• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Protestsongs


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo!

In diesem Thread soll es um Protestsongs gehen. Wer kennt welche und gegen wen oder was wurde protestiert?

The Special A.K.A. "FREE NELSON MANDELA" - für die Freilassung von Nelson Mandela aus der Haft
 
#5
Selbst ein so erfolgreicher Singer/Songwriter wie Albert Hammond versuchte sich einst als Protestierer.
In "The free electric band" prangerte er 1973 die Tatsache an, dass Eltern die Karriere ihrer Kinder vorausplanen.
Der Klassiker aber: "Down by the river" von 1975, einer der allerersten "grünen" Protestsongs.


 
#7
Von "Down by the river" ist es dann auch nicht weit zu "Down By The Riverside", der übrigens seinen Eingang in den Englisch-Unterricht der DDR-Schule (zumindest zu meiner Zeit) fand. - Viele Interpreten haben das Stück vorgetragen, stellvertretend hier für die, die es nicht kennen, die Version von

 
#8
Kennt jeder, ist schon totgespielt worden aber jeder singt mit. :D
"Looking for Freedom" von David Hasselfoff. Seiner Meinung nach Mithilfe zum Mauerfall.
 
#10
@westsound: Der zum Ritter geschlagene Albert Hammond ist derzeit übrigens auf Deutschlandtour!
Hoffentlich tauchen jetzt hier keine Joan Baez-Massenaufzählungen auf... :)
GeltenNederlandse Piratenliedjes auch? *duckundweg*
 
#11
Hoffentlich tauchen jetzt hier keine Joan Baez-Massenaufzählungen auf...
Wie sollten denn? - In der BRD ist sie doch auf "The Night They Drove Old Dixie Down" reduziert; sang die überhaupt anderes.

Gelten Nederlandse...
Warum nicht, dann aber bitte in deutscher Sprache zum Beispiel von dem in den hiesigen Medien (leider) vergessenen Robert Long, zumal einige Titel sehr aktuell sind ... und nein, ich verlinke jetzt hier nichts.
 
#13
"Looking for Freedom" von David Hasselfoff. Seiner Meinung nach Mithilfe zum Mauerfall.
So ein Quatsch. Ich bezweifle das er das je so gesagt hat. Das David Hasselhoff übrigens zu gehöriger Selbstironie fähig ist, beweist er in "Piranha 2". Es dürfte nur wenige Schauspieler geben, die sich trauen, ihren eigenen Megaerfolg ("Baywatch") und sich selbst so gnadenlos böse durch den Kakao zu ziehen. Wer das gesehen hat, sollte auch diverse Äußerungen von ihm zu "Looking for freedom" richtig einordnen können.

Und zum Thema:
Sinead O’Connor - Black Boys on Mopeds
Bob Dylan - Masters of War
John Lennon - Gimme Some Truth
Sam Cooke - Change is Gonna Come
Woody Guthrie - Vigilante Man
Louis Armstrong - Black and Blue
Leonard Cohen - Democracy
Neil Youngs - Shock and Awe
 
#14
Ein Protestsong war 1999 doch auch "Ich will" von Rosenstolz und Hella von Sinnen. Die im Song gestellte Forderung wurde dann ja bald erfüllt.

Wohingegen der von John Lennon in "Imagine" gewünschte Weltfriede wohl noch ein wenig auf sich warten läßt. Bis das soweit ist werden wohl noch einige Schönheitsköniginnen gewählt werden müssen.
 
#18
Protestsongs sind ja ein weiter Feld. Soll es hier eher um politische und/oder gesellschaftskritische Lieder gehen? Vielleicht kann man das ja mal näher eingrenzen. Ansonsten könnte man ja hunderte Titel aufzählen. Spontan werfe ich dann mal

Karl der Käfer von Gänsehaut

ein. Kennt bestimmt der ein oder andere noch.
 
#21
Keine Ahnung, wie diese Gutmenschenparade sich nannte, auf jeden Fall waren natürlich die üblichen Verdächtigen von Lindenberg über Maahn bis Niedecken dabei:

"Oh hoo hoo hoo Tschernobyl
Das letzte Signal vor dem Overkill"

*grusel*
_________________

Und dann, aus ähnlicher Zeit, das akustische Machwerk eines ansonsten bildenden "Künstlers":

"Wir wollen Sonne statt Reagan
In Frieden leben
Ob West, ob Ost
Auf Raketen muß Rost"

Singen konnte er also auch nicht... :wow: *doppelgrusel*
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben