Radio B2: Dudelfunk, nur eben auf deutsch


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

s.matze

Benutzer
r 104.6 RTL ist live..

Achso live ist das. Tatsächlich? Ich habe mir das heute früh mal gegeben. Da gab es innerhalb von einer Stunde nicht ein mal die Uhrzeit angesagt (außer in den Nachrichten ("Es ist zehn vor.."). Die Musik war langweilig, die Themen völlig uninteressant und hatten keinen Berlinbezug (die Schwester von Prinzessin Kate heiratet, oh wie toll). Und außerdem ist "Berlins lustigste Morgensendung" überhaupt nicht lustig mit einem schlecht nachgemachten Telefon Gespräch mit irgendeinem angeblichen Berliner Politiker zur Mietpreisbremse / Wohnungsnot. Ein ernstes Thema warum muss man das so dermaßen ins Lächerliche ziehen zumal die einzigen die darüber gelacht haben wohl die drei Nervensägen im Studio waren. Und bei der seit gefühlt 10 Jahren gleichen Fussballcomedy "Jogis Jungs" habe ich dann abgeschaltet. Die Musik war auch nicht zu ertragen. Unfassbar das sowas gehört wird.
 
aha....und wer hat dich nach deiner Meinung zur Morgensendung von 104.6 RTL gefragt? Was hat das mit Radio B2 zu tun? Ich frage mich auch, ob du tatsächlich 104.6 RTL gehört hast oder vielleicht doch eher das bundesweite RTL? Weil 104.6 sagt fast nach jedem Song, jedem Wetter und Verkehrsbericht und zu jeden Nachrichten die Uhrzeit an. Der angebliche Politiker ist der ehemalige Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit und wird von Elmar Brandt imitiert. Der hatte damals auch Gerhard Schröder nachgemacht und den Steuersong (Las Kanzlern) gesungen. Skandal, oder? Steuererhöhungen sind ein sehr ernstes Thema. Auch die ZDF Heute-Show sollte man verbieten. Wie kann der Welke nur Witze über die angespannte Weltpolitik machen? Aber lassen wir das.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJ Ricardo W.

Benutzer
Anstatt, dass sie einfach überall die gleiche Musik spielen und einfach nur Nachrichten, Wetter und Verkehr ändern.. also ich meinte bei Radio B2.. bei der anderen Thematik denke ich mir, wie so vieles bei einer gewissen Person ohne feste Meinung, meinen Teil.
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
Meine Meinung zu B2:

Eine merkbare Rotation von aktuellen Titeln finde ich nicht nur angemessen, sondern begrüßenswert. Auch die Hereinnahme von aussichtsreichen - auch nichtnamhaften - Neuerscheinungen im Genre. Findet beides nicht statt.
Eine zu schnelle Rotation alter Schlagertitel (ausschließlich Besttester) eines zu kleinen Titelpools halte ich für schädlich.

Der Hörerzuwachs in den beiden letzten MAs nährt allerdings keine Hoffnung, dass Oliver Dunk und Berater Stefan Halfpap (auch für SWR4RP zuständig) auch nur einen Millimeter von ihrem derzeitigen Handeln abweichen würden.
 

s.matze

Benutzer
Ah ja ein Österreicher kann sicher sehr gut einschätzen wie der Berliner Radio-Markt tickt. :rolleyes:
Vor allem weil es in Österreich ja auch soviel Konkurrenz bei den privaten Sendern gibt...

Der Wettbewerb hat sich verändert. Alle Radioprogramme klingen gleich. Setzen Sie sich jetzt ab vom Einheitsbrei.

Details im Aufbau.

http://www.halfpap.at/die-richtige-musik/

Besonders bedenklich finde ich dass hier öffentlich mit Personalabbau beworben wird:

Reorganisation von Teams und Redaktionen

Klingt nicht anderes als Entlassungen und Streichung von Redaktionen schön geredet.

Und dass B2 laufend Zugewinne verbuchen kann liegt ja wohl eher daran dass die in den
letzten Monaten ständig neue Frequenzen in Betrieb genommen haben und noch werden!

Außerdem kann ich mir bei der massiven Werbung (zb eine eigene Straßenbahn) schon
vorstellen dass ein paar genervte NDR / RBB Hörer aus Euphorie zunächst dahin wechseln.
Aber man kann wohl davon ausgehen dass dieser Trend nicht ewig so weitergehen wird.
Das lernen schon die Gesetze der freien Marktwirtschaft, auf jedes Hoch folgt ein Tief!
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioHead

Benutzer
Eine merkbare Rotation von aktuellen Titeln finde ich nicht nur angemessen, sondern begrüßenswert. Auch die Hereinnahme von aussichtsreichen - auch nichtnamhaften - Neuerscheinungen im Genre. Findet beides nicht statt. Eine zu schnelle Rotation alter Schlagertitel (ausschließlich Besttester) eines zu kleinen Titelpools halte ich für schädlich.

Ich bin nicht so richtig ''drin'' im Schlagerradio dieser Tage. Deshalb auch ein bißchen aus dem Gefühl heraus, ohne jetzt die Playlists im Detail zu kennen:

Das nennt sich Marktaufteilung. Marketing, erstes Semester. Die vorhandenen Schlagersender haben sich den Markt ''Schlagermusik im Radio'' perfekt untereinander aufgeteilt. Das ist unausweichlich, wenn die Sender länger bestehen wollen.

Radio Paloma hat sich vorwiegend auf aktuelle Hits spezialisiert, hier laufen alte Songs eher selten.
Radio B2 ist eher der Oldiesender, hier laufen aktuelle Hits eher selten. Beide Sender haben eine sehr enge Rotation. Beim Schlagerparadies ist das ganz anders. Die haben sich auf seltene Songs mit sehr weiter Rotation spezialisiert, wenn ich die Aussagen hier im Forum richtig interpretiere. Schlagerparadies ist der Sender von den dreien, von dem ich die wenigste Ahnung habe.

So läuft es perfekt. Wie soll es anders gehen? Wenn B2 mehr aktuelle Hits spielt, kommt es zu sehr Paloma in die Quere. Wenn Paloma außerhalb des Schlagermarathons zuviele alte Songs spielt, gefährden sie ihr Image als der Sender, der die neuesten Schlager zuerst spielt. Und der Hörer weiß genau, wo er einschalten muss, wenn er eher Lust auf alte oder neue Schlager hat.

Ich sehe noch Platz für zwei weitere Schlagerformate im Markt:
1. Schlager in Kombination mit Volksmusik, volkstümlicher Musik und Operette in der Tradition der alten hr4, SWF4 RP, SDR4 bzw. S4 BW, WDR 4, Bayern 1, Ö2 Radio Salzburg, also das traditionelle, konservative Schlagerformat
2. Schlager in Kombination mit internatialem Softpop und Oldies, aber klar als Schlagerwelle erkennbar, also in der Tradition der alten MDR 1 Radio Sachsen, 88acht, Radio T.O.N. Gold, Ö2 Radio Steiermark usw., also eher moderner orientiert, aber nicht pur deutsch.

Aber es stimmt natürlich, dass alte Songs im Gegensatz zu neuen Songs nicht allzu oft rotieren und vorallem auch schneller ausgetauscht werden sollten, damit das Programm für Stammhörer nicht zu schnell langweilig wird. Neue Songs dagegen müssen oft laufen, damit sie erstmal bekannt werden. Einfach gesagt: Bei You FM rotieren die Songs deutlich schneller als bei SWR1, werden aber auch deutlich schneller ausgetauscht. Von den Songs, die da vor zwei Jahren liefen, höre ich heute quasi keinen einzigen mehr.
 

count down

Benutzer
Mit dieser Aussage hast Du auch in Hinblick auf die Sender mit Schlagerformaten völlig Recht:
Aber es stimmt natürlich, dass alte Songs im Gegensatz zu neuen Songs nicht allzu oft rotieren und vorallem auch schneller ausgetauscht werden sollten, damit das Programm für Stammhörer nicht zu schnell langweilig wird. Neue Songs dagegen müssen oft laufen, damit sie erstmal bekannt werden. Einfach gesagt: Bei You FM rotieren die Songs deutlich schneller als bei SWR1, werden aber auch deutlich schneller ausgetauscht. Von den Songs, die da vor zwei Jahren liefen, höre ich heute quasi keinen einzigen mehr.
Das Programm von Radio B2 basiert jedenfalls nicht auf dieser einleuchtenden Logik.
 
Zuletzt bearbeitet:

CosmicKaizer

Benutzer
Ich sehe noch Platz für zwei weitere Schlagerformate im Markt:
1. Schlager in Kombination mit Volksmusik, volkstümlicher Musik und Operette in der Tradition der alten hr4, SWF4 RP, SDR4 bzw. S4 BW, WDR 4, Bayern 1, Ö2 Radio Salzburg, also das traditionelle, konservative Schlagerformat
2. Schlager in Kombination mit internatialem Softpop und Oldies, aber klar als Schlagerwelle erkennbar, also in der Tradition der alten MDR 1 Radio Sachsen, 88acht, Radio T.O.N. Gold, Ö2 Radio Steiermark usw., also eher moderner orientiert, aber nicht pur deutsch.

Wird beides perfekt von Bayern plus bedient, welches in Berlin und Teilen Brandenburgs auch terrestrisch empfangbar ist.
 

indigo7

Benutzer
Wird beides perfekt von Bayern plus bedient, welches in Berlin und Teilen Brandenburgs auch terrestrisch empfangbar ist.
Mehr

Die meisten haben UKW im Autoradio, natürlich fragt mich mein Chef jeden Tag, ob Er nicht auf seine Kosten ein DAB Radio einbauen darf.
:rolleyes:
..zurück zum Thema, finde, B2 ist mittlerweile gut aufgestellt, Alleinstellungsmerkmal für Schlager, die ziehen das durch, klar auch Dudelfunk, aber auch Perlen, wie Jule Neigel in der Morgenshow.
 

Radiowaves

Benutzer
Und die Deutschland-Version auf Satellit mit schauderhaft vergurktem Stereopanorama. Erschrecke mich jedes mal, wenn ich in unserem Kabelnetz zur Prüfung alle Programme durchgehe, daran fast noch mehr als an der Musik. ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben