Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Welche Planungs- und Sendesoftware kann empfohlen werden? Wovon lässt man besser die Finger? Einschätzungen und Empfehlungen bitte hier abladen. Ich probiere gerade mit Jazler von www.jazler.com herum. Das kanns aber nicht sein, da fehlt noch einiges.
 
#2
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Zum senden empfehle ich DRS 2006, was besseres habe ich zu diesem Preis noch nicht gefunden: www.drs2006.com.
Problemlose Installation, läuft absolut stabil, lässt sich prima fahren.

Zum Planen (Music Scheduler) empfehle ich MusicGen: www.prophetsys.com
das ist sogar kostenlos und lässt so gut wie nichts vermissen.
 
#3
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Ist MusicGen mit DRS2006 kompatibel, v.a. mit der PRO-Version? Man bedenke das diese (2.1) immer noch mit einer Borland-Datenbank arbeitet...

Im übrigen geht mir DRS2006 allmählich auf den Senkel, weil die Datenbankverwaltung in der besagten PRO-Version keine Funktion zum Löschen von Titeln kennt, die aus der Datenbank rausgeschmissen wurden (alte Beträge etc). Die seit ewig und drei Tagen versprochene 3.0er Version kann das zwar, ist aber noch immer beta und hat mWn noch immer keinen funktionierenden Scheduler.

Fazit: DRS2006STD 3.0 beta ist ne feine Sache für Live-Assist, Außenübertragungen usw, die vollautomationsfähige PRO-Version bringts wg. Entwicklungsrückstand nicht wirklich. Wenn Mark Weishaupt seinen Worten endlich mal Taten folgen läßt und die 3.0 PRO fertig macht sieht das anders aus, bis jetzt hab ich mich eher drüber geärgert.
Dann lieber Raduga/mairlist/EldoDB, das kostet auch nicht mehr und hat noch dazu ein besseres Playout-Programm.
 
#4
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

@Nordfunk: Anwendungsbereich wäre noch wichtig (Lokalfunk, Regionalradio, landesweiter Privater, NKL, Bürgerfunk, Webradio...).
 
#5
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Hi!

Musicgen importieren funktioniert, aber bis die DRS Version 3 mal auf dem Markt ist, gibt´s wahrscheinlich Windows2015.

Schöne Grüße!

Robi
 
#6
Hi Nordfunk!

Kannst Du mal das Wort "Planungssoftware" näher bezeichnen? Meinst Du Musikplanung? oder News-Produktion? Oder Sendeplanung?

Wenn Du Dich ein wenig detaillieter ausdrückst, würde ich ganz gern ne Antwort formulieren.

Musikalische Grüße

Musikchef
 
#8
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

musicgen und drs laufen super zusammen, man muss halt den weg über eine log/textdatei gehen, die dann von drs gelesen werden kann, um die titel zu importieren. das vers. 3 immer noch nicht fertig ist, regt mich auch auf, aber die betas reichen vorerst auch aus.
Zur Zeit muss man halt jedes Item aus der datenbank einzeln löschen, möglicherweise hilft da das database utility weiter? Damit kenne ich mich nicht so aus... :rolleyes:
 
#9
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Habe mir die Installations-Datei heruntergeladen, jedoch funktioniert diese nicht. Nachdem ich auf "Ja" geklickt habe und der Installation zugestimmt habe, kommt folgende Fehlermeldung:

---------------------------
PackageForTheWeb Error
---------------------------
Corrupt cabinet file!
---------------------------
OK
---------------------------

Woran liegt das? Hat jemand das selbe Problem und gibt es eine andere Download-Quelle, außer auf der Herstellerseite?

MfG
Markus
 
#11
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

@musikchef

Musikplanung
Sendeablaufplanung
Sendung fahren

Ob lokal oder regional entscheidet sich noch. auf jeden fall sollte es in der lage sein mitzuwachsen.
 
#12
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Was sagt Ihr zu RCS Selector/Linker/Mastercontrol?

Mir persoenlich (als Techniker) gefaellt Repertoire zusammen mit DigiMedia seeeeehr ;)
 
#13
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Nichtkommerzielles Lokalradio?
Hm, dann wird es schwer, proffesionelle Produkte einzusetzte, da diese meist gekoppelt sind an genaue Planung. Dies ist, wie die Erfahrung zeigt, im nkl nicht oder nur eingeschränkt möglich und es fragt sich, ob die ja durchaus teuren Produkte wie Selector und consorten dann notwendig sind. Eine Ablaufsteuerung ala DRS, RadioMax oder meinetwegen Zenon kann schon sinnvoll sein, wenn sie von den ja im Interessenverein gesammelten "Moderatoren" beherrscht werden. Meist spielt aber der CD-Player.
 
#14
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Die Seite von MusicGen funktioniert nicht. Weiß jemand was da los ist?
Würd sie gern runterladen. Gibt es noch eine andere Downloadseite dazu?

Oder weiß jemand eine andere möglichst gute und kostenlose Musikplanungssoftware?

Viele Grüße!

Gerry
 
#15
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Hallo Nordfunk!

Ist Deine Frage geklärt? Ansonsten schau noch mal auf diese Seite:

http://www.radioforen.de/showthread.php?t=11484

Dort geht es auch um dieses Thema.

Ich lade Dich gern in unseren Sender ein. Schau Dir die Kombination Repertoire und Digimedia mal im Echtzeitbetrieb bei uns an. Schick mir eine private Mail und sehen wir uns in Kürze.

Grüße vom Musikchef
 
#17
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Kennst Du D'accord (www.daccord.net)?
- Musikplanung: ja
- Sendeablaufplanung: ja
- Sendung fahren: ja
- Regionalisierung: ja
- Musik-Rotation: ja
- Lauft sogar auf einem Laptop!
Alles aus einer Hand!

Gruß
Taras
 
#18
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Zitat von Taras:
Kennst Du D'accord (www.daccord.net)?
- Musikplanung: ja
- Sendeablaufplanung: ja
- Sendung fahren: ja
- Regionalisierung: ja
- Musik-Rotation: ja

außerdem gratis bei D'Accord:
- ständige Abstürze: ja
- nur Ärger: ja
- unübersichtliches Design: ja
- umständliche Bedienung: ja
- Frust bei allen Anwendern: ja

Ich bin nunmal ein gnadenloser Verfechter von Radiomax und DigAs. Auch, wenn's teuer ist, aber es lohnt sich.
 
#19
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

ich weiß nicht von welchem D’accord du sprichst, aber sicher nicht von dem, das ich kenne. Es wird z. B. bei hr (alle Wellen) und rbb (alle orb Wellen) und bei vielen anderen Sendern (auch bei BBC) sehr erfolgreich eingesetzt. Die Meinung der user bewegt sich zwischen „sehr gut“ und „klasse“. Um das zu verifizieren reicht ein Anruf in Frankfurt, Potsdam oder London.

Die von dir erwähnten Anwendungen kann man mit D’accord nicht mal vergleichen, da sie nur einen Bruchteil des Funktionsumfanges dieses Systems abdecken. Die Kombination dieser beiden ist nur Patchwork. Ich bevorzuge Komplettlösungen und diese bietet mir D’accord an. Ich kann damit alle Workflows im Sender, vom Agentureneingang über Produktion, Programmplanung, Rotation, Ausspielung bis zum Mitschnitt, Langzeitarchivierung und Internet-Publishing, digital abbilden! Und das alles "mega stabil"!

Deine Antwort scheint emotional geprägt zu sein. Wann hast du D’accord zuletzt gesehen bzw. damit gearbeitet und wo?

Gruß
Taras
 
#20
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Ich arbeite täglich damit. Ein Anruf bei einem der Referenzsender ist also nicht nötig. Ich habe direkten Vergleich zum "Patchwork", und seltsamerweise ist das "Patchwork" einfach besser. Allein zwischen den Cart-Playern von D'Accord und DigAs liegen Welten.
 
#21
D'accord

Aus Frankfurt habe ich übrigens auch ganz andere Dinge als "sehr gut" oder "klasse" gehört, muß aber dabei einräumen, nicht aktuell informiert zu sein.

Wer sind eigentlich die "vielen anderen Sender"? Der Anbieter selbst nennt als Referenz ansonsten nur noch den BRF in Eupen.
 
#22
AW: D'accord

Zitat von K 6:
Aus Frankfurt habe ich übrigens auch ganz andere Dinge als "sehr gut" oder "klasse" gehört, muß aber dabei einräumen, nicht aktuell informiert zu sein.

Du bist aktuell informiert ;)
Wenn D'Accord tatsächlich so gut wäre, dann wäre die Zahl der Referenzsender auch höher. Naheliegenderweise bevorzugen jedoch weitaus mehr Sender die von mir genannten Systeme.
 
#23
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Sorry, AFAIK läuft das System in Frankfurt super (und ich müsste es wissen…).

BTW, die jetzige D’accord GmbH hat wenig mit der alten, vermutlich euch bekannten, Firma zu tun. Die alte Firma hieß auch anders. Schaut euch die neue Homepage www.daccord.net an. Nicht nur der Name, sondern auch die Software sind neu.

Gelb: Du pflegst deinen HASS (Zitat) auf D’accord bereits seit einigen Jahren. Vielleicht wäre es an der Zeit, sich mit der aktuellen Situation auseinanderzusetzen? Wenn du Hilfe brauchst, melde dich!

K 6; ich persönlich kenne noch folgende D’accord-Kunden:
- Hundert,6 in Berlin
- 100, 5 in Belgien
- Radio Maryja in Polen
- RHH in Hamburg
- SWR in Mainz (mehrere Wellen).
Soweit ich weiß, senden RHH und SWR mit einer sehr alten Version aus dem Jahr 97 oder 99. Irgendwie können sie sich davon nicht trennen. Der SWR will aber demnächst auf etwas anderes umsteigen (eine echte Patchwork-Lösung aus Sendeplanung auf einem Großrechner+David+externe Rotation+externes Playout etc.).

Übrigens, allein beim hr arbeiten mit D’accord 3.1 über 1000 User täglich!

Ich jedenfalls kann D’accord 3.1 jedem empfehlen, der ein professionelles digitales Broadcast-System sucht.

Gruß
Taras
 
#24
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Danke, ich benötige keine Hilfe. Wie ich schon sagte: ich kenne das System aus eigener Erfahrung und weiß, wie es funktioniert bzw. wie es funktionieren sollte. Tatsache ist aber, daß es das nicht tut und von der Ergonomie her eine einzige Katastrophe ist. Jeder, der radiomaxverwöhnt ist, weiß, wovon ich spreche.
Und daß ich meinen, wie Du Dich ausdrückst, Haß schon seit einigen Jahren pflege, hat Gründe. Daran hat auch die Umstellung auf DABS nichts geändert. Sorry, ich bleibe bei meiner Meinung: Dieses System ist für die Tonne :mad:
 
#25
AW: Planungssoftware - Empfehlungen und Bloßnichts

Wir haben uns bevor wir uns für das Airplay von Radioclient entschieden haben auch das System von D'accord mal angeschaut. Es ist ein durchaus brauchbares System, sehr weit verzweigt und komplex, aber dennoch einigermaßen übersichtlich - und ich finde an dem Punkt liegt das Manko. Denn es gibt inzwischen einfach zu viele Systeme, die die Übersichtlichkeit deutlich besser lösen, z.B. das Airplay von Radioclient.
Bei Daccord habe ich einen Balken der den gesamten Song über fortschreitet.
Um die Ramp anzuzeigen läuft dieser Balken an einem Pfeil(chen) vorbei, wenn er diesen passiert hat ist die Ramp vorbei.
Bei Airplay dagegen scrollt erst der Balken für die Ramp durch, dann der für die Restspielzeit und zum Schluß nochmal einer für die letzten 30 Sekunden, alle drei haben unterschiedliche Farben, so daß ich aus dem Augenwinkel mitbekomme, wieviel Zeit mir der Song noch für Aktionen lässt.
Und das ist nur ein Beispiel zum Thema Übersichtlichkeit.
Aber wie gesagt, es gibt sicherlich auch Leute die sich daran gewöhnen können. Doch ich frage mich wozu, ohne Not?
Ohne die "dicke Luft", die hier durch die Emotionalität der Diskussion schon entstanden ist noch schüren zu wollen, aber das ist einfach meine Meinung zu dem Thema.

Und was bisher beim Radioclient unschlagbar gut ist, ist der Support durch den Programmierer, Christain Pagitz(liebe Grüße, wenn du das hier ließt). Der wohnt zwar in Österreich, kann aber sehr viel von zu haus aus machen. Er programmiert uns quasi wöchentlich neue Updates, frei nach unseren Wünschen. Und das schon lange nach dem wir die Software bei ihm bezahlt haben.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben