Polen: Regierung will nationale Musikquote im Radio


s.matze

Benutzer
Auch auf den kommerziellen polnischen Radiosendern könnten demnächst weit mehr Titel in Amtssprache erklingen.

Ein neues Gesetz soll polnische Radiosender dazu verpflichten, mindestens 49 Prozent polnischsprachige Musik zu senden. Das wäre die höchste Quote für einheimische Musik in ganz Europa. Der Vorschlag der national-konservativen PiS-Partei sorgt bei den Radiosendern für Entrüstung. Viele sehen ihre Existenz bedroht und befürchten einen Exodus zu Diensten wie Spotify und Co.

 

LIVE

Benutzer
(Wie) wird sowas kontrolliert?

Habe früher RMF FM über Astra gehört, sicher noch früher mal in den Auslandsrundfunk reingehört, habe aber kein großes Interesse an Polen beziehungsweise außerdem keine Sprachkenntnisse. Sollte ich polnische Sender einschalten, dann wohl nicht, um das Gleiche wie überall (hier) zu hören. Da könnte so eine Regelung schon interessant sein. Gut, wegen mir wird`s nicht gemacht. Eigentlich bin ich nicht für starre Quotenregelungen, aber sie können vielleicht schon was bewirken: In Deutschland gab es ja auch eine Zeit, in der außer Schlagern fast nur Englisches gespielt wurde, inzwischen gibt es Max Giesinger und viele andere, die Deutsch singen ... Gut, diese Entwicklung gab`s sogar ohne Quote.

Abschließender Gedanke: Gesunder Menschenverstand und vielleicht ein Hauch von Patriotismus sollten reichen, um auf Musik in eigener Sprache nicht zu verzichten. Klar, es kommt noch drauf an, dass die auch weiter produziert wird, aber gerade in einem großen Land (wie Polen, wie Frankreich ...) dürfte das auch nicht das Problem sein.
 

kwegener

Benutzer
Quantitativ mehr als in F, aber qualitativ weniger stark differenziert


Kurz zu Frankreich, wusste gar nicht, dass das nur für Privatsender gilt. Das heißt, öffentlich rechtliche Programme, wie z.B. FIP, sind ausgenommen. Aber wird die Quote von 40% in Frankreich auf alle Privatsender angewendet, also auch auf Spartenkanäle wie "Latina" oder "TSF Jazz"?
 
Oben