Radio-Aprilscherze 2016


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
TV-Scherz:

Tagesschau-Moderatorin Linda Zervakis behauptet auf ihrer Facebook-Seite, dass Til Schwieger mehrere Nachtausgaben der Tagesschau moderieren wird. Bestes Indiz dafür, dass diese Story nicht stimmt: Die "Bild"-Zeitung hat nicht darüber berichtet. Das Blatt ist Schweiger positiv zugetan (milde ausgedrückt) und berichtet wohlwollend über jeden noch so unwichtigen Pups aus Schweigers Leben... :p
 
#4
SWR4 BW deklamiert seit heute Morgen eine neue EU-Richtlinie, durch die mehr europäische Musik in europäischen Radiostationen gesendet werden soll. Gerade läuft ein schönes Lied (angeblich aus Serbien). Mitschnitt für Interessierte folgt später, da kommt garantiert noch was.
 
#5
Cool, daß Ramelow sowas mitmacht. Gibt es irgendwo einen Mitschnitt, idealerweise von der gesamten Sendung? Da ist in meinem Freundeskreis nun der gesamte ARD-Hörfunk in der "Überwachung", aber um Privatfunk kümmert man sich natürlich nicht, weil man nichts davon erwartet. Und dann sowas...

Auf Ramelows Facebook-Account kotzt sich schon der erste Nationalsozialist aus. Die anderen Reaktionen sind bislang dem Anlass angemessen eher heiter bis "geht vorüber".
 
Gefällt mir: JB
#8
Ich habe da gleich zwei Radio-Aprilscherze:

1. Das SWR 2-Zeitwort zum 01.04.1993: Damals sollte Manfred Rommel Bundeskulturministr werden

2. WDR 3 Zeitzeichen: Das Deutschlandlied hätte türkische Wurzeln

Ich habe mich bei beiden Rückblicken wirklich schlapp gelacht! :p:D
 
Zuletzt bearbeitet:
#12
Antenne Frankfurt hatte heute Mittag auch eine kleine lustige Meldung in den Nachrichten.
Anscheinend hat die Eintracht einen neuen Investor , und in ein paar Jahren wollen die dann eine ernst zu nehmende Bayern Konkurrenz werden.
Sehr lustig , nicht schlecht gemacht :)
 
#16
Guten Morgen liebe Radiohörer, welcher Radiohörer hat gestern aufmerksam MDR 1 Radio Sachsen Guten Morgen Sachsen gehört?

Gestern gab es in Antenne Brandenburg einen Aprilscherz mit Braunbären-Spuren. :)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben