Radio LiveLive in Kiel und Umgebung


Nörgler50

Benutzer
Also hier in SH geht es ja einen auf den Sack, wieviel Steine einen Lokalsender in den Weg gelegt werden.
Erst mit Radio Lübeck zog es sich hin, jetzt mit den Kieler Kollegen. Hauptsache wir haben hier in SH die 2 Großen langweiligen mit 3 und mehr Programmen, die wir ertragen müssen.
Hoffen licht klappt es am 2. November,je früher desto besser
 

dnS

Benutzer
Die Brause wird mit J geschrieben. Und persönlich finde ich den Namen Ahoi wesentlich besser als die hundertfünfzigste Antenne in Deutschland.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sieber

Benutzer
Also hier in SH geht es ja einen auf den Sack, wieviel Steine einen Lokalsender in den Weg gelegt werden.
Erst mit Radio Lübeck zog es sich hin, jetzt mit den Kieler Kollegen. Hauptsache wir haben hier in SH die 2 Großen langweiligen mit 3 und mehr Programmen, die wir ertragen müssen.
Hoffen licht klappt es am 2. November,je früher desto besser
Den Namen Radio Moin" hätten die schon selbst abklären müssen ob es da ggf. markenrechtliche Probleme gibt. Dafür kann weder R.SH und die 2 anderen was dafür. Und sonst auch niemand. Da hat denen keiner Steine in den Weg gelegt.

Den Namen "Radio Ahoi finde ich besser als Radio Moin, birgt aber auch eine gewisse Gefahr. Nicht nur wegen ahoi.de sondern ggf. auch wegen der Brause Ahoj.
Vielleicht wäre "Radio Kiel" oder gar "Kieler Welle" (🤭 das klingt bisschen nach der Kieler Woche und wäre ggf. was) noch frei?

BTW:
Die klassischen Namen Radio [Stadtname] sind m. E. immer noch die besten Namen. Die drücken das Produkt am verständlichen aus was dahinter steckt. Radio Hamburg vs. 90,3 z. B. Bei NDR 90,3 weiß man nicht umbedingt vom Namen her um was es geht. Bei RHH schon. Oder in Berlin mit dem (alten DDR- aber für einen Privatsender in Berlin quasi genialsten Namen) Berliner Rundfunk vs. rbb 88,8. Da heißt nicht der Öffi "klassisch", sondern ein Privatsender.
 
Zuletzt bearbeitet:

radiobino

Benutzer
Reicht ja auch wenn dieses Gepumpe künftig in Kiel über DAB auf Schlagerparadies, SchlagerradioB2, Schlagerplanetradio und Absolut Bella zu hören ist.

Ich bin durchaus tolerant. Hab mich heute z.B. sehr über "Ein bisschen Aroma, ein bisschen Paloma" von Roger Whittaker auf HR4 gefreut und musste sogar ein bisschen schmunzeln.
Aber Überfluss tut selten muss!
Also nicht übertreiben mit die Billligschlager und Deutschpopper (Vincenz Gross usw.)
Sagst du dass auch über andere Sender die meinen die größten Hits in besten Mix spielen zu müssen?
 

Sieber

Benutzer
Man sollte auch nicht aller Öffentlichkeit die Namen bekannt geben.
Ähm, ein Radiosender will doch für die Öffentlichkeit senden? Und braucht nunmal einen Namen.
Die haben in KI einfach mit dem Namen nicht nach gedacht. Oder einfach eine Prüfung vergessen. Eher schlechte Vorzeichen für die. Professionelles Handeln sieht anders aus. Zumindest seit Zeitalter mit Internet-Domains.
 

s.matze

Benutzer
Damit hat das Programm dann für mich keinerlei persönlichen Bezug mehr zum (sehr guten) einstigen Sender Radio Mojn und zur zweisprachigen Region Schleswig.
Für mich war die Gesamtpackung aus vielfältiger Musik und den klassischen, kultigen Radio Mojn-Jingles sehr stimmig und genau der richtige Mix
aus moderner Aufmachung und nostalgischen Gefühlen und Erinnerungen, die man aus Dänemark mitbrachte (wie die Singles von Infernal damals).
Das passte einfach gut in die Grenzregion.

Den Namen "Ahoi" finde ich einfach doof. Ahoi verbinde ich als maritimen Gruß ausschließlich mit der Seefahrt.
Da hab ich als Landratte gleich "Junge komm bald wieder" und "Aloha heja hey" in den Ohren.
Zu Radio Mojn hat ja wohl fast jeder Norddeutsche aus vielen Dänemark-Urlauben eine Beziehung.
Der Sender hat sich auch auf der deutschen Seite im Raum Flensburg großer Beliebtheit erfreut, und hätte jetzt ein Revival erhalten.

Aber "Ahoi" klingt doch echt selten dämlich.
Der Duden kennt die Bedeutung: "Anruf eines Schiffes (dem Namen des Schiffes oder der Bezeichnung der Schiffsart folgend)"
Zu Kiel mag das ja passen, aber für jemanden aus Rendsburg, Schleswig, Eckernförde oder Neumünster, der sich auch für die Kieler Woche schon nicht interessiert?
Antenne Holstein klingt so sehr nach Dudelradio.

Ich hätte als Namensvorschlag: POWER 612 . :D
 
Zuletzt bearbeitet:

iro

Benutzer
Der Name AHOI gehört der EDEKA ZENTRALE AG in Hamburg. Auch die könnten rechtlich gegen den Namen vorgehen.
Der Name ist aber nicht für die Nizza-Klasse eingetragen, die für Rundfunk notwendig werde, d.h. der Markenschutz bei Edeka bezieht sich nicht auf die Veranstaltung von Rundfunksendungen.
Nur für "aHoi! TV" ist für die Veranstaltung von Rundfunksendungen eingetragen (für: mareverlag GmbH & Co. oHG). Aber eben in jener Schreibweise. Für die Veranstaltung von Radiosendungen ist der Name Radio Ahoi noch frei.

Arbeitet Euch gerne selber mal durch: https://register.dpma.de/DPMAregister/marke/basis.kopf.form
Die entsprechende Nizza-Klasse ist die "38": http://www.nizzaklassen.de/tag/nizzaklasse-38/
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Warum soll ich einen Sender hören der Ahoi heißt???
Ich habe keinerlei Bezug weder zur Seefahrt noch zum Segeln oder zur Kieler Woche. Und Brausepulver mag ich auch nicht!


Im Übrigen ist das ein Name der im Norden schon Dutzende Male für allerlei anderen Kram vergeben ist! Völlig nichtssagend. Moin hatte eben durch die kultigen Jingles immer die Asoziation mit Dänemark-Urlaub.
Besonders schade drum, weil die Musik echt extrem vielseitig und bunt ist.

Warum nennt man sich nicht Radio Mercur, Radio Gold, Radio Victor, Radio Plus, Mix FM, Radio Als oder Radio Charlie ? Oder eben wirklich Power 612! Die Namen sind alle frei, die Jingles dazu gibt es schon und die Namen wecken Erinnerungen an die früheren gleichnamigen Lokalradios die von Dänemark aus bis weit nach SH reinsendeten.




 
Zuletzt bearbeitet:

StabsstelleIV

Benutzer
Die ganze Geschichte kratzt mittlerweile am Rande der Lächerlichkeit. Inzwischen der dritte Name, die Zahl der Startverschiebungen überblickt keiner mehr, ubd mit einer Berliner Adresse Lokalradio in Kiel zu machen ist auch nicht so die tollste Idee.
 

s.matze

Benutzer
Du schreibst echt über Dinge, die überhaupt keine Probleme sind.
Offensichtlich ist das ja schon ein Problem für irgendwelche Abmahnanwälte, sonst hätte ein Zeitungsverlag kein Problem damit dass sich ein Radioprogramm nach dem nordwestdeutschen Gruß benennt!
Verklagt die Funkegruppe jetzt eigentlich auch die Welle Nord auf Unterlassung, weil da jede Sendung "Moin!" heißt??

Zum Glück läuft das Programm noch im Stream.
Die haben ja auch verschiedene Jingles, in denen Kieler Sehenswürdigkeiten aufgezählt werden.
Dabei ist mir was aufgefallen:
Warum um alles in der Welt sagen die "Nikolaichurch" ????

o_O
 

Paradriver

Benutzer
Was ist denn nun wieder los bei dem Sender? radio-ahoi.de ist schon wieder vom Netz und ein weiterer neue Name "Live live Radio" wurde auf fb bekanntgegeben. Jetzt ist da nun gar kein Lokalkolorit mehr im Namen vorhanden.
 

s.matze

Benutzer
neue Name "Live live Radio"
klingt wie Neun Live.

Die Massen werden sich schockiert und entrüstet abwenden :D

Und am 11.11. kommt dann die Auflösung:
Es war alles nur ein Faschingsscherz???
Nur um sich jetzt ins Gespräch zu bringen.
Und startet wie geplant doch Radio Moin?

Das Studio und die Redaktion befinden sich aber in Kiel

Was gibt es denn da zu sehen?
Kann da mal einer vorbeifahren!
Das wäre mal sehr interessant.

Vielleicht kann der jenige bei der Gelegenheit gleich ein paar "Antenne Holstein" - , "Radio Moin - , und "Radio Ahoi " - Aufkleber mitnehmen und hier für die Nostalgie-Ecke einscannen. Die dürften ja jetzt Seltenheitswert haben . ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben