Programm in OWL


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
Hey Ferdi,

also von zwei Sendern kann ich dir das wohl verzählen.

Radio Gütersloh:
Montag-Freitag
06 - 09 Uhr Hallo Wach
16 - 19 Uhr Drive Time

Samstag
09 - 12 Uhr Treff nach neun
Dann gab es mal Samstag von 13 - 15 Uhr die Freizeit, aber seitdem Peppers jetzt immer ab 13 Uhr von Oberhausen kommt, hab ich nichts mehr davon gehört.

Sonntag
09 - 12 Uhr Treff nach neun
15 - 18 Uhr Tribüne

Zudem sendet Radio Gütersloh noch ab zu aktuellen Sportereignissen und besonderen Veranstaltungen Sondersendungen.

Radio Bielefeld:

Montag - Freitag

06 - 09 Uhr Hallo Wach
15 - 18 Uhr Stadtreport
18 - 20 Uhr Drive Time

Samstag

07 - 09 Uhr Hallo Wach
09 - 12 Uhr Treff nach neun
15 - 18 Uhr Radio Bielefeld Airplay-Charts

Sonntag

09 - 12 Uhr 98,3 dabei
17 - 18 Uhr Endspurt (Sport in Bielefeld)

Außerdem überträgt Radio Bielefeld die Spiele der Arminen live.
 
#4
Danke @Hörer und Guten Morgen!
Das Programm von Radio BI hätte ich mir jetzt ja ganz anders vorgestellt, ist doch recht selten, dass ein Lokalsender von 15 bis 20 Uhr lokal macht und dafür Sonntag nur vier lokale Stunden bringt. Interessant ja wohl die eigenen lokalen Airplay-Charts bzw. der sehr kurzgehaltene Sport am Sonntag.

GT: Macht nach der tollen EMA bestimmt wieder mehr lokales Programm, vorallem am Wochenende. Schade ichs habs Programm von dort noch nie gehört, aber muß ja wohl gut sein, bei dem Quotengewinn.

Hochstift: Oh, das ist ja interessant, dass die Hochstiftler noch eine dreistündige Tauschbörse im Angebot haben, wo doch die meisten schon lange davon abgegangen sind oder diese Rubrik ganz klein halten.

Danke nochmals, aber wie sieht es mit den vier restlichen Sendern aus?
 
#5
Wo wir hier schon mal beim Thema OWL sind

habe mir mal die Zahlen angesehen -
alle super-erfolgreich, bloß Radio Lippe nicht. Weiß jemand, woran das da liegt?

Habe mir auch das Programm schon mal angehört, das ist eigentlich nicht schlecht, die machen da nichts anderes als die anderen OWL´ler
 
#6
@Ferdi

Bielefeld wird einfach so wenig lokalen Sport bringen, weil die nicht so viel zu berichten haben, außer halt die Arminia. Ich kenne sonst dort auch keine weiteren großen Sportvereine.

Bei GT hoffe ich wirklich, dass die auch am Wochenende wieder mehr lokales Programm am Wochenende machen, denn auch die Freien dort haben es ziemlich gut drauf.
Na ja und Bielefeld als Großstadt hat in der Schiene zwischen 18 und 20 Uhr halt auch noch viel Service zu bieten und es werden auch speziellere Themen in der Sendung behandelt. Um halb gibt es dann immer noch mal einen Tagesrückblick mit dem Geschehen aus und um Bielefeld.

Ich denke, die Quote in GT ist einfach gut, weil sie oftmals sehr viel Hörernähe zeigen. Oftmals mit Aktionen wie Stickerralley, Außenübertragungen in der Innenstadt und drumrum, oder auch zu Weihnachten die große Aktion "Kinder helfen Kindern".
 
#7
Bei Lippe liegt das wol ein bisschen am Alter. Immer wenn man da anruft hat man irgendwelche Kinder dran, die manchmal nicht mal die eigene Fax-Nummr wissen ...

Ansonsten läuft Lippe wohl mehr schlecht als Recht, wenn man sich die Zahlen da mal anschaut - die gehen mit jeder EMA den Bach weiter runter. Eigentlich echt komisch, da die anderen Sender nicht mal 50 km weiter weg sind und so gute Quoten haben...
 
#8
Hab mal auf ´nem Seminar von einem Lipper gehört, dass die in ihrer lokalen Sendezeit nichts Unlokales machen dürfen. Da muss also Boris Becker seine Kinder in einem Hotel in Detmold zeugen, die Fussball-Weltmeisterschaft in Bad Salzuflen statt finden - und die Amerikaner müssen schon irgendwo in Lippe einfallen. Sonst geht das dedn Hörer nichts an. Und wenn er das alles trotzdem wissen will? Dann muss er eben einen anderen Sender einschalten.
 
#9
Unfähigkeit hat wohl einen neuen Namen!

RADIO LIPPE

Es wohl nicht so leicht ein Telefon zu bedienen? - Dieser Weckanruf klappt ja auch nur in einem von zwanzig Fällen.

Backtimen ist bei diesem Sender wohl auch nicht so einfach....
Ständig werden die (positionierten) Titel vor den halb News ausgeblendet.

Bin mal sehr gespannt - Wie lange hält sich der Sender noch über 20% ??
 
#13
Das Quotenproblem soll ja auch nicht am Nachmittag liegen - da gibt´s ja wohl sehr vernünftige Zahlen.
Aber so weit können der Morgen und der Nachmittag bei ein und demselben Sender von den Inhalten her doch gar nicht auseinander sein ?!
Und nur an den Mods wird es ja wohl auch nicht liegen, oder ?
 
#14
Nachmittags werden Titel ausgespielt, Ramptalks passen, es wird Positioniert und außerdem sind die Gags am Nachmittag lustig. Morgens kann man das nicht erwarten.

Inhaltlich liegen die Sendung nach meinem Empfinden auch garnicht weit auseinander. Dabei sollte eine Früh- und Drivetime-Sendung doch eigtnlich unterschiedlich sein, oder?
 
#16
Nachmittags sind bei Radio Lippe zwei Leute im Wechsel on air:

Jens Vogt (der vom Nachtcafé) und Markus Knoblich (der sein Handwerk bei Radio Herford gelernt hat). Altgediente gibt es bei Radio Lippe zumindest in der Moderation nicht.
 
#18
Das Wochenende machen da fast nur Freie.
Morgen's geben sich da (seit neustem) unbeschriebene Blätter die (zweifelhafte) Ehre.

Roxane Brockschnieder - ne gute.
Arne Heger - ist bereits beim WDR gescheitert. Hat sich zu meinen WDR-Zeiten ziemlich aufgespielt.
 
#19
Wie schaffen es denn eigentlich Herford und Westfalica, diese Super-Quoten zu erreichen? Wenn man sich mal die NRW-Karte anguckt, die sind doch eigentlich umzingelt von NDR, ffn und Antenne. Und nicht zu vergessen der WDR. Da dürfte doch eigentlich nicht viel mehr als 20 Prozent drin sein. Was machen die beiden Sender denn anders als das hier heiss diskutierte Radio Lippe? Die kochen doch auch nur mit mittelmäßigen Lokalradio-Moderatoren und Radio NRW als Mantel, oder?
 
#20
Ich denke mal im Allgemeinen versucht jeder ein gutes Programm zu machen und es liegt an jedem Selbst "Was gutes" auf die Beine zu stellen - und wenn ein Sender nur 3 Stunden sendet, dann kann er seine ganze Power in diese Stunden legen.
Und eigentlich müssten das alle tun. 3,5 und 8 Stundensender !

Wenn man das nicht tut, dann spiegelt sich das logischerweise auch in den Quoten nieder !

Meiner Meinung nach liegt das nicht an der Zeit, die ein Sender lokal sendet !
 
#21
@altbiertrinker

lippe macht alles anders.
das fängt bei stammelnden nachrichtensprechern an und geht bis zu fehlender positionierung.

aber wie soll ein frühmod auch die beste musik verkaufen, wenn seine lieblingsmucke (ZITAT:"non Oswald von Wolkenstein über Puccini bis hin zu allem was heute gut ist...:)") ist!
vielleicht sollten die mods da mal in eine fahrschule gehen ;) wer's mal gehört hat wird's gemerkt haben.
 
#22
Ähm wer ist denn Oswald von Wolkenstein ?

Schade, dass ich das Programm nicht hören kann, (dann könnte ich ja mal hören wer dieser Oswald ist ;) ) aber wenn ich mir diese Statements durchlese, dann hackt ihr darauf ja ganz schön rum.

Gibts denn da auch nette Leute ??
Ich meine die Quote ist doch nicht soooo schlecht. Da gibts ja auch Sender, die weniger Quote haben .. Also da muss es doch fähige Leute geben...

[Dieser Beitrag wurde von DerRadioPrinz am 06.04.2002 editiert.]

[Dieser Beitrag wurde von DerRadioPrinz am 06.04.2002 editiert.]
 
#24
Der Erfolg von Westfalica hat drei Gründe:

1. Konsequentes Setzen auf lokale Kompetenz. Den lokalen Nachrichten wird große Bedeutung beigemessen, sie werden mit großem Aufwand recherchiert und präsentiert. Folge: Selbst Hörer, die vom Alter her jenseits der Hauptzielgruppe sind, schalten für die News ein, weil sie wissen, dass diese gut sind.

2. Lange lokale Sendestrecken. Seit einigen Jahren ist Westfalica schon lange kein Fünfstünder mehr, sondern mindestens ein Achtstünder (Treff nach Neun selbst gemacht). Zum Beispiel in Punkto Akzeptanz der Moderatoren hat sich das bezahlt gemacht, etwa bei Wetter und Verkehr.

3. Westfalica setzt auf zwei gute Moderatoren, die sich wochenweise bei "Hallo Wach" abwechseln. Entsprechend hoch ist ihr Bekanntheitsgrad und ihr Imagewert.
 

Prodotto

Gesperrter Benutzer
#25
Der Erfolg von Westfalica hat zehn Gründe:

1. Die beste Musik.
2. Die beste Musik.
3. Die beste Musik.
4. Die beste Musik.
5. Die beste Musik.
6. Die beste Musik.
7. Die beste Musik.
8. Die beste Musik.
9. Lokale Kompetenz.
10. Gute Moderatoren.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben