Programmthemen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ganz klar: die besten Themen "liegen auf der Straße"...
Aber: Wo startet ihr mit der Themensuche, wenn's dort mal nichts Berichtenswertes gibt - und die Zeitungsauswertung auch nicht viel hergibt?
Lasst uns doch mal ein paar Themenquellen sammeln, die fürs Radio taugen!

Ich mache den Anfang: showprep.de (kostet zwar Geld, liefert aber eine sehr gute Terminübersicht zu Jubiläen/Jahrestagen etc.)

Welche Seiten kennt ihr noch?
 
#2
AW: Programmthemen

Entschuldigung, wenn ich da jetzt mal einhake: Aber was soll dieser Faden bringen? Ich gehe davon aus, dass jeder, der radiojournalistisch arbeitet, auch weiß, wo er Themen her bekommt. Und wenn nicht, dann sollte er da nicht arbeiten. Über Quellen tausche ich mich dann mit Kollegen aus, zum Beispiel in Redaktionskonferenzen. Hier öffentlich werde ich dazu nichts beitragen, weil ich niemandem die Arbeit abnehmen will, das nötige Wissen und Qualifikation selbst zu erlangen. Zumindest lernt man das Auftreiben von Themen in jedem (?) Volontariat oder fachverwandten Studiengängen. Oder in einem Praktikum.
 
#3
AW: Programmthemen

Vor welchem Hintergrund arbeitest Du? Ein Nachrichten-Format?
Entschuldigung, aber dann ist die These
Wo startet ihr mit der Themensuche, wenn's dort mal nichts Berichtenswertes gibt
imho absolut Banane, denn es gibt genausowenig keine Nachrichten, wie man nicht kommunizieren kann (Grüße vom Kollegen Watzlawick :D ).

Wenn Du Musiknachrichten suchst, dann solltest Du Deine Quellen kennen, was Charts etc. angeht.
Bezüglich Neuerscheinungen etc. darf ich an der Stelle aber auf eine interessante - kostenfreie - website hinweisen: Die Promoshow. Interessant dabei ist, dass man selber - noch nicht mal im Forum - Kommentare zu den Platten abgeben kann resp. die Meinungen der anderen Hörer da draußen nachlesen kann. Da kann man schon mal Stimmungen mitnehmen.

Für eine Show / Boulevard-Sendung solltest Du tatsächlich "auf der Straße" suchen, denn Dein Publikum wird sicher wissen wollen, was da draußen vor sich geht - sofern sie es nicht selber tun und so ggf. selbst zu einer Nachricht werden.

Was den Rest angeht, hoffe ich, dass sich bei Dir ein Überbleibsel Kreativiät finden läßt.

Gruß, Uli
 
#4
AW: Programmthemen

Entschuldigung, wenn ich da jetzt mal einhake: Aber was soll dieser Faden bringen? Ich gehe davon aus, dass jeder, der radiojournalistisch arbeitet, auch weiß, wo er Themen her bekommt. Und wenn nicht, dann sollte er da nicht arbeiten. Über Quellen tausche ich mich dann mit Kollegen aus, zum Beispiel in Redaktionskonferenzen. Hier öffentlich werde ich dazu nichts beitragen, weil ich niemandem die Arbeit abnehmen will, das nötige Wissen und Qualifikation selbst zu erlangen. Zumindest lernt man das Auftreiben von Themen in jedem (?) Volontariat oder fachverwandten Studiengängen. Oder in einem Praktikum.
Meine Güte, warum schießt Du denn hier mit Kanonen? Es ist doch eine legitime Frage, mal ein paar Anregungen über interessante Internetseiten auszutauschen. Du brauchst ja Deine Geheimtipps nicht preisgeben und den Kollegen absolut_radio gleich zum Non-Journalisten abzustempeln. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es dieses Thema vor wenigen Monaten schon mal gab, habe dann aber gesehen, dass es sich dabei um einen Beitrag im Gold-Forum handelte. Ich schaue heute abend mal rein und falls es interessante Tipps gibt, maile ich sie später. Muss jetzt leider auf Termin.

Und Tschüß sagt
moonlight
 
#5
AW: Programmthemen

Schön, dass wenigstens einer versteht, worum's hier geht. Danke, moonlight! :)

Hab das Thema gerade im Gold-Forum entdeckt. Ich gucke da einfach zu selten rein, glaub ich...
 
#6
AW: Programmthemen

Dann hätt ich dies bezühich auch mal eine Frage.

Woher bekommt ihr eure O-Töne her, sei es von Stars oder Pressekonferenzen, wenn ihr selber nicht hin konntet?
 
#7
AW: Programmthemen

Ich mache den Anfang: showprep.de (kostet zwar Geld, liefert aber eine sehr gute Terminübersicht zu Jubiläen/Jahrestagen etc.)
Mag sein, aber sind diese ganzen Jubiläen, Jahrestage, Geburtstage und Todestage für den Hörer wirklich relevant? Ich behaupte mal, in den meisten Fällen NEIN. Dennoch kenne ich Redaktionen, die ungeachtet dessen trotzdem jeden 35., 40., 55. usw. Jahrestag / Geburtstag etc., oder auch die ganzen verrückten Feier- und Gedenktage ("Heute ist in den USA der Take-your-Dog-for-a-Walk-Day") mit einem Beitrag oder mindestens einer Umfrage huldigen - Hauptsache das Programm ist gefüllt.

Bei herausragenden Ereiegnissen und Persönlichkeiten ist das vielleicht okay, ansonsten sehe ich dieses Kalenderblatt-Programm - an dem Showprep sicher rnicht ganz unschuldig ist - eher kritisch.
 
#9
AW: Programmthemen

Die meisten "Jubiläen" sind für sich genommen totlangweilig, da gebe ich dir recht. Die Feierlichkeiten zum jährlichen "Welttag der Post" z.B. hauen bestimmt keinen vom Hocker.
Aber wenn man sowas (gelegentlich) als Aufhänger für einen Beitrag mit originellem Dreh nimmt - warum nicht?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben