Pseudo-Telefonhybrid - Bauanleitung


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo zusammen,

nachdem ich nicht das Geld für einen teuren Telefon-Hybrid habe, würde ich mir gerne aus einem Schnur-Telefon einen "Hybrid" bauen.

Kann mir jemand hierfür sozusagen eine "Bauanleitung" geben? (Stichwort: Lautsprecher, -kabel etc.)

Wie ermögliche ich es, dass mein Gesprächspartner die Sendung durch das Telefon hört, um zu wissen, wann er mit Sprechen dran ist?

Und noch eine kleine Frage:
Weiß jemand, wo man diese Lampen bekommt, die man zwischen Telefonkabel und Telefon zwischenschließen kann und die bei Anruf dann leuchten bzw. blinken?

Herzlichen Dank schon einmal für eure Antworten!
Liebe Grüße,

stoffel_max
 
#2
Telefonhybrid für Arme (und Beine..)

Um ein übliches Festnetztelefon als Hybrid zu mißbrauchen, mußt du anstelle des Hörers zwei 600 Ohm 1:1 Übertrager anschließen. Einer reicht das empfangene Signal in einen Eingang am Mischpult weiter, der andere wird über einen 10 kOhm Trimmer und einen 1mikroFarad Folienkondensator an den Anschluß des Telefons gehängt, an dem vorher die Elektret-Mikrofonkapsel im Hörer klemmte. Polarität beachten, der Anschluß der mit dem Metallgehäuse der Kapsel verbunden war ist Masse, der Kondensator wird in Reihe mit dem anderen Pol (Signal) geschaltet. Danach Masse und Signal (über Kondensator..) an A und S des Trimmers anschließen, der Übertrager kommt zwischen E und A (Masse).
Damit das ganze auch audiotechnisch funktioniert brauchst du ein Mischpult mit mindestens einem Auxweg, in dem du Dir einen Cleanfeed (n-1) erzeugst der dann in den zuletzt genannten Übertrager eingespeist wird.
Zum optischen Signalisieren von Anrufen gibts bei Conrad und anderswo das SAR4. Vor allem wenn man netzbetriebene Lampen damit schalten möchte ist das Ding Pflicht. Netzstrom in Selbstbaugeräten macht dieselbigen dagegen oft unerwartet teuer, wenn man alle relevanten Vorschriften (VDE) einhalten will...

gebrauchte Telefonhybride von Eela und D&R gibts immer wieder mal bei Ebay für unter 100€, die klingen auch wesentlich besser (Bandpassfilterung, Gate, Limiter) als die obige Selbstbaulösung.
 
#4
AW: Pseudo-Hybrid - Bauanleitung

@ frozenfrog

Dein schriftlicher "Bausatz" ist glaube ich, für`s erste wohl gut geeignet, allerdings ist die "Beschreibung" nicht ganz klar. Wäre es möglich, eine
kleine Skizze zu machen und mir zukommen zu lassen auf xxl@wtal.de
Oder kann man hier auch Skizzen veröffentlichen, denn ich glaube, Deine einfache Lösung ist für einige Webradios interessant.

Ich warte gespannt, mit Lötkolben in der Hand ...*g


(Die andere Variante mitdem Link ist zu aufwendig)
 
#9
AW: Pseudo-Telefonhybrid - Bauanleitung

Hallo!

Gibt es ne Möglichkeit eine einfache Anrufsignalisierung zu basteln? So nobel wie in dem Conradlink, per Funk, brauch es nicht sein. Wenn jemand anruft soll ne Lampe blinken - beim Gespräch leuchten. Kann man das mit nem alten Telefon realisieren? So ein Ding habe ich noch hier rumfliegen.

Danke schonmal
Ernie
 
#11
AW: Pseudo-Telefonhybrid - Bauanleitung

Ich frag mich ja langsam, warum Ihr alle so auf FESTnetzhybride versessen seid. Nehmt doch einfach ein Handy, die zugehörige Freisprecheinrichtung, trennt die auf und hängt sie an den Mixer an. Ich hab vor Jahren mal eine Lösung für eine Aussenveranstaltung der Antenne Steiermark gebastelt, auf der Basis eines Nokia 6150. Das einzige grosse Problem ist nur der der böse HF-Spike, der bei ausgehenden und einkommenden Rufen vor dem Abheben auf die Leitungen und in den Mixer gelangt...
 
#12
AW: Pseudo-Telefonhybrid - Bauanleitung

Zitat von radiodragon:
Ich frag mich ja langsam, warum Ihr alle so auf FESTnetzhybride versessen seid.
Die Telefonate sind preiswerter, die Verbindung stabiler und besser, die Handhabung „professioneller“ und und und. Wer zudem keine Sonderwünsche hat, der ist mit einem Data Access Arrangement (DAA) sowie einigen 08/15-ICs bereits bestens bedient. Für einfache Anwendungen müssen es nicht gleich mehrere dichtbepackte Euro-Prints sein.

Nehmt doch einfach ein Handy
Schon einmal eine SMS erhalten, die sich zuvor via Lautsprecherboxen akustisch ankündigte? :wow: Und nun erzähle mir bitte niemand, man würde nur beim Hybriden sparen und verfüge ansonsten über eine HF-sichere Studioumgebung.

Nachtrag:
Der folgende Hybrid trägt bereits dick auf und der DAA-Baustein ist nicht mehr oder extrem schwer erhältlich. Mit dem P3000, erhältlich für gut zehn Euro bei Farnell, würde es auch funktionieren ohne Ring-Detect oder weiteren Extras. Gut, die Schaltung würde ich gänzlich anders aufbauen, aber das ist ein anderes Thema.
 

Anhänge

#13
AW: Pseudo-Telefonhybrid - Bauanleitung

Zitat von MichaNRW:
Schon einmal eine SMS erhalten, die sich zuvor via Lautsprecherboxen akustisch ankündigte?
DAS ist eben ein grosses Manko, ich habs aber in meinem Beitrag erwähnt..

Zitat von MichaNRW:
Und nun erzähle mir bitte niemand, man würde nur beim Hybriden sparen und verfüge ansonsten über eine HF-sichere Studioumgebung.
Klar, meines steckt in einem vollgeschirmten EMV-Messraum :D (schön wärs...)
Vielen jedenfalls für die PDF's, werd ich sofort durchackern :)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben