Proteste gegen Walter Thul und Michael Barth von Radio RPR


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo zusammen,

die grosse Protestwelle gegen die Geschäftsleitung von Radio RPR darf nicht enden. Daher gebe ich EUch nochmal 2 E-Mail-Adressen, wo Ihr Euren Unmut über die Machenschaften äußern könnt, die die Geschäftsleitung von Radio RPR zur Zeit betreibt.

thulw@radio-rpr.de
michael.barth@radio-rpr.de

Wir dürfen nicht aufgeben, sondern müssen denen weiter einheizen.

Viele Grüsse

Euer Stefan
 
#4
Funkhaus, wenn du mit Robby zusammen so weiter machst, überlegen es sich die Herren Thul und Co bestimmt anders und RPR2 kommt zurück.
Zurück in die geschlossenen Anstalten...Äh in die angeschlossenen Funkhäuser
 
#5
Protest gegen Walter Thul und Michael Barth

Hallo Christof,

gegen ein Comeback von RPR2 hätte ich nichts.
Aber jede Garantie nicht mehr mit dieser Geschäftsleitung.
Mit den Mails wollen wir erreichen, daß die beiden Herren ihren Stuhl räumen um den Weg für einen Neuanfang machen.
Bodo Henkel hat sowieso schon gesagt, daß dieser Traum beendet sei.
Aber es sind im Hintergrund schon viele Ideen am Sprudeln. Mal abwarten.

Viele Grüsse

Stefan
 
#6
Wartet in Sachen RPR Zwei mal die nächste LPR-Sitzung Anfang September ab. Gut informierte Kreise reden davon, dass RPR Zwei als Von-einer-Person-voicegetracktes-Nonstop-Schlagerdudelradio im Digital Radio zurückkehren könnte...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben