Quo vadis, Radio Ennepe Ruhr?


s.matze

Benutzer
Och, bitte. "Bleibt den Hörern ein weiteres Jahr erhalten"... als ob die Menschen in Ennepetal jetzt Beifall klatschen und einen Dankesbrief an ihren Örtlichen Abgeordneten schreiben.

Warum wird das so dargestellt, als tut man jetzt den "Hörern" (so viele können es kaum sein, wenn es diesem Sender so schlecht ging oder geht) damit ein Gefallen? Eher den Betreibern, die noch ein weiteres Jahr Gewinn aus der Supermarktreklame diverser Kauftempel abschöpfen können.

Dieses "Programm" würde kein Einwohner vermissen, wenn man es zum 31.12. sang und klanglos eingestellt hätte! Dann hört man eben eines der anderen 10 empfangbaren "Lokal"radios: Radio Mk, Radio RSG, Radio Neandertal, Radio Essen, Radio Hagen oder Radio Wuppertal. Who cares?

Das Geschäftskonstrukt der "NRW-Lokalradios" ist ein Auslaufmodell!
 
Zuletzt bearbeitet:

antonia-123

Benutzer
Jein. Es gibt Sender, die sich sehr wohl behaupten konnten. Andere sind seit 1990 krank. Nimmt man sämtliche Insolvenzen seit damals (die meist gar nicht in die Medien kamen), dann sehe ich schon Bedarf an einer grundsätzlichen Reform des Systems.
 

Anhänge

  • TotesPferd.gif
    TotesPferd.gif
    14,9 KB · Aufrufe: 7

s.matze

Benutzer
Das Studio von Radio Ennepe Ruhr war in Hagen.
Wozu braucht(e) es diesen Sender denn überhaupt?
Es gibt in Hagen bekanntlich auch Radio Hagen.

Ob die in der Rathausstraße 23 jetzt ein oder zwei Dudelprogramme machen, die sowieso rund 20 Stunden am Tag einen Musikteppich aus Oberhausen durchschleifen, ist doch egal.

Den Hörer stört es nicht, es wird kaum einem auffallen.

Genau wie damals in Aachen mit Radio Aachen und Antenne AC.
 
Zuletzt bearbeitet:

frankygoes

Benutzer
Nachdem ich mal grob in die ersten 2 Stunden gehört habe, würde ich behaupten, dass man den Unterschied zu radio NRW nicht wirklich hören wird. Wenn dann im positiven Sinne.
Mittlerweile funktioniert die Fernauslösung auch wieder. Als ich gegen 11 Uhr in den Stream gehört habe, fehlte die Stationskennung.
 

Keule

Benutzer
Ohhhhh, im EN-Kreis gibt's bald einen neuen Radiosender! Radio Nostalgie wurde heute schon auf DAB plus aufgeschaltet und jetzt habe ich Infos bekommen das die Intresse an den UKW Frequenzen haben, geplant ist auch die freie Frequenz in Hattingen auf der 107,2 vom gleichen Standort wo auch Radio EN ist auf der 91,5. Am 4 Januar soll es schon die ersten Live Shows geben!

f19053853e0f043ebd6c2fb39f0651d83248c739-gernostalgiemoshow970x450px.jpeg
 

JP

Benutzer
An der Kette in NRW, wozu auch die Hattinger 107,2 gehört dürften so einige Interesse haben. Mit dem Lokalradio im Ennepe-Ruhr-Kreis hat das nichts zu tun. Also Nostalgie auf UKW im EN-Kreis ist da sehr unwahrscheinlich.
 

wupper

Benutzer
Da hat der Tag für den EN Kreis doch noch was gutes. Ein Radioprogramm musste gehen zwei neue kommen:).

Was mit den Frequenzen von Radio EN passieren wird muss man abwarten. Habe heute einen Artikel gelesen das es Radio EN vielleicht weitergeben wird. Es laufen Gespräche mit anderen Zeitungsverlagen. NRJ hat in der Tat Interesse an den Frequenzen obwohl die Frequenzen keine große Reichweite haben.
 

muted

Benutzer
Screenshot_2020-12-29 Radio Ennepe Ruhr (Germany).png

Nun, wenn man sich die Karte von FMSCAN anschaut und hofft, dass das einigermaßen passt (ich kenne die Situation vor Ort nicht), dann hätte man mit der Frequenzkette einen Großteil des (östlichen) Ruhrgebietes abgedeckt. Da wohnen einige Leute (die ansonsten außer Radio NRW, WDR und DLF nicht viel Auswahl haben). Kommerziell sicher ein Filetstück, wenn da nicht das 2-Säulen-Modell und all die Auflagen wären...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicoco

Benutzer
Die UKW-Kette wird im Januar/Februar 2021 von der LfM ausgeschrieben. Die Frequenzen von Radio EN sind darin aber noch nicht enthalten, da man noch einige Monate Zeit bekommt, um eine neue Betreibergesellschaft zu finden.
Sollte keine neue BG gefunden werden, wird man die Frequenzen der UKW-Kette nachträglich zur Verfügung stellen.

Zum Thema Nostalgie über UKW, so abwegig ist die Idee gar nicht. NRJ hat grundsätzlich ein relativ großes Interesse am NRW-Radiomarkt. Schon seit Jahren schwirrt NRJ die Idee einer NRW-Version von ENERGY im Kopf. Mit der aktuell laufenden Ausschreibung für den DAB+ Mux in NRW wird NRJ diese Idee mit hoher Wahrscheinlichkeit umsetzen.
Und gleichzeitig könnte man auch eine NRW-Version von Nostalgie umsetzen.
Denn eine realistische Chance auf die UKW-Kette wird nur ein Programm haben, welches auch im zukünftigen NRW DAB+-Mux vertreten sein wird.
Die LfM hat bereits angekündigt diese zu Programme bevorzugen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keule

Benutzer
NRJ könnte sogar zwei Programme vom gleichen Sendeturm ausstrahlen!

Beispiel:

Hattingen 91,5 Radio Energy NRW mit Lokalnachrichten
Hattingen 107,2 Radio Nostalgie
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicoco

Benutzer
Naja, erstmal ruhig bleiben.
Bevor die Frequenzen von Radio EN überhaupt freigegeben werden können, werden noch einige Monate vergehen.

Und dann müsste NRJ sich auch an der UKW-Ausschreibung beteiligen und diese auch für sich entscheiden. Denn konkurrenzlos wird diese Ausschreibung nicht ablaufen.
 

Sieber

Benutzer
Und gaanz ruhig bleiben bezüglich NRJ oder sonst wer in NRW.
Was nicht zum Rau-NRW-Modell, dass dann auch Grüne, CDU und FDP bestätigt haben, passt, kommt da nie.

Energy hätte ihr liebloses bundesweites DAB+-Angebot im 1. BM übrigens aus NRW platzieren können. Ggf. sogar mit NRW im Namen. Und so Tatsachen schaffen- und Druck auf die LfM schaffen können. Haben sie aber nicht und schnarchen sich im BM 1 irgendwie durch um den regionalen Märkten B, HH, Raum S, N, Sachsen, HB/OL und M nicht in die Quere zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicoco

Benutzer
Also schnellstmöglich wäre:
- LfM beschließt auf ihrer Sitzung Ende Januar die Ausschreibung der UKW-Kette
- Mitte Februar wird die Ausschreibung veröffentlicht und läuft für 2 Monate bis Mitte April
- LfM beschließt auf ihrer Sitzung Ende April wer den Zuschlag bekommen soll
- Alles läuft ohne Klagen ab, Sendestart im Juni/Juli 2021, aller aller frühestens.

Realistisch gesehen kannst du da aber locker ein halbes Jahr drauf rechnen, eher mehr.

Im übrigen würde es mich sehr stark wundern, wenn jemand anderes als Radio NRW die UKW-Kette bekommen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben