramm, weil meine Eltern die 101,3 drin hatten und das war Antenne MV. Da drehte man selten dann mal zur 101,5, also zu R.SH.
 
Zuletzt bearbeitet:
@DJ Ricardo W.: Die von dir angesprochenen kleinen Veränderungen in der DanceNight sehe ich zwar nicht, ansonsten stimme ich dir aber zu.
Was das Ende von Partysendungen vor Mitternacht angeht: die Radiosender gehen halt davon aus, dass die Masse um die Zeit im Club feiert oder auf Privatpartys eigene Musik auflegt. Die Leute, die arbeiten müssen oder alleine oder mit einem Partner zu Hause sind bekommen Musik nonstop oder im besten Fall noch einen aufgezeichneten DJ Mix auf die Ohren. Das ist halt die Methode, mit der man am besten spart. Das ist unter der Woche ja nicht anders. Da wird(Zumindest bei den privaten) auch kaum an die gedacht, die Nachtschicht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Einige schalten das Radio ein, um die perfekte Playlist für ihre Party zu bekommen.
Also ich war früher nie auf einer 'Fete' bei der Radio den Sound geliefert hat. Bei Verkehr und News gehen dann alle zum Klo oder zum Rauchen oder Schnittchen holen (oder klarmachen) oder wie...
Diese Partysendungen sind eher Vorglüher auf dem Weg dahin. Wobei momentan ja nicht.
 

ostfriese

Benutzer
Radio Bremen 4 hatte eine Sendung namens "Party Animal Headquarter", leider nie gehört, aber der Name spricht mich sehr an. Nicht, dass ich so ein Partytier bin, aber ich liebe halt wildes und verrücktes Radio, siehe oben! ;)

Party Animal Headquarter lief samstags von 19.00 bis Mitternacht und wurde meist von Eric Förster präsentiert - in den ersten drei Stunden gab's die TOP 44 der Woche. In einer Sendung wurde sogar mal 'ne Hörerin und / oder ein Hörer im Studio tätowiert.

In den ersten Jahren ging Bremen Vier am Freitag mit City Beat - Dancefloor und samstags mit City Beat - Discomix jeweils von 20.00 bis 22.00 in die Ohren.
 

AlanTrebber

Benutzer
Die WDR 2-Hausparty am Sonnabendabend gefällt mir ganz gut, bin aber auch schon älter. Mir gefallen solche Sendungen: Hat man Gäste wird man im Hintergrund nett begleitet, ist man alleine kann die Sendung mehr in den Vordergrund treten und schon fühlt man sich nicht mehr so alleine.

Die Partyabende bei Schwarzwaldradio finde ich auch gut. Freitagabend auch ganz gut: "Het Platenpalais" auf NPO-Radio 2 met Frank Van Hof.

Ganz früher - vor über dreissig Jahren - hatte Radio ffn eine nette Partyvermittlung am Sonnabendabend mit entsprechender Musik. Einmal hatte ein entfernter Bekannter von mir angerufen, den ich für ein Party-Animal hielt; einer, der sich um Beschäftigung am Wochenende keine Gedanken machen muss. Er erzählte der Moderatorin, dass ihn die Partys und Discotheken in unserer Heimatstadt langweilen und er am Wochenende häufig alleine zuhause sitze. Er wolle einfach mal andere Leute kennenlernen. Fand ich mutig. War in der Zeit vor Internet und Smartphone.

Radio Hamburg hatte eine ähnliche Sendung.

Tja, das war noch in der Zeit, in der Radio live sein musste. War gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine der ersten war sicher die BNL-Party mit "Onkel Patrick" auf Radio Benelux (Ostbelgien), 1981 - 1984, also exact 40 Jahre her (im Nostalgiethread sind ein paar Infos zum Sender)
 

Musikminister

Benutzer
ffn war in den frühen 1990ern in der Nacht von Samstag auf Sonntag echt gut. Es lief viel "Frankfurt Sound" oder Extended Versions von Dance-Titeln. Wurde oft und gern auf dem Rückweg aus der Discothek gehört.

"N-Joy The Party" war kreativ und kurzweilig anzuhören. "Battle Of The Fernsehaparillo". Herrlich.

Die mMn beste Partysendung war der "Party Service" auf 1LIVE. Bei denjenigen, die kein 1LIVE empfangen konnten, wurde nicht vorgeglüht. Oder es wurde kurzerhand das Auto in Hörweite gefahren, da das Autoradio bessere Empfangseigenschaften hatte. Richtig brutal waren die Abende, an denen drei oder vier Autos im großen Halbkreis am See oder Zeltplatz geparkt wurden um synchron Piet Blank aus den Speakern pumpen zu lassen. Gefühlt haben seinerzeit 80% der Leute die unterwegs waren 1LIVE gehört. Und das sind Beobachtungen aus einem Nachbarbundesland.

Derzeit empfehlenswert ist Radio Osnabrück am Wochenende. Da wird einfach der Output eines DJ-Pultes übertragen. Der DJ steht im (zzt. leeren) und spielt das worauf er gerade Bock hat. Zwischendurch liest er Grüße vor oder bestellt Vodka an der Bar. So kommt zumindest ein wenig Partystimmung ins Radio. Alle anderen Sender schlafen hingegen vor sich hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Johny24

Benutzer
- heutzutage 1LIVE sa. 22-1, früher so. 0-3 (1LIVE Rocker oder so, hat nix mit Rockmusik zu tun...)
Das heißt seit circa mitte 2010er 1LIVE DJ-Session, denke Westbams "BeatBox Rocker" von 1999 stand da Namenspate als die Sendung von DJ-Kollege Moguai gestartet ist.

Generell höre ich an Freitagen gerne das Programm von BBC Radio 1:
  • Nun schon ab 19 Uhr (früher erst ab 20 Uhr) dt. Zeit die "Radio 1 Dance Party" mit Annie Mac, die sich wie ich erst mitbekommen habe nach 17 Jahren ihrer Show erstmal ihre Radiokarriere für ihre 2 Kinder an den Nagel hängen wird. Solide Mischung an elektronischen Richtungen, DnB, House, Techno, Disco, und die Legendären 5 minütigen Mini-Mixe von Künstlern, meist sehr kreative akkustische Kombinate an Songfetzen.
  • Danachfolgend ab 21 Uhr "Radio 1 Future Dance" mit Danny Howard - Dort wird vorallem auf die neusten Release in House und Techno des jeweiligen Freitags (im sinne des New Music Friday) eingegangen. Der Kollege wird dann nach dem Weggang Annie Macs show beerben, während jemand komplett neues diese Sendung übernehmen wird.
Von daher wird sich zeigen ob da die Qualität am Freitag abend so erhalten bleibt.
Samstags habe ich meist was anderes vor oder bin bei Freunden irgendwo was am unternehmen (soweit Corona das zulässt), und achte deswegen nicht so sehr auf die "Partyshows" deutscher Sender.
Generell kommt mir das vor dass im Deutschsprachigen Radio der "Party-Tag" eher der Samstag als der Freitag ist.
 

michatubbie

Benutzer
Also wenn ich viele, ganz viele, also wirklich gaaaanz viele Jahre zurück denke, dann erinnere ich mich gern an die Radio SAW Fete mit Marc Angerstein - viel wirres Gequatsche, guteMusik das Ganze mit Hörerbeteiligung (die Nummer weiß ich heut noch - null drei neun eins - sechs drei sieben vier)...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben