Radio Hannover


Um die Diskussion um den relativ schlechten Empfang (oder besser: den nicht idealen Empfang) auf der 100,00 nochmal etwas weiter zu bringen: Der Grund ist, dass die Antennenfelder, die Radio Hannover zur Abstrahlung nutzt, auf dem Telemax nicht in der maximal möglichen Höhe montiert sind. Es ginge (jedenfalls theoretisch) noch deutlich höher, die Frequenz "kann" also nach dem alten Satz "Höhe schlägt Leistung" mehr, als sie aktuell sendet. Warum allerdings Radio Hannover die mögliche höhere Abstrahlung nicht nutzt, entzieht sich meiner Kenntnis. :)
 
Felix Rumpf ist jetzt bei Radio Hannover. Die Nordnacht von ffn und Radio Hamburg ist gestorben und dann musste Felix Rumpf ffn verlassen?

Außerdem neu bei Radio Hannover: Marie Niemann von Radio Lippe.

Dafür sind nicht mehr dabei: Rainer Ballin, Stephan Westphal und Janine Hermann
 
Zuletzt bearbeitet:
Um das Thema Radio Hannover und seine 100,0 nochmal aufzugreifen, also der Empfang hat sich bis heute nicht verbessert. Im Gegenteil, denn im Norden Hildesheims ist es einfach nicht möglich, Radio Hannover zu empfangen. Man hört zwar was aber alles nur verzerrt. Bei der 87,6 war das bei weitem nicht so schlimm. Okay die Frequenz war auch teilweise Mist wegen hr3 und NDR2 auf selber Frequenz aber so schlimm wie jetzt auf 100,0 war es nicht. Und dabei hieß es doch von Radio Hannover, dass man mit der 100,0 die ganze Region erreichen wolle und auf deren Empfangskarte war auch Hildesheim im Einzugsgebiet. Hab denen mal eine Mail geschrieben und da hieß es man arbeite noch daran, die Leistung zu verbessern. Nun ist das auch schon 5 Monate her und nichts ist passiert. Würde man DAB+ vorziehen, wäre die Reichweite bestimmt höher z.B. mit 10 kW vom Telemax wie es auch der NDR macht. Aber wenn die 3 privaten Platzhirsche in Nds nicht an DAB+ interessiert sind, wird das auch nie was.:wall:
 
Ich hab am Samstagabend mal im Auto Radio Hannover gehört und was die Musik angeht, eigentlich nicht schlecht. Ungefähr so wie Absolut Relax. Da kommen Antenne, ffn, NDR 2 und NDR 1 nicht ran, nur was ich noch vermisse sind Wetter und Verkehr am Abend. Das kurz nach 19:00 Uhr weder Wetter noch Verkehr kommt ist schon blöd, wenn es Staus in der Region gibt und man nichts hört. Der Empfang ist naja aber besser als damals auf 87,6. Nur ist manchmal die 100,0 verzerrt oder durch einen Leerträger gestört und aus dem Kabel kommt dieser nicht. Jedenfalls nicht in Hildesheim, es gibt dort keinen Kabelsender auf besagter Frequenz.
 
Seit geraumer Zeit hat Radio Hannover eine sehr gut übersichtliche Playlist auf deren Webseite. Man kann bis zu eine Woche zurückgehen und gucken, was den ganzen Tag über gespielt wurde, ohne extra Stunden angeben zu müssen wie z.B. beim NDR. Und die Mischung ist weiterhin sehr gut und könnte man auch gut mit Schwarzwaldradio und wie oben schon mal genannt Absolut Relax vergleichen. Leider hat sich an der Empfangssituation in letzter Zeit nichts geändert.
 
Muss sich dann Radio Nordseewelle (RDS: NORDSEE_) auch umbenennen, weil man gar nicht von der Nordsee aus mit einem auf den Wellen surfenden Sendemasten on air ist?
 
Radio Brocken sendete bis 2003 auf der reichweitenstarken 89.0 vom Brocken. Die 89.0 MHz bekam dann der neue Schwestersender 89.0 RTL.

1998 wurde Radio Brocken in Hitradio Antenne Sachsen-Anhalt , 2001 in Hitradio Brocken und schließlich 2003 zurück in Radio Brocken umbenannt.

Seit 2003 bezüglich der Frequenz nicht mehr der passende Name, aber zum Sendegebiet passt er.
 
Vor 89.0 RTL gab es noch Project 89.0 digital,damit erreichte man aber offenbar nicht genug Hörer und es musste auf Chartsdudelfunk umgestellt werden... Die 89.0 vom Brocken hatte Radio Brocken schon 2001 nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück zu Radio Hannover: Ich habe denen gestern eine E-Mail geschrieben und angefragt, wie es mit DAB+ aussieht und schon heute bekam ich eine Rückmeldung. Für Radio Hannover kommt es aus wirtschaftlichen Gründen nicht infrage auf DAB+ zu senden, da sich dieses Geschäftsmodell für solche Lokalsender nicht lohnt bekam ich als Antwort. Komischerweise senden in anderen Bundesländern wie z.B. Bayern auch kleinere Lokalsender über DAB+:rolleyes:
 
Heute gegen 15:20 Uhr gab es bei Radio Hannover eine Störung. Jens-Peter Beiersdorf hat zu der Zeit moderiert und mitten in der Moderation verschwand der Sender im extrem lauten Brummen. Gegen 16:00 Uhr als ich wieder einschaltete, ging es wieder. War zu dem Zeitpunkt in Gronau/Leine, wo der Sender gegenüber den anderen Telemax-Sendern sehr verrauscht war. Auf der B1 zwischen Heyersum und Emmerke ging der Sender dann problemlos und in Hildesheim angekommen, verschwindet er im Rauschen. Leinehertz geht dagegen deutlich besser auf der Strecke. Nur blöd, dass man von DAB+ nichts wissen will in Hannover. Vor ca. einem Jahr gab es bei Radio Hannover eine ähnliche Störung, nur das ein Leerträger statt Brummen zu hören war.
 
"Plötzlich Sender weg, nur lautes Brummen!"
Das passiert auch relativ häufig bei DLF 94,0 MHz: Wird oft mit "Wartungsarbeiten am Sender!" erklärt. ... Oder einfach eine: "STÖRUNG!"
 
Der Lokalfunk kann in der Tat auf DAB nicht in dieser Form abgebildet werden.

Auch das Projekt in Kreuznach ist nicht auf ganz Deutschland anwendbar, da einfach nicht genpgend freie Frequenz Blöcke zur verfügung stehen.

Im Norden gäbe es allerdings die Möglichkeit zusammen mit dem NDR und den anderen Privaten einen Regionalen Mux und einen Norddeutschland Mux zu betreiben.
 
Der Lokalfunk kann in der Tat auf DAB nicht in dieser Form abgebildet werden.
Auch das Projekt in Kreuznach ist nicht auf ganz Deutschland anwendbar, da einfach nicht genpgend freie Frequenz Blöcke zur verfügung stehen.
Das hat mir bisher noch niemand plausibel begründen können, warum das so sein sollte. Man hat in allen Planungsvarianten mit 6-8 Bedeckungen geplant, tlw. mit 2 regionalen Kanälen und in Ballungsräumen mit zusätzlichen Lokalkanälen. Darüber hinaus kann im Band III genauso wie bei UKW in vorhandene Lücken im Spektrum nachträglich weitere leistungsschwache Kanäle nachkoordinieren. Das mag auf Kosten des Overspills von Nachbarensembles gehen, aber das ist bei UKW auch nicht anders.
Schwierig wird es nur dann, wenn sich mehrere Lokalsender im gleichen Sendegebiet nicht einig werden und jeder sein eigenes Ensemble betreiben will. Dann könnte es schnell knapp werden mit Kanälen, und das wäre auch technisch wie wirtschaftlich nicht sinnvoll. Aber die paar Lokalsender, die wir, von Bayern, Baden-Württemberg und NRW abgesehen, heute auf UKW haben, lassen sich ja nun wirklich völlig problemlos abbilden.

Das Problem ist wohl eher, dass Radio Hannover vermutlich weder Lust hat, ein Lokalensemble für Hannover alleine zu stemmen, noch, sich Mitstreiter (also Konkurrenz) für ein Lokalensemble ins Boot zu holen. Daran scheitert es wohl eher! Nicht aber daran, das kapazitätsmäßig unterzubringen. Das ginge schon, wenn man wollte.
 
Wenn man sich auf der Karte anschaut, welcher "Kleinkrams" in den NL geht, sollte das im sogar flächenmäßig etwas größeren Niedersachsen kein Problem sein. Zumal Niedersachsen auch noch gegen jede Einstrahlung aus Nachbarbundesländern Einspruch erhebt (siehe z.B. verhinderte Leistungserhöhung für 7B Bremen), dürfte es ausreichend Kanäle dafür geben.
 
Ich stelle fest der Sender Radio Hannover ist vier Jahre nach Eröffnung des Threads immer noch nicht von Energy gekauft worden, noch wurde der Programm-Name geändert.
Klar gesagt, es war reine Spekulation und keine Insiderinfos.

Jetzt wird hier munter über Sendeausfälle, Empfangssituationen & DAB gepostet. Lieber JB, eigentlich solltest prüfen, ob der Thread nicht geschlossen werden sollte.
 
Ich stelle fest der Sender Radio Hannover ist vier Jahre nach Eröffnung des Threads immer noch nicht von Energy gekauft worden, noch wurde der Programm-Name geändert.
Klar gesagt, es war reine Spekulation und keine Insiderinfos.

Jetzt wird hier munter über Sendeausfälle, Empfangssituationen & DAB gepostet. Lieber JB, eigentlich solltest prüfen, ob der Thread nicht geschlossen werden sollte.
Der Theard- Name könnte doch einfach geändert werden-das reicht doch.
 
Oben