R.SA und RSA


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Nachdem es hier vor längerer Zeit schon einmal darum ging, dass es neben dem relativ bekannten Brandenburger ÖR Radio EINS noch ein weiteres Radio Eins (Coburger Ecke) gibt, geht es jetzt um RSA. Eines davon ist der sächsische PSR-Ableger und das andere ein im Allgäu nicht unbekanntes Programm. Wie gehen die Sender selbst damit um bzw. wie sieht es mit eventuellen Verwechslungen aus?
Erschwerend kommt im Gegensatz zu den beiden Radio Eins hinzu, das beide ein ähnliches Format fahren. Das Allgäuer RSA hat lediglich ein paar mehr Schlager im Programm, ansonsten auch überwiegend Oldies.
Das Allgäuer RSA (Livestream vorhanden) gefällt mir rein inhaltlich übrigens um Längen besser als das Sächsische. Vielleicht liegts auch daran, dass ich da nicht alle 3 min Böttcher und Fischer hören muß. :D
 
#3
AW: R.SA und RSA

Offenbar hatte man bei RSA (= Radio Session Allgäu) keine Probleme mit der Umbenennung von oldie.fm zu R.SA (= Radio Sachsen).
Andernfalls wäre man wohl den juristischen Weg gegangen, wie es auch beim Namensstreit zwischen JumpFM und JamFM anno 2000 der Fall war.
Eine Verwechslungsgefahr sehe ich bei den beiden Programmen trotz des ähnlichen Formats nicht gegeben, da die UKW-Sendegebiete sehr weit auseinander liegen und oldie.fm/R.SA seine Satellitenverbreitung schon lange aufgegeben hat. Und wenn sich doch mal ein RSA-Hörer aus dem Allgäu nach Sachsen verirrt und dort "R_SA" auf seinem RDS-Display erscheint, weiß er spätestens nach 3 Minuten dass dies nicht sein Heimatsender ist. :D
 
#5
AW: R.SA und RSA

LOL... keine Probleme ? - Ich glaube eher, dass das ältere RSA (also meines Wissens das Allgäuer) rechtlich keine Chance hatte - also nichts gegen R.SA machen konnte.

Außerdem sind die Gesellschafter völlig andere.

Laut BLM bei RSA - Allgäu Anton Blessing und bei R.SA (Sachsen) PSR
 
#6
AW: R.SA und RSA

:p die RSA gibt sich auch sehr große Mühe in Sachen Rotwein!...das würde gern mal vor Ort genauer beleuchten, rein journalistisch motiviert natürlich!!!
 
#7
AW: R.SA und RSA

Ich als Memminger finde allerdings die Frage interessanter wie lange es Radio Ostallgäu noch gibt. OK, totgesagte leben länger, aber kommts zu RSA oder Prima1 ? - Wobei Prima1 doch zur gleichen Muttergesellschaft gehört oder ? - Da wäre dann doch intern gesehen ein Zusammenschluss sinnvoller. Andererseits dürfte das der Zeitung keinesfalls passen wenn Radio Ostallgäu Richtung RSA abwandert.

Verzwickte Siutation für die Augsburger Allgemeine...
 
#8
AW: R.SA und RSA

Da für die Oberallgäuer Ulm schon Norddeutschland ist, wird die das einfach kaum interessieren, daher lassen sie es halt gewähren.
Schwieriger wirds dann schon, wenn man einen ähnlichen Namen wählt wie ein bundesweit ausgestrahltes Programm und dann in der MA falsch ausgewiesen wird. Gell, Radiowelle7donaumelody??
 
#9
AW: R.SA und RSA

Ich denke auch, dass es da keine Probleme gibt, aufgrund der Entfernung. Ich finde es viel bescheuerter, wenn Radiosender der gleichen Gegend vom anderen Claims oder Namen für Sendungen klauen. Aber bei RSA wird sich wohl keiner Gedanken gemacht haben, in der Form, das dieses Kürzel selbst so gut Gefällt, nein viel mehr heißt das RSA aus dem Allgäu wohl Radio Süd-Allgäu, und das sächsische R.SA wohl Radio Sachsen. Also ich denke mal das dies der Grund für die Namenswahl ist. Mich würde jedoch interessieren, wann Oldie FM in R.SA umbenannt wurde und RSA im Allgäu gestartet ist. Vielleicht geschah es ja zur gleichen Zeit.
 
#11
AW: R.SA und RSA

Okay, zum Beispiel durfte der MDR Jump nicht Jump FM nennen, wie ursprünglich geplant, weil Jam FM aus Berlin das nicht mochte. Laut Information der Leipziger Volkszeitung, und ich glaube mich zu erinnern, damals meldete sich in dem Artikel auch ein Verantwortlicher von Jam FM zu Wort. Die Ähnlichkeit der Namen sei zu extrem.
 
#12
AW: R.SA und RSA

@Nicky:
was RSA (Allgäu) ausgeschrieben bedeutet, hab ich oben bereits erklärt! :eek:
Den Sender gibt`s übrigens schon wesentlich länger als das sächsische Pendant, dessen Umbenennung im Mai 2003 vollzogen wurde.

@grandmaster:
was für ein Problem sollte RSA (Allgäu) denn bitte mit dem Namen des PSR-Tochtersenders R.SA haben??
Wie bereits geschrieben, die Sendegebiete liegen sehr weit auseinander.
Wenn die Verantwortlichen im Allgäu wirklich etwas gegen das "andere" RSA gehabt hätten, dann hätten sie sich auch durchgesetzt. JamFM ist wegen angeblicher Verwechslungsgefahr auch erfolgreich gegen die MDR-Popwelle JumpFM vorgegangen, obwohl man "Jam" und "Jump" sicher besser auseinander halten kann als 2x RSA :rolleyes:
 
#13
AW: R.SA und RSA

Bei der Jump-Geschichte sollte man fairerweise dazusagen, das vor allem im südlichen Brandenburg sowohl JumpFM als auch JamFM im Kabel verbreitet wurden. Daraus ergibt sich zumindest ein Ansatz, der unter Umständen nachvollziehbar wäre. Das sich allerdings R.SA und RSA in einer Kabelanalge wiederfinden halte ich für eher unwahrscheinlich.
 
#14
AW: R.SA und RSA

RSA Allgäu gibts seit 1984, anfangs noch unter dem vollen Namen "Radio Session Algäu", der sich die Sendezeit mit anderen Anbietern (R. Allgäu, R. Holiday, R. Föhn) teilte.
Über die jahre hinweg setzte sich dann die Bezeichnung RSA durch.

Oldie FM hatte sikch dagegen erst vor 2 Jahren umbenannt (mir unverständlicherweise) in R.SA, wohl nur, damit man die JIngles von R.SH mitbenutzen konnte.
Oldie FM war doch viel prägnanter und brachte das Format gleich auf den Punkt.
 
#15
AW: R.SA und RSA

Zitat von Radiocat:
Oldie FM hatte sikch dagegen erst vor 2 Jahren umbenannt (mir unverständlicherweise) in R.SA, wohl nur, damit man die JIngles von R.SH mitbenutzen konnte.
Oldie FM war doch viel prägnanter und brachte das Format gleich auf den Punkt.
Der Relaunch zu R.SA fand im Frühjahr 2003 statt. Der Grund lag nicht nur in der (nun auch namentlichen) Verwandtschaft zu R.SH in Kiel, sondern auch darin, dass der vorherige Name oldie.fm sich in Sachsen nicht durchsetzen konnte. Er war schlichtweg zu negativ besetzt - die Sachsen verbanden mit Oldie (nicht zu Unrecht) ein altes, unmodernes Format. Es fand keine Identifikation statt, denn wer nennt sich selber schon gerne einen Oldie?
Da sich der Sender also so recht nicht positionieren konnte, fand der Relaunch statt mit einem griffigeren Namen (von dem wahrscheinlich niemand weiß, was er zu bedeuten hat) und einem mehr sachsenbezogenen Programm (BöFi).
 
#16
AW: R.SA und RSA

Was ist denn neuerdings an dem Begriff "Oldie" negatives zu assoziieren ?????????
Oldie95 in Hamburg hat seinen Namen ja auch erfolgreich durchgesetzt, im Gegensatz zu dem vorherigen FunFunRadio (denn wer stottert schon, wer er seinen Sendernamen nennt)
 
#17
AW: R.SA und RSA

Nach meinen Informationen war RSA im Allgäu nicht sonderlich begeistert vom plötzlichen Namensvetter. Lust auf juristische Streitereien hatte der Sender aber nicht.

Anscheinend gibt es aber dennoch Hörer, die mit den gleichlautenden Namen Probleme hatten. Vor längerer Zeit bekam RSA im Allgäu einen Drohbrief. Der Autor (ein Teufelsanbeter oder sowas in die Richtung) regte sich über die RSA-Sendung "mephisto" auf. Luzifer kam ihm on air nicht genügend zur Geltung...

Gemeint war aber mephisto 97.6 aus Leipzig - die ja in Leipzig auf der gleichen Frequenz senden wie R.SA. Die Allgäuer haben sich dann bei mephisto gemeldet und den Brief der Polizei übergeben. Würde mich mal interessieren, was daraus geworden ist...
 
#18
AW: R.SA und RSA

Zitat von grandmaster:
Ich als Memminger finde allerdings die Frage interessanter wie lange es Radio Ostallgäu noch gibt. OK, totgesagte leben länger, aber kommts zu RSA oder Prima1 ? -
Warum sollte der Sender "zu einem anderen kommen" - muss ROAL unbedingt geschluckt werden?
Könnte er nicht auch fusionieren oder gemeinsam mit einem der angesprochenen einen neuen bilden?
In einer Kette aufgehen, die nach Süden expandieren will?
Von Augsburg aus, beispielsweise?
 
#19
AW: R.SA und RSA

ach tosch, ehrlich? *lach*

Nunja...

R.SA heißt ausgesprochen: Radio Sachsen! So wurde es zumindest in entsprechenden Pressemitteilungen kommuniziert.
dandy: Das, was du geschrieben hast, war der Text der PR zur Namensänderung. Ob dem wirklich so war, wage ich in Frage zu stellen.

Fakt ist, dass es seit dem auch neuere Musik im Programm gibt. Nicht die Hits von heute, aber die von gestern. Und die Cardigans zum Blesitift kann man nicht als "Oldy" bezeichnen, meine ich zu behaupten.
 
#20
AW: R.SA und RSA

Zitat von Sachsenradio2:
R.SA heißt ausgesprochen: Radio Sachsen! So wurde es zumindest in entsprechenden Pressemitteilungen kommuniziert.
Als Erstbegründung, die dann ebenso in der Versenkung verschwand wie bei Radio Peh Eß Err. Oder hörte man jemals wieder etwas vom Privaten Sächsischen Rundfunk?
 
#22
AW: R.SA und RSA

tosch: Die Geschichte ist mal nicht schlecht...kannte ich noch gar nicht.
Gab aber auch schon Leute, die keine Kathrein Satschüssel aufs Dach haben wollten, weil sie nicht den SatAn auf dem Haus haben wollten...solch einem pietistischen Zeitgenossen durfte ich dann mal zähneknirschend ein (Hirschmann)-Schraubenpuzzle zusammenbasteln...man kanns ja auch übertreiben mit der (Schein?)frömmigkeit.

ROAL: Haben die schon wieder (immer noch?????) Finanzprobleme??
Deren programm ist übrigens gegen RSA eine Wohltat..aber das war R. Lindau auch...und trotzdem geschluckt
("...der Mist kommt immer an" *Heinz Schenk*)
 
#24
AW: R.SA und RSA

Das sich die Sender wegen solcher Dinge vor Gericht streiten zeigt, wie blöd diese ihre Hörer einschätzen. Man stelle sich vor, der Teenie hört 14 Tage Volksmusik, nur weil dieser Sender R.SA oder RS.A heist und sein Lieblingssender RSA. Da sind dann 14 Tage im Leben eines jungen Menschen vertan, nur weil die Sender ihre Namen nicht deutlich abgenzen. Das ist Tragik. Oder man erinnere sich an die Zeit, als oldie.fm in R.SA umbenannt wurde. Die Begründung damals, zur Zielgruppe gehören auch junge Leute, welche aufgrund des Namens oldie.fm garnicht wussten, das die den Sender überhaupt hören dürfen. So dumm wie ihr uns braucht, so dumm sind wir auch. Sonst würden wir nur CD`s hören.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben