Polit-Comedy


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Das liest sich ja richtig spannend: :D

"Oberhausen (ots) - Die erste Runde im Talk-Marathon hat
Angela Merkel erfolgreich hinter sich gebracht. Doch Christiane
Sabinsen stellte zu viele heikle Fragen - nicht immer eine angenehme
Situation für die Kanzlerkandidatin der Union, wie man sich denken
kann. Schnell war Angela Merkel diese Show leid und wollte unbedingt
das Studio wechseln.
Dieser Bitte kommen die NRW-Lokalradios gerne nach und haben Frau
Merkel Interviewtermine in einer anderen Sendung verschafft. Ab
Montag wird sie nun täglich bei "Illbritt Mayner - diese Show müssen
Sie sich merkeln" zu Gast sein. Neben Angela Merkel werden sich auch
dort viele Prominente zu Wort melden. Egal, ob Guido Westerwelle ihr
den Posten des Vizekanzlers abschwatzen will, Rainer Callmund sich
über ihr Äußeres lustig macht oder Edmund Stoiber sie mit vorhandenem
Nichtwissen vor dem Publikum blamiert - Angela Merkel hat die
Talk-Show voll im Griff.
Bleibt nur noch abzuwarten, ob sie mit Talkmasterin Illbritt
Mayner auf Dauer zufrieden ist."

Ich beneide alle Forenuser aus NRW. Bitte berichten, wie das gemacht ist.
 
#2
AW: Polit-Comedy

Die Ankündigung klingt schon mal so plump und dämlich, dass von den Comedys nur das Schlimmste befürchtet werden kann: Der übliche Stimmenimitator-Brei, dem es meistens zwar nicht an brauchbaren Stimmen-Imitationen, dafür aber umso mehr an inhaltlichen Pointen fehlt. Ich bedaure alle Forenuser aus NRW. Sollte alles ganz anders sein, bitte berichten!
 
#6
AW: Polit-Comedy

Wenn das eine Original-Pressemitteilung von Radio-NRW ist, dann sollten die werten Kollegen nochmal genau nachschauen, wie der Leverkusener Ex-Manager eigentlich korrekt geschrieben wird....
 
#7
AW: Polit-Comedy

"Vizekanzler" würde heißen Außenminister... nix gegen Westerwelle, aber erspart uns das bitte. Merkel als Kanzlerin wird schlimm genug.
 
#8
AW: Polit-Comedy

Zitat von Steinberg:
Wenn das eine Original-Pressemitteilung von Radio-NRW ist, dann sollten die werten Kollegen nochmal genau nachschauen, wie der Leverkusener Ex-Manager eigentlich korrekt geschrieben wird....
Bitteschön, Steini! Hier der Rest der Agentur: "Originaltext: radio NRW GmbH
Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=14118
Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_14118.rss2
Pressekontakt:
Ina Pfuhler
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
radio NRW GmbH
Telefon: 02 08 / 85 87-133
Email: i.pfuhler@radionrw.de"
 
#10
AW: Polit-Comedy

Aha. Wieder was gelernt. ;)
Aber wird nicht gemeinhin immer suggeriert, dass zumindest theoretisch das Amt des Vizekanzler der Außenminister inne ist?
 
#12
AW: Polit-Comedy

Und Ratlosigkeit macht sich breit! :confused:
Sollte Herr Makeitso einmal irren? Hat Joschka keine Ahnung? Wie heißt es bei dieser Gelegenheit immer, Fragen über Fragen. :wow: :wall:
 
#13
AW: Polit-Comedy

Der Begriff Vizekanzler stammt aus der Weimarer Republik und dem Kaiserreich. Offiziell heißt es in der Bundesrepublik 'Stellvertreter des Bundeskanzlers'. So steht es in Artikel 69 GG. Der Begriff Vizekanzler ist dort nicht genannt und ist somit eine mit Wohlwollen volkstümliche Umschreibung für das Amt.

Aber das einfach mal über drei Links zu recherchieren war (Journalist?) Steinberg wohl zu viel Arbeit, wenn man mit dem Material doch viel besser versuchen kann rumzupöbeln?!
 
#14
AW: Polit-Comedy

Dann muß mir aber mal einer erklären, wo der Unterschied zwischen Vizekanzler und stellvertretenden Kanzler sein soll. Das riecht schon wieder so ein bischen nach den berühmten Korinthen... ;)
 
#15
AW: Polit-Comedy

Zitat von Grenzwelle:
Offiziell heißt es in der Bundesrepublik 'Stellvertreter des Bundeskanzlers'.
Aber Grenzwelle! Was bedeutet denn "offiziell"? Ich würde Begriffe, die auf der offiziellen (harhar) Website des Auswertigen Amtes verwendet werden, schon als offiziell bezeichnen und Sie bitten, den Begriff "Pöbeln" nicht weiter in Bezug auf den geschätzten Kollegen Steinberg einzusetzen.
 
#16
AW: Polit-Comedy

Zitat von Grenzwelle:
Aber das einfach mal über drei Links zu recherchieren war (Journalist?) Steinberg wohl zu viel Arbeit, wenn man mit dem Material doch viel besser versuchen kann rumzupöbeln?!
1. Liebes Grenzwellchen, wie man mit Material pöbeln soll, musst du mir beizeiten mal belegen (von mir aus auch mit Hilfe deines wikipedia-Halbwissens)....
2. Statt auf Pöbeleien zu setzen, solltest du vielleicht mal darauf achten, daß ich bereits eben jene "offizielle" Bezeichnung gewählt hab, und zwar sogar ohne diese zu recherchieren.... Toll, was!?
3. Geht es genau darum, dass man Formulierungen, die von mir aus "volkstümlich" sind, aber sogar auf offiziellen Seiten des Amtes genutzt werden doch nun wirklich nicht auch noch besserwisserisch und kleinkariert zerlegen muss, oder? Denn schau, nun sind wir hier angelangt und streiten uns über hohe Politik, wo es doch eigentlich nur um Radio-NRW ging.....
Von daher bin ich durchaus für ein großzügiges Löschen in diesem Thread...
4. Dank an Herrn Ludwig.
 
#17
AW: Polit-Comedy

Manchmal erleichtert ein Blick ins Gesetz die Rechtsfindung:
Zitat von Art. 69:
Der Bundeskanzler ernennt einen Bundesminister zu seinem Stellvertreter.
Daraus ergibt sich zweierlei:

1) Nirgendwo steht, daß die Stellvertreterfunktion automatisch auf den Außenminister übergeht. Sollte z.B. Edmund Stoiber nach der eventuellen Neuwahl Außenminister werden, würde die FDP als eventueller Koalitionspartner der eventuell die Kanzlerin stellenden Union vermutlich dennoch darauf bestehen, daß einer der ihren Minister zum Stellvertreter ernannt wird. In diesem Zusammenhang sei an Jürgen Möllemann erinnert, der niemals Außenminister war, wohl aber, zu seiner Zeit als Wirtschaftsminister, als Stellvertreter des Bundeskanzlers fungierte.

2) Der zum Stellvertreter des Kanzlers ernannte Bundesminister vertritt den Kanzler, wenn dieser seine Amtsgeschäfte wegen Krankheit oder Abwesenheit nicht ausüben kann. "Vertreten" heißt hier aber nicht etwa, daß der Stellvertreter anstelle des Bundeskanzlers die "Richtlinien der Politik" gem. Art. 65 GG bestimmt, sondern, daß er vertretungsweise die Kabinettssitzungen leitet oder Papiere unterschreibt, die ansonsten der Amtsinhaber zu unterschreiben hat.

Anders, als durch den (von Fischer und seinen Parteifreunden sicherlich nicht unabsichtlich gewählten) Begriff "Vizekanzler" insinuiert, hat der Stellvertreter des Bundeskanzlers kein Amt inne, das ihn naturgemäß mit eigenen Vollmachten und Befugnissen ausstatten würde, sondern erfüllt lediglich eine Funktion, stellvertretend eben.

Vereinfacht ausgedrückt: Wenn der Bundeskanzler immer anwesend ist, weil keine Auslandsreisen, keine Erkrankung und kein Urlaub ihn daran hindern, kann der "Stellvertreter des Bundeskanzlers" sich für diesem Titel nicht mal ne Cola kaufen.
 
#19
AW: Polit-Comedy

Denk ich auch, und obendrein machen wir hier hart, härtere POLIT-Comedy! Was mir gerade noch auffällt. Wieso canceln die eigentlich eine nach Selbstaussage so dermaßen erfolgreiche Comedy??
"Mit dieser Comedy-Serie auf der Höhe des politischen Geschehens knüpfen die NRW Lokalradios an ihre Erfolge der mehrfach ausgezeichneten Polit- Comedies wie "Kanzler WG" oder "Kanzler in Berlin" an."
http://www.radionrw.de/neu/index.php?dest=22&subD=23&id=177
Ist das neue Format vielleicht noch erfolgsversprechender?
Oder sollte man vielleicht doch lieber erst testen und dann posaunen?
 
#20
AW: Polit-Comedy

Hat von all den wichtigen Autoren hier überhaupt schon einer die Comedy gehört? Ich glaube nicht ansonsten würde sich doch irgend jemand mal zum Thema äußern, oder?
Ich hab sie gehört und finde dass die Locals in NRW sich lieber weiter auf den kleinen Niels konzentriert hätten. Die Stimme von Angela Merkel ist zwar wirklich gut imitiert aber an den Pointen hapert es doch gewaltig. Es sind leider meistenteils nur Kalauer die da reingepackt werden. Da wird zum Beispiel Stoiber von Merkel in den Schwitzkasten genommen und will auch gar nicht mehr raus, da gibts wirklich besseres.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben