R.SA - Kann der Sender ohne Thomas Böttcher noch weiter erfolgreich sein?


#52
Naja sooo eine dicke Freundschaft ist es wohl bei den BöFis nicht gewesen. Es waren Kollegen...
Genau - eine Zweckgemeinschaft wie Modern Talking. Freundschaft in dieser Branche gibt es selten - es sind zu über 95% Zweckgemeinschaften. Was davon übrigbleibt sind Freundschaften. Aber das ist ein anderes Thema.
R.SA - wird wahrscheinlich BöFi Fans verlieren, dafür welche holen, denen die 2 zu hohl waren. Die Auswirkungen gibt es doch erst in der Sommer MA 2018 und bis dahin werden wir es hören oder auch nicht. Böttcher kann man nur gute Nerven und viel Glück wünschen, denn mit über 50 wird es eng auf dem (Arbeits-)Markt und ganz schnell dünn auf dem Konto.
 
#53
Böttcher kann man nur gute Nerven und viel Glück wünschen, denn mit über 50 wird es eng auf dem (Arbeits-)Markt und ganz schnell dünn auf dem Konto.
Da braucht sich wohl keiner Sorgen zu machen, Böttcher hat allemal mehr drauf, als so mancher wesentlich jüngerer Möchtegern-Entertainer, dazu besitzt er auch eine riesige Fan-Base, die sich andere Newcomer erst erarbeiten müssten. Er hat jetzt eben mehr Zeit, mal rum zu probieren und wer weiß, vielleicht landet er bei etwas, wo er mit weniger Stress sein Auskommen hat.
 
#54
Mdr Sachsen traut sich Mundart (im weitesten Sinne)? Das wäre ja mal was ganz neues. :D Lutz Stolberg ist übrigens auch bei Radio Bob zu hören, sachsen- und bundesweit per DAB+ zu empfangen.
 
#55
Thomas hat ne Facebook Seite. Er startet neu durch. Er kann jetzt besser über seine Zeit verfügen. Ich denke das tut ihm gut. Die Tretmühle RSA kann er beruhigt hinter sich lassen. Es ist richtig: er hat ne große Fangemeinde. Er kann die Sache entspannt angehen. Und als echter Sachse kann er auch mal mit einem"dünneren Konto" leben.
 
#57
Das Uwe beim Sender bleiben wird ist mir schon klar: er hat sich ja schliesslich anscheinend verbessert(Karrieremäßig).
Wieso das? Uwe Fischer ist schon seit 13 Jahren Programmchef. Ist er inzwischen Geschäftsführer?

Eine Frage stellt sich mir nach dem Aus: Was muss passieren, damit ein Radiosender den Namenspartner feuert? Da geht es doch nicht um Geld oder um den Burn-out. Ich meine, sowas kann man doch regeln. Wie ich in den Kommentaren von RSA gelesen habe, hat Böttcher offenbar ja doch lange vorher von der Kündigung gewusst und wurde nicht überrascht damit, obwohl er es gesagt hat in den sächsischen Medien.

Ich mochte die Beiden immer sehr, aber glaube, dass es da andere Probleme gegeben haben muss, zu denen eben nichts weiter gesagt wird. Hat sicher seinen Grund.
 
#59
Ich denke Mal was Böttcher auch sehr hilft, ist das seine Frau hinter ihm steht. Denn in so einer Situation kann Familie der beste Halt sein.
Ansonst wegen dem Konto. Er hat ja noch das Theater für welches er Auftritt und dann wird das eine oder andere als DJ und Moderator bei Rum kommen


Ist man beim Radio eigentlich richtig Angestellter oder zählt man doch irgendwie als Freier Mitarbeiter wo man seine Gage bekommt?

Wie wird das Ganze eigentlich Namensrechtlich aussehen. Den im Bereich PR hieß es ja immer Böttcher und Fischer
 
#61
Wie wieder die Verschwörungstheorien um sich greifen... ;)
Wir werden schon noch erfahren, was vorgefallen ist. Sicher gab es unüberbrückbare Meinungsverschiedenheiten. Eine Petition zu starten, halte ich für völlig übertrieben.

Wenn ich R.SA im Auto mal höre, dann sehr gern Daniel Neumann oder Martin Lobst.
 
#62
Ma kann übrigens bei"RSA ohne Böttcher geht nicht" unter www.openpetition.de für Böttchi unterschreiben. Los geht's
Und was würdest du tun, wenn du erfahren würdest, dass "Böttchi" doch vielleicht die Hauptschuld an der Trennung trägt? Würdest du dann auch noch diese Petition unterschreiben? ;)

Helft mir mal auf die Sprünge... ist die MoPo das "Presseorgan" der BCS oder der Regiocast?
 
#65
Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/ra...zukunft-fans-petition-facebook-protest-255067

Wieviele Welten wohl zusammenbrechen werden, wenn die Dame erfährt, das R.SA genau genommen nichts weiter als das zweite Programm von Radio PSR ist? :D
Ja, die Herren der Regiocast kriegen bestimmt schon das große Zittern, wenn alle zu PSR abwandern :)
btw. Ich bin mächtig gespannt, welche "Neuigkeit" uns Thomas am Montag präsentiert, vielleicht Ferienmoderator für sächsische Urlauber bei der Ostseewelle :)
 
#66
Ich habe unterschrieben!!! Und ich bin mir sicher das Böttchi keine Schuld trifft. Ich habe noch Ende April eine Lügenantwort- Email von Lena bekommen. Da war schon was faul: 1. habe ich Thomas geschrieben. Und da erwarte ich nicht unter normalen Umständen das jemand anderes antwortet. Und 2.der Inhalt: von wegen "wir vermissen ihn auch"....
Das war doch schon eine absichtliche Lüge!

Und es hat sich ja immer noch keiner von seinen Ex-Kollegen öffentlich geäußert! Das verstärkt doch den Verdacht das sie was zu verbergen haben bzw. das das alles nicht fair abgelaufen ist
 
#67
Wozu sollte sich denn jemand öffentlich äußern? Gründe für die Auflösung eines Arbeitsverhältnisses gehen in erster Linie nur den Arbeitgeber und den Arbeitnehmer etwas an.
 
Gefällt mir: iro
#68
Prinzipiell ist es ihre Privatsache, aber durch den Verlauf des Abgangs seit Anfang des Jahres hat die ganze Sache ein "Geschmäckle" bekommen und entgegen der öffentlichen Bekundungen des Senders wollen eben viele wissen, ob der Sender ne ganz miese Nummer abgezogen hat, bzw. was da vorgefallen sein muss, dass die eben mal ihr jahrelanges Aushängeschild vor die Tür setzen.
Ende Januar hörte sich das noch ganz anders an: https://soundcloud.com/r-sa/rsa-wo-ist-der-bottcher
 
#69
Und es hat sich ja immer noch keiner von seinen Ex-Kollegen öffentlich geäußert! Das verstärkt doch den Verdacht das sie was zu verbergen haben bzw. das das alles nicht fair abgelaufen ist
Ja schön wäre es - aber das wird wohl nie der Fall sein. Oder mal anders herumgefragt, würdest Du zu Deinem Chef gehen und Dich darüber beschweren, dass Kollege XYZ entlassen wurde. Dann kann Du schon mal anfangen Deinen Schreibtisch zu räumen.

Im Radio ist es nur noch etwas schärfer, da jeder Moderator der Konkurrent des anderen ist, der ihm Sendungen / Geld wegnimmt. Schon deshalb äussert sich keiner - Selbstschutz. Vielleicht gab es auch was und deshalb musste die Regiocast handeln.

Lustig finde ich übrigens wirklich dieses Zitat - ich höre jetzt PSR, naja willkommen im Nachbarstudio.
 
#70
Och war schon mal wegen sowas beim Chef. Interessiert blos niemanden: wer weg ist ist eben weg. Aber von Personen die so in der Öffentlichkeit stehen erwartet man eben mehr! Menschlichkeit, Ehrlichkeit, Fairnes
 
#75
Böttchers Homepage der-boettcher.de ist online. Scheint so, als ob das Thema Radio bei ihm jetzt eine untergeordnete Rolle spielen wird, aber was nicht ist, kann ja wieder werden.
 
Oben