Probleme mit Sprecherkabinchen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo Radiotrinker,

nach euren Ratschlägen habe ich in den letzten Wochen für meine Beitragsproduktion so nach und nach aufgerüstet. Angefangen mit einem Rode NT1A und einem Mindprint Envoice MKII inkl. USB marschiere ich direkt in die MBox von Pro Tools hinein.

Für die Moderationen habe ich mir (siehe Foto) aus Platzmangel einen
kleinen Tischaufsatz aus Basotect Platten gebaut.
Im Ergebniss klingt die Spreche aber noch viel zu topfig, habe einen enormen Tiefenanteil, den ich mit ein High Pass Filter in Pro Tools (ab 120 Hz) absäge.
Ich glaube das Problem sind die Basotect Platten, kann mit jemand einen
Rat geben?
Herzlichen Dank
Georg
https://www.thomann.de/smb_suche.ht...ITE=1&MAINPAGE=1&SUCHBEGRIFF=basotect&x=0&y=0
 
#2
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Na ja, Du sprichst ja quasi in einen Topf hinein, wie soll sich das schon anhören. Wenn Du dieses Ding weglässt und das Mikro so umstellst, dass Du in Richtung Regale sprichst, hört sich das nicht besser an?
 
#3
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Ich werde gleich mal einen Versuch starten, mir ging es mit dem
Aufsatz aber auch darum, trotz Doppelverglasung noch etwas mehr Ruhe ums
Mikro zu haben.
 
#4
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Verkleide Deine "Kabine" (übrigens sehr gelungen!) mal mit Stoff. Sollte aber schon was dickeres sein...dann reflektiert der Schall nicht mehr.
 
#6
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Ja, das sind die Reflektionen - wie gesagt, besorg die etwas dickeren Vorhangstoff, dann erzieltst Du deutlich bessere Ergebnisse
 
#7
Take ohne Haube

Hier kommt ein mp3 auf die Schnelle ohne Haube,
Mikro steht frei auf dem Tisch, Abstand ca 30 cm, in Pro Tools eingespielt,
mono, High - Pass Filter bei 100 Hz, Input 3 DB zu .mp3 gewandelt.
 
#8
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Das NT 1 hat doch eine Nierencharakteristik, das heißt, das rückwärtiger Störschall eh schon ausgelöscht ist. Also sollte eine Verbesserunggsmaßmahme hinter dem Sprecher in Einsprechrichtung, vielleicht in Form zweier V-förmig hinter dem Sprecher aufgestellter Wände sinnvoller sein?
 
#9
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Hallo ADR,

ich werde den Vorschlag mal ausprobieren, habe z.Z. aber nur eine Stellwand (siehe Foto) wenn ich richtig verstanden habe, kommt die hinter mich und
dann die Kabine auf dem Tisch ganz weg?
 
#10
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Es stimmt, Beispiel eins klinkt sehr tot, nach kleiner Kabine eben. Beispiel zwei ist gar nicht so schlecht, nur dann ein bisschen zu viel Raum. Was ist denn da hinter dir? Ich würde eher auf die Kabine verzichten und einen Winkel im Raum entsprechend gestalten, dass Du er akkustisch gut wirkt. Probier's mal mit der Stellwand aus. Aber im Grunde ist das Geschmackssache.
 
#11
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Hallo divy, ADR und U87,

ich danke euch noch einmal für die Hilfe, werde in den nächsten Tagen
munter weiter probieren und dann mal wieder berichten.
Gruss an die Runde
 
#12
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Genau so eine Wand meinte ich. Davaon 2 Stück im rechten Winkel und der Sprecher in die Ecke. Umso weiter das Mikro weg ist, umso größer wirkt dann der Raum, so Kenne ich das aus der Hörspielproduktion.
 
#13
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Mit den Akustik-Tipps von ADR dürftest Du schon ganz passable Ergebnisse bekommen. Vielleicht bringt es Dich noch weiter wenn Du die Basotect Platten in etwa 1 Meter Abstand hinter dem Mikro aufstellst (nur senkrecht aufstellen, keine Hütte bauen :) ). Dann noch ein Tipp zum sprechen selbst, nimm Dir mehr Zeit. In dem Tempo kommst Du aus der Puste, das können nur die Profis. Schau Dir einfach vorher eine schöne Doku im Fernsehen an, mit diesem Eindruck gehst Du dann Deinen Text an.
 
#14
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Hi!

Wo bekomme ich denn solche Wände? Könnte ich auch gut gebrauchen!
Aus was für Material sind denn die?


Danke und Gruß, Tinitus
 
#16
Neue Versuche mit Specherkabine

Ich bin immer noch auf der Suche nach einer Lösung für mein
Homestudio. Hier erst einmal eine kurze Aufnahme aus dem
SWR Studio Karlsruhe.
So wäre ungefähr meine Klangvorstellung.
 
#19
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

also wenn ich ehrlich sein darf, gefällt mir die obere variante am besten, besser sogar noch als die swr-aufnahme - weil da noch ein wenig "raum" da is... das andere klingt schon sehr - erstickt irgendwie.... ich würds so lassen wie bei der einstellung "Homestudio Wand.mp3" ;)
 
#20
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Hallo radioextreme,

vielen Dank für die Antwort, ich werde mal je nach Stand der Dinge berichten.
http://www.radioforen.de/newreply.php?do=newreply&noquote=1&p=240744

Zum Test habe ich einmal bei Thomann den

SE ELECTRONICS REFLEXION FILTER bestellt.
Müsste eigentlich die Tage eintreffen.

Reflexion Filter

Die Hauptaufgabe des Reflexion Filters ist es, negative Einflüsse durch den Aufnahmeraum (Reflektionen, Echos, Nebengeräusche ...) zu minimieren und so eine "trockene" Aufnahme von Stimmen und akustischen Instrumenten zu ermöglichen. Der Reflexion Filter bietet so eine perfekte Recordingumgebung ohne den aufwendigen Studioausbau oder teure Gesangskabinen

transportabler Absorber/Diffusor

zur Montage hinter dem Mikrofon (excl.)

für eine Aufnahme ohne störende Raumeinflüsse
 
#21
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

... ich hab das Ding - und bin eigentlich ganz zufrieden. Bin zwar noch nicht zu 100% happy... aber wesentlich besser als ohne.
 
#23
Test SE ELECTRONICS REFLEXION FILTER

Hallo Leute,
hier kommt noch eine Variante mit dem SE ELECTRONICS REFLEXION FILTER zum Mikrofontest.
Diesmal mit aufgestellten Basotect Wand links und rechts http://www.thomann.de/de/the_takustik_basotect_50_100100_4er_pack.htm.
Und den SE ELECTRONICS REFLEXION FILTER relativ nahe ran gezogen.
Abstand gemessen: Schnauze - Mikro 30 cm.

Weg: Neumann 184 - Mindprint En-Voice - digital in die MBOX - Pro Tools, nur im Mindprint den 80 HZ Filter eingeschaltet.
Was meint ihr?

Gruss
Georg
 
#25
AW: Probleme mit Sprecherkabinchen

Hallo Andy, bin natürlich für jeden Tip dankbar.
Abnehmer sind bei mir immer die Kulturwellen. Alle Beiträge die
auf meiner Homepage http://www.georgwassmuth.de/ unter RadioArbeit stehen
sind im SWR Studio Karlsruhe entstanden.
Nun möchte ich die Produkiton der kleineren 3Minüter hier in mein Büro verlagern.

Bin nun allerdings noch einmal auf Interviewtour bis spät in den Abend -
aber ich melde mich.

Herzliche Grüße
Georg
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben