Peter Urban auf NDR 2


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo!

Ja, zugegeben, ich krame hier in ziemlich alten Threads rum:

Original geschrieben von AdamCurry
Das war sooooo schwer auch nicht zu vermuten. Jan malte Andresen hat wohl ganz gute Karten beim NDR und hat war in letzter Zeit schon öfter mal vertretungsweise am Morgen zu hören. Und er ist ja auch nicht schlecht.

Aber: Hoffentlich klingt NDR 2 nach der Reform nicht so entsetzlich grauenhaft durchformatiert wie jetzt. Auch sollte man es wagen, meinetwegen auch erstmal nur am Abend, die Musik etwas progressiver zu gestalten, so wie bei Peter Urban schon jetzt manchmal am Donnerstag abend. Mich nervt insgesmat auch die nach wie vor recht straffe Play-List. Einfach sich mal lösen und dann und wann ein unbekannteres Stück einstreuen. Warum nicht z.B. mal drei Titel von einem Interpreten hintereinander spielen? Der Einheitsbrei und die inhaltslosen Sendungen lassen den Sender langweilig klingen.

Da hier auch NDR2 Mitarbeiter mitlesen: Bitte den Optimod besser einstellen, bzw. zurückfahren. Der Sender klingt verhallt und hat in den Höhen einen viel zu starken Klirrfaktor.
Also ich habe gestern (also vor 15 Minuten ;), also als es noch Donnerstag war) wiedermal bei NDR 2 reingehört und wunderte mich schon, das dort Peter Urban moderiert. Nun habe ich wenigstens den Anhaltspunkt gefunden, das er scheinbar jeden Donnerstag moderiert.

Nunja. Ich fand es wirklich nicht schlecht, zumal sich der Gute ja von dem fest eingefahrenen NDR 2 - Stil loslöst, nicht claimt, keine Musikbetten benutzt etc. und auch andere Musik spielt als sonst, kann das sein? Finde ich jedenfalls ziemlich gut. Ich frage mich nur, warum darf er das? Leider mangelte es ziemlich an Inhalt, genau genommen gabs nur Musikmoderationen :-/ Oder ist das eben das Konzept seiner Sendungen? Klärt mich doch mal auf! :)

Tschöö
 

mistoseb

Gesperrter Benutzer
#2
diesen Sendeplatz am Donnerstagabend hat er schon recht lange trotz mehrere Relaunches auch wenn er nicht jeden Donnerstag zu hören ist.Die Musikauswahl ist echt bemerkenswert.
 
#3
Naja. Ich höre noch nicht so lange am Abend NDR 2, also ist mir das nocht nicht aufgefallen. Ich stelle mir aber immer noch die Frage, warum er sich vom übrigen Programm so loslösen "darf"? Also z.B. von Sachen wie "NDR 2 - Einfach mehr Auswahl" ?
Hehe. Ich freue mich jetzt jedenfalls mal immer auf den Donnerstag Abend, auch wenns noch ein bissel mehr Inhalt sein dürfte ;)
 
#5
Peter Urban gehört als Musikchef quasi zur "Chefetage" des NDR und kann schon deshalb kaum von seinem Sendeplatz verdrängt werden. Sein eigenes spezielles Format beginnt immer ab 20 Uhr und wird - wenn man genau darauf achtet - immer mal wieder für einige Wochen nicht gesendet - immer dann, wenn es gerade einen Relaunch gab. Man will ja die Hörer nicht verschrecken...

Etwas mehr Mut zum Experiment täte NDR 2 bestimmt gut. Die neuen Ansätze am Abend und vor allem auch am Sonnabend weisen aber in eine gute Richtung - die vorher verströmte gepflegte Format-Langeweile beginnt langsam aber sicher zu weichen.
 
#6
Also, musikmäßig ist der Sonnabend abend für ein Mainstreamprogramm wie NDR2 wirklich gut. Die letzte Viertelstunde z.B. Sugababes, Lennie Kravitz, Pointer Sisters, N-Trance. Und dazu angenehm wenig Geclaime. Auch das Musiktagesprogramm hat sich insgesamt gebessert. Mehr Mut bei der Musikauswahl, auch meine Meinung, auf jeden Fall ist NDR2 auf dem richtigen Weg.

Leider ist der Klang von NDR2 nach wie vor mies. Dabei bräuchte man nur die Soundeinstellung von 90,3 zu übernehmen - die klingen nämlich gut!
 

WDR2FREAK

Gesperrter Benutzer
#7
Von Leuten wie Urban gibt es viel zu wenig. Ich finde es toll, daß auch noch jemand ohne Talkbeds und Claims auskommt, noch dazu auf dem völlig entarteten NDR 2. Und wenn sich seine Moderationen auf die Musik begrenzen, ist das auch ok - das sagt ja eigentlich nur, daß er anderem Tratsch nichts abgewinnen kann.
 

mistoseb

Gesperrter Benutzer
#12
okay okay Misto hört ja schon auf zu tratschen zu Urban noch da ist es Fakt dass er bisher immer Kommentator bei Grand Prix Eurovision de la Chanson war-also bei der internationalen Sendung da wo Deutschland immer so fein abgekackt hat zuletzt (außer natürlich bei Stefan Raab)
 

WDR2FREAK

Gesperrter Benutzer
#14
@ Helm :

Und wenn auch manche auf meinen Namensgeber schimpfen (ist halt Geschmackssache): Das mit der "freistehenden" Moderation und den claimfreien Moderatoren, die noch dazu Charakter zeigen dürfen, sind die wichtigsten Gründe dafür, daß ich fast nur WDR 2 höre. Speziell Roger Handt's Sendungen sind wie Zeitreisen in vergangen geglaubte Radiozeiten. Es stimmt ja, was Misto oben andeutete - Handt hat genau so Narrenfreiheit wie Urban auf NDR 2, wenn nicht sogar noch mehr... Aber wen stört's? Seine Sendungen sind einzigartig.
 
#15
mehr von Peter Urban

TIPP:

Wenn ihr die Musikauswahl von Peter Urban mögt, dann solltet ihr vielleicht öfter mal den späten Abend und die Nacht (und zwar nicht nur Donnerstags) auf NDR Info hören. Da tobt sich Urban mit seiner Redaktion nämlich so richtig aus, und das vom Feinsten!
 
#16
Musik-Mods

Hab ich's weiter oben richtig gelesen? Kritik, weil P. Urban "nur" Musik-Mods macht??! Ja, was erwartet man denn von einem Mod? Wohl doch in der Hauptsache, daß er sich auskennt mit dem, womit er die ganze Zeit zu tun hat. Und das ist in den Pop-Wellen eben die Musik. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und sage: Alles andere ist zweitrangig. Wenn ich einen geilen Titel höre, will ich wissen: Wie heißt er, wer ist Interpret und vielleicht noch eine kleine Story zum Titel/ zum Album. Und das darf auch gerne ohne Musik-Bett und Dauergegrinse beim Mod passieren. Nur viele Hitwellen-"Mods" sind ja heute schon gar nicht mehr in der Lage, einen Titel oder Interpret, den sie spielen, richtig anzusagen (z.B. J'en ai marre oder Avril Lavigne)...:(
 
#19
Ja, das stimmt. Die Stimme ist sehr angenehm. Letzten Donnerstag, gabs dann die Nachrichten noch mit Kathrin Austermann dazu - ein perfektes Duo in Sachen Stimme *Gänsehaut bekomm*
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben