radio ffn - aktuelle Entwicklungen


s.matze

Benutzer
war antenne um die 2000 mal fast Marktführer
Leider haben sie es nie geschafft den Platzhirsch zu überholen!
Das stimmt beides so wie es hier steht, nicht. Sie waren Marktführer!
Antenne Nds. war 1998 deutlichst vor FFN.
Und dann nochmal zu Beginn der Hit-Radio Antenne-Zeit ("der beste Mix") für ein Frühjahr ganz kurz.

"Hannover, 1. April 1998 - Mit 342 000 Hörern pro Stunde* bestätigte die am Mittwoch veröffentlichte Media-Analyse `98 (MA "98) Hit-Radio Antenne als erfolgreichsten privaten Popsender im Norden."Das Ergebnis beweist, daß der gigantische Zuwachs von über 40 Prozent im letzten Jahr kein Ausreißer war", sagte Antenne-Geschäftsführer und Programmdirektor Steffen Müller. "Auch ist es uns gelungen, die private Konkurrenz mit 44 000 Hörern pro Stunde* auf Abstand zu halten. Wir werden unseren Aufschwung weiter fortsetzen.""


Oder war das mit Blick auf das Veröffentlichungsdatum ein Aprilscherz :)
 

Anhänge

  • ma981dia.gif
    ma981dia.gif
    12,7 KB · Aufrufe: 16

s.matze

Benutzer
War Antenne Niedersachsen nicht auch letztes oder vorletztes Jahr für einen kurzen Moment Marktführer?
Das ist korrekt und zutreffend. 2018 war das.
Von daher stimmen die Aussagen oben ("fast" und "nie") nicht.

"Durchschnittsstunde. Im Kernmarkt Niedersachsen selbst sind es 283.000 Hörer*. Damit steht der Sender in Niedersachsen weiterhin auf Platz 1 der privaten Radiosender."

-falschen Link entfernt-

Das gehört aber eigentlich alles in den Themenbereich
"Antenne Niedersachsen" (eigentlich die letzten 5 Beiträge schon).
 
Zuletzt bearbeitet:

ThoBu

Benutzer
@ThoBu, @s.matze War Antenne Niedersachsen nicht auch letztes oder vorletztes Jahr für einen kurzen Moment Marktführer? Das wurde hier doch zur MA ausführlich diskutiert und stand in der Radioszene Deutschland. Daher frage ich.
Oh, das weiß ich nicht. Aber ich glaube, dass Antenne schon seit Jahren kein Marktführer mehr war. Die haben die letzten Jahre massiv Hörer verloren und haben halt nichts gemacht, um was zu ändern, außer das Kopieren anderer Sender!
 

s.matze

Benutzer
Es gibt verschiedene Kategorien und irgendwo liegt man immer vor ffn.
und wenn es nur die Zielgruppe ab 49 wäre. Den NDR erwähnt man ja
gar nicht erst. Meist spricht man nur vom "privaten Marktführer in NDS".
Das darf man nicht vergessen, dass der NDR mit zwei Programmen im
Millionenbereich (NDR 2 + NDR 1 NDS) noch vor FFN und Antenne liegt.
musikalisch ist das aber auf allen vier Sendern seit Jahren die selbe Sch.
 
Zuletzt bearbeitet:

ThoBu

Benutzer
ffn zum 27. Mal Marktführer unter den privaten Radiosendern im Norden!
www.radioszene.de
Veröffentlicht am 28. Mrz. 2018 von Redaktion unter Pressemeldungen
ffn zum 27. Mal Marktführer unter den privaten Radiosendern im Norden!
In den Ergebnissen der heute veröffentlichten Media Analyse (ma 2018 Audio I) behauptet radio ffn erneut seine Spitzenreiterposition unter den privaten Radiosendern im Norden. Mit 339.000 Hörern pro Durchschnittsstunde ist ffn damit zum 27. Mal in Folge vorn in der Gunst der norddeutschen Privatradio-Hörer. Außerdem zählt ffn nach wie vor zu den Top 3 der privaten Radiosender in ganz Deutschland.
ffn-Geschäftsführer Harald Gehrung freut sich, dass der Sender vor allem in der sogenannten werberelevanten Zielgruppe (14-49 Jahre) wieder um 7% zulegen konnte: „Heute zeigt sich, dass unsere tägliche Arbeit sowohl on air als auch off air Früchte getragen hat. Die ffn-Hörer schätzen unsere regionale Kompetenz und das unverwechselbare, ehrliche Programm. Ihnen, aber auch unseren Kunden und Gesellschaftern, gilt mein Dank.“
Zum Anfang des Jahres hat radio ffn begonnen, das Programm und die Senderstrukturen zu optimieren und voranzutreiben.
ffn-Programmdirektor Jens Küffner: „Diesen Wandel werden wir nun mit aller Konsequenz weiterführen. Das Radio ist und bleibt der Tagesbegleiter Nummer 1. Daher werden wir auch künftig besonderes Augenmerk auf relevante Informationen, Aktionen, über die man spricht, und viel Kreativität im Programm legen.“

Die weiteren Zahlen im Überblick
  • Tagesreichweite: 1,251 Mio.
  • Verweildauer: 133 Minuten
  • Durchschnittsalter: 41,5 Jahre
  • Stundenreichweite 14-49 Jahre: 215.000
  • Stundenreichweite Niedersachsen: 279.000
  • WHK (Mo-So): 5,558 Mio.
Quelle: Pressemeldung zu ma 2018 Audio I

Tags: ffn, Hörerzahlen, ma 2018 Audio I, ma Audio, ma Audio 2018, Media-Analyse, radio ffn

Das habe ich für das Jahr 2018 gefunden. Also waren beide die Nr. 1🤣🙈
 

mod.father

Benutzer
Ich vermute mal, dass beide Sender mittlerweile auch immer größere ‚Probleme‘ mit den nds. Stadt- und Regionalsendern haben wie Radio Osnabrück oder Hannover. Die sind mittlerweile genauso professionell unterwegs, bieten die um einiges bessere regionale Berichterstattung, die Musik ist auch abwechslungsreicher. Ich denke, dass die beiden Großen in den wichtigen Ballungsräumen einige Hörer verloren haben und noch verlieren werden, wenn sie so flach weitersenden.
 

Hitradio-Fan

Benutzer
Was ist eigentlich aus Dany Füg geworden? Sie wurde für die Morgensendung geholt. Jetzt höre ich sie garnicht mehr. Sie ist aber noch auf der Webseite, allerdings nicht unter den Hauptmoderatoren. Hat sie den Sender verlassen oder ist sie in Ungnade gefallen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Ist noch aktuell:
Und was für ein Wunder, dass da überhaupt wer im Studio war, ansonsten war an den Feiertagen abends das Licht aus und ich denke, das wird auch heute nach 20 Uhr so sein.
 

Maschi

Benutzer
Ich dachte, sie moderiert die ellenlange Samstagssendung (8 Stunden) - oder ist das nicht mehr aktuell?
Ist es nun tatsächlich nicht mehr, die x-te Neubesetzung am extralangen Samstag besteht aus dem bisherigen Samstagabendmoderator Urs Köhler und, wer hätte das nur gedacht? Janina Greve :wow::wow: :wow:

Dany Füg hat den Sender offenbar pünktlich zum Jahreswechsel verlassen, am Samstag hat schon Axel Einemann aus der Morningshow moderiert.

Und der unmoderierte Sonntag ab 18 Uhr ist nun auch fest im Schema eingetragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann ist es ja nur noch eine Frage der Zeit, bis der Samstag oder vielleicht sogar der Nachmittag unter der Woche von Janina Greve und Volker Marczynkowski moderiert wird.
 

Prix_Radio

Benutzer
Und Marie Günther muss jetzt tatsächlich von Montag-Freitag jeweils 6 Stunden und auch noch am Samstag 6 Stunden moderieren.
Bei ihren nun insgesamt 36 Stunden Live-Sendung fällt es mir dann doch recht schwer zu glauben, dass da nicht der ein oder andere Voicetrack eingesetzt wird...
 

sven0095

Benutzer
Und Marie Günther muss jetzt tatsächlich von Montag-Freitag jeweils 6 Stunden und auch noch am Samstag 6 Stunden moderieren.
Bei ihren nun insgesamt 36 Stunden Live-Sendung fällt es mir dann doch recht schwer zu glauben, dass da nicht der ein oder andere Voicetrack eingesetzt wird...
Dann weiß du wer als nächstes wohl gehen wird ...
 

Saesh

Benutzer
Was wir außenstehende nicht wissen evtl. wurde das auch erstmal nur als Notlösung geparkt. Denn gestern moderierte Björn Rehwinkel den Abend. Es kann also durchaus sein das Marie Günther in Zukunft ne Arbeitswoche von Dienstag - Samstag hat. Zumindest möglich ist es, denn das war auch schon so, als Gina Kaemmerer und Julian Zumbrock den Samstagvormittag moderierten, so das die beiden dafür Montags frei hatten und dann jeweils Sarah Berg am Vormittag und Malte Seidel im Nachmittag alleine waren. Die Zeit wird es zeigen wie es in Zukunft weiter geht im Samstagabendprogramm. Optionen sind zwar nicht viele, aber schauen wir mal was es in den nächsten Wochen passiert. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Saesh

Benutzer
Soweit mein Stand ist, ist er in die IT - Technik gewechselt. Er ist eher hinter den Kulissen nun... Konnte man auch gut daran erkennen das er das eine mal im Studio 1 die Webcams auswechselte und auch das Mischpult bzw den Fader wieder in Ordnung brachte. Zudem hatte ich damals dieselbe Frage wie du Prix_Radio und die Hörerredaktion teilte mir dies dann so mit. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Saesh

Benutzer
Um auf Marie Günther nochmal kurz zurückzukommen inzwischen weiß ich schon bisschen mehr und es ist so wie ich es mir schon gedacht habe. Sie wird übergangsweise erstmal auch Samstagabends moderieren hat dafür aber Montags frei. ;)
 

Maschi

Benutzer
Dabei dürfte es am moderierenden Personal ja eigentlich nicht mangeln, wer da jetzt alles schon gewechselt ist von Off zu On Air und/oder umgekehrt oder aber weg von ffn seit der Küffner da ist, Wahnsinn.

(Wobei es manche Abgänge ja durchaus zu was gebracht haben, Timm Busche ist Morgenhost bei der Konkurrenz, Selin Kahya bei FRITZ und Markus Fröhle ist vor allem nachts und das dann fast bundesweit zu hören.)

Auch, dass man sonntags nun Rehwinkel quasi 8 Stunden ins Studio bestellt (Den Wochenrückblick muss ja auch wer im Service begleiten, samstags bei den Top 40 macht er das auch) und dafür Cedric Werner vom Sender nimmt, wirkt erstmal unlogisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

ThoBu

Benutzer
Dabei dürfte es am moderierenden Personal ja eigentlich nicht mangeln, wer da jetzt alles schon gewechselt ist von Off zu On Air und/oder umgekehrt oder aber weg von ffn seit der Küffner da ist, Wahnsinn.

(Wobei es manche Abgänge ja durchaus zu was gebracht haben, Timm Busche ist Morgenhost bei der Konkurrenz, Selin Kahya bei FRITZ und Markus Fröhle ist vor allem nachts und das dann fast bundesweit zu hören.)

Auch, dass man sonntags nun Rehwinkel quasi 8 Stunden ins Studio bestellt (Den Wochenrückblick muss ja auch wer im Service begleiten, samstags bei den Top 40 macht er das auch) und dafür Cedric Werner vom Sender nimmt, wirkt erstmal unlogisch.
Timm Busche hat ja zur Antenne als Leiter Programmgestaltung gewechselt und jetzt in der Morgenshow? Das ist eher ein Abstieg😂.
 
Oben