Raab: Bundesvision Songcontest im Radio


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
SpiegelOnline:
"Stefan Raab plant Konkurrenz zum Eurovisions-Gesangswettbewerb

Der TV-Entertainer Stefan Raab will Anfang 2005 eine Konkurrenz-Veranstaltung zum alljährlichen Eurovision Song Contest starten. Für den 'Bundesvision Song Contest' werde es Vorausscheidungen mit lokalen Radiosendern in den einzelnen Bundesländern geben, so Raab im SPIEGEL-Interview. 'Es soll aber kein Talent- oder Nachwuchswettbewerb werden, ich will Bands, von denen man schon gehört hat.' Bei der geplanten Show werde dann nach Bundesländern abgestimmt, dasselbe System wie bei derEurovision. 'Schließlich soll das Verfahren genauso Scheiße sein wie beim Original', so Raab zum SPIEGEL. 'Die Vorstellung, dass da jemand sitzt und sagt: Hier ist die Erfurter Jury: Unsere zwölf Punkte gehen nach Sachsen - das wird großartig.' Nicht so angetan von den Plänen zeigte sich dem Entertainer zufolge der NDR, der in Deutschland für das Eurovision-Original verantwortlich ist. 'Als wir den Titel 'Bundesvision Song Contest' schützen ließen', so Raab, 'meldeten sich tatsächlich sofort NDR-Juristen, die meinten, das ginge nicht. Wir meinen, das geht - und machen das jetzt einfach.'"

...und hiermit zur diskussion gestellt. könnte mir vorstellen, dass sich einige radiosender um eine mitarbeit reißen würden... und auch, dass sich bei rtl-stationen eine mitarbeit von vorneherein ausschließt...
 
#2
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

also m. e. hätte das system mit nachwuchsbands ja noch sinn gemacht. aber warum sollte ich nen länderkampf bekannter bands im radio hören? startet dann "wir sind helden" für bawü, "rosenstolz" für berlin und was weiß ich noch wer? aber ich bin mir fast sicher, dass einige flachfunker scharf drauf sind. vielleicht kann sich ja rpr 1 so noch in rlp nochmal halbwegs ins gespräch bringen (mehr oder weniger positiv - je nachdem, wie raab den murks umsetzt).
 
#3
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Zitat von special:
also m. e. hätte das system mit nachwuchsbands ja noch sinn gemacht.
Das sehe ich auch so. Meine Meinung, kurz und knapp: Schwachsinn hoch drei. Aber war das beim Raab jemals anders? Der Sieger steht eh schon fest und heißt Stefan. Und da sage noch einmal jemand, man könne mit Sch... kein Geld machen. Deutschland, wo ist dein Niveau? :confused:
 
#6
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Ich habe gelernt, Privatradio hat lediglich Aufgabe/Ziel, Geld zu machen. Das las ich jedenfalls kürzlich hier. Wer sollte sich also ausschließen wollen? Los! Hole sich den Zuschlag, wer kann!
 
#7
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Zitat von count down:
Los! Hole sich den Zuschlag, wer kann!
Das wäre doch etwas für 9Live. Die Zuschauer voten per 0137-Rufnummer, aber nur wer die Summe aller auf der Tafel abgebildeten Zahlen nennen kann, darf seine Stimme abgeben. Ansonsten ruhig nochmal anrufen, damit es sich lohnt - für den Sender natürlich. :D

Würde 9Live so gerne als Hörfunk umsetzen und dann als Radio Blödfunk firmieren. Der Raab würde PD werden, Dieter Bohlen Musikchef, Estefania Praktikantin und Bill Clinton - na, der wäre ja dann beschäftigt. :p

ps. Die brauchen das (Fernseh-)Bild doch nur, um diese blöden Tafeln zu zeigen. :D :D :D
 
#9
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Zitat von MichaNRW:
Würde 9Live so gerne als Hörfunk umsetzen und dann als Radio Blödfunk firmieren.
und wie sollen die ihre gewinnspiele machen?

"hallo lieber hörer! wie viele dreiecke hören sie gerade? rufen sie jetzt an und gewinnen sie 100 euro! 0137-bloedfunk..." :confused: :D
 
#10
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Zitat von special:
"hallo lieber hörer! wie viele dreiecke hören sie gerade?
Na, das ist für den Zuschauer, äh Zuhörer, dann auch nicht viel schwerer, als eine Summe aller zahlen zu bilden, wobei man nicht alle Ziffern als solche erkennen kann.

Alternativ könnte man die Fragen natürlich auch radiotauglich machen. Zum Beispiel so: "Wie viele Dumpfbacken hören Sie während dieses Telefonats?" Eine? Falsch! Zwei! Den Moderator und sich selbst, den Anrufenden. Wenn man will, geht (fast) alles. :D

Zitat von count down:
Falsch, lieber Micha, bundesweite Anbieter scheiden aus.
Schade! Dabei halte ich es für eine kulturell so hochwertige Veranstaltung, dass man sie am besten global über die Deutsche Welle ausstrahlen sollte. Dann hört der Rest der Welt einmal wieder, wie bescheuert die Deutschen sind. Und das, ohne dass unser Verteidigungsminister zu Wort kommt. :D

Wann soll das Ganze starten? Egal, für's Sommerloch wird's wohl zu spät. :p

Gruß

Micha
 
#11
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

herrje, da hat halt wieder jemand bemerkt, daß man das gute alte Radio durchaus dafür nutzen kann, um eine TV-Sendung anzuschieben...
 
#12
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Stefan Raab hat das Talent den Trend der Zeit in Deutschland zu erkennen. Leider ist es so das unsere Gesellschaft mehr auf Spaß steht als auf Qualität. Das hat Herr Raab erkannt. Wenn unsere Gesellschaft mehr Anspruch auf Qualität hätte würde Herr Raab andere Ideen zu leben bringen. Herr Raab macht das was der Mehrheit in unserer Gesellschaft gefällt.
 
#13
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Stefan Raab hat das Talent den Trend der Zeit in Deutschland zu erkennen.
So'n Quatsch. Raab ist der, der die Trends macht ! Und die lieben Deutschen rennen ihm wie die Lemminge hinterher ... ist aber auch kein Wunder, Alternativen zu dem, was er macht gibt es ja auch kaum welche.
könnte mir vorstellen, dass sich einige radiosender um eine mitarbeit reißen würden... und auch, dass sich bei rtl-stationen eine mitarbeit von vorneherein ausschließt...
Wäre aber gerade für RTL ein gefundenes Fressen :D
 
#14
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Raab beweist das er ohne ein Studium Ideen für das ganze Land entwickeln kann wie z.B die Wok WM. Ich glaube so ein Gesangswettbewerb könnt ganz lustig sein wenn z.B wenn dabei folgende Gruppen aufträten würden die Ärtze, die Randfichten, Sarah Conner, Janett Biedermann, Gentelmann, Seed, und so weiter. Das wäre ein bunter Musikmix. Wünschenswert wäre es wenn man das ganze noch Live im Radio übertragen würde. Das wäre echte Abwechslung.
 
#15
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

mensch, laßt den raab doch machen !
ich ignoriere diesen schwachsinn einfach :D

für meinen geschmack polarisiert s.raab doch sehr, entweder man liebt oder
haßt ihn.
und wenn er mit dem kram erfolg hat - sei es ihm vergönnt.

er hat nach helge schneider eben auch begriffen, das man den leuten das geben muß, was sie wollen : sch.... !!! ;)
 
#16
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

ich ignoriere diesen schwachsinn einfach :D
Immer diese Vorab-Miesmacherei.
Warum bitte soll die Idee nicht Sinn, Verstand und Spannung haben? Als ich die Meldung las, habe ich mir mit der Hand an die Stirn gefasst und gesagt: Ja genau! Das Konzept hätte auch mir einfallen können. Isses aber nicht. Und nun machen der Raab und einige Stationen die Kohle. Und die Nation wird fiebern und feiern. Und sich begeistern. Das zu erzeugen ist, was wir immer fordern. Chapeau.
 
#17
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Jetzt wollen wir erstmal sehen, was der gute Stefan daraus macht. Es ist sicherlich nicht verboten, etwas zu machen, wovon man selbst gehörig oder auch am meisten profitieren könnte. Oder vertickt Ihr auch Eure Ideen "einfach, weil sie gut sind"? Würde mich doch wundern.
Wenn jemand das Radio "entdeckt", um seine Sendung zu pushen - schön für ihn. Wenn Radiosender nicht total bekloppt sind, machen sie für sich mehr daraus, als nur den verlängerten Arm Raabs zu geben. Zum Niedermachen ist noch genügend Zeit, wenn die Sache den Bach runter gegangen ist. Wenn...
 
#18
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Also ich kann nicht verstehen, was Ihr alle gegen dieses Konzept habt...
Der NDR macht das Selbe nur eben auf Europa-Ebene seit Ewigkeiten und da ist es Kultur.
Das könnte ein nettes Happening werden und fertig...
 
#19
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

Eben.

Nicht zu vergessen, dass Herr Raab sich auch in Radiostudios auskennt und wohl einzuschätzen weiß, wie man die Idee im Radio wirkungsvoll umsetzen kann.
 
#20
AW: Raab: Bundesvision Songcontest im Radio

ich bleib dabei. soll er doch nachwuchstalente holen, dann haben alle was davon. alles andere wär für mich nur dummfug und geldmacherei (aber wenn er das will, nur zu! ich tus mir dann nicht an).
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben