Radio 90.vier gestartet


#51
Ich habe das Programm jetzt einige Tage verfolgt. Für mich klingt das alles wie ein Bürgersender oder wie ein drittklassiger Sender aus dem Internet. Mir als Hörer ist es auch egal ob da jemand sitzt der blind ist und ob jemand aus dem Studio sendet oder von zu Hause. Aufmachung, Jingles, verrauschte Ansagen oder "Beiträge" die nach Werbung klingen, das wirkt unprofessionell. Für mich ist der Sender mit Radio ZuSa oder das alte Syltfunk vergleichbar.
 
#52
Ich habe mal eine Frage zu Ralf Hohn bzw. auch Sven Thiele.
https://www.aerokurier.de/motorflug...SBqEzOXmvg8MU-C5yKw12sFcr12VujohAXOfxUaWs9fg0

Das war mir jetzt auch neu: "Der Hang zur Fliegerei ist aber nicht die einzige Besonderheit des Radiosenders, für den zwölf Redakteure und Moderatoren arbeiten. Drei der Moderatoren sind von Geburt an blind, weshalb der Sender drei speziell für blinde Menschen eingerichtet Studios in Ganderkesse und Delmenhorst hat. "
 
#53
Wenn ich den Start von Radio Nordseewelle in Ostfriesland mit dem Start von 904 in Delmenhorst und umzu vergleiche, so gibt es da erkennbare Unterschiede.

RNW schlug ein wie eine Bombe und wurde nach kurzer Zeit sogar Marktführer in Ostfriesland. Von 904 bekommt man absolut gar nichts mit.
 
#54
Ich habe es leider (oder auch zum Glück) nicht geschafft den Sender zuhören.

Ich habe mich bereits vor dem Start positioniert. Aber wenn ich mir alleine jetzt nur mal die Website ansehe. Dann weiß ich wohin die Reise geht. Allein bei den Fotos der Moderatoren. Keine einheitlichen Aufnahmen. Jeder Moderator hat ein Foto von sich geschickt und das wurde auf der Website veröffentlicht. Genau so auch bei dem Mediateam.

Ich kann mich noch an die Seite von "Radio Oldenburg 90.4" erinnern. Das Logo & Seite Mitte 80er-Retro-Design. Das ging meiner Meinung nach überhaupt nicht.

Das 90vier Logo find ich Klasse + professionell.

Die Fotos, die uns 90vier unter Aktuelles präsentiert werden besser und professioneller. (Ich liebe die 90vier-Wand)

Den Praktikanten Bericht hätte ich wenn nur teil veröffentlicht oder ihm eine eigene Rubrik gespendet.
 
#58
Radio 90 vier soll Anfang Mai auch über DAB+ in Bremen zu empfangen sein.
Dass auch kleine Privatsender gern in DAB-Muxxe angrenzender Bundesländer gehen, um die technische Reichweite zu erhöhen, ist erst mal nichts Besonderes. Das macht beispielsweise Antenne Mainz im privaten Muxx Hessen Süd schon länger.

Was mich an der baldigen DAB-Aufschaltung von Radio 90.vier im Bremer 7D-Muxx aber geradezu fasziniert, ist die Tatsache, dass mit einer für Privatsender sensationellen Datenrate gesendet werden soll. Wenn ich richtig informiert bin, sind 144 kbps in der Planung! Mit dem passenden Soundprocessing dürfte das richtig gut klingen und sich wohltuend vom üblichen Geschepper der Magerbitraten-Sender abheben.
 
#60
Also kann man sagen hat sich rg mit 90vier einen Lebenstraum verwirklicht.

Ich fand Radio Delmemhorst (also den Sonderfunk) auch nicht wirklich hörenswert.
 
#63
Ich finde den "Hitschock" (kreativer Name für eine Sendung mit Neuheiten......) sonntags von 13 bis 15 Uhr gut. Da gibt es Neuheiten aus aller Welt und auch mal Besonderheiten jenseits des Mainstreams. Dieser Blick über den Tellerrand gefällt mir. So wurde z. B. in den letzten Wochen auch Carsten Bohn mit Hörspielmusik gespielt. Welcher Sender traut sich so was?
 
Oben