Radio Naschi Naschi (LER/EMD)


#1
Ich bin gestern Abend gegen 22.30 auf der Autobahn von Leer nach Emden gefahren. Dort habe ich auf UKW 106,20 Mhz auf einmal den Sender "Radio Naschi Naschi" empfangen. Es wurde offensichtlich von einem Ostfriesen moderiert, der nur spärlich Hochdeutsch sprach. Gegen 22.50 hat er sich dann von seinen Hörern verabschiedet, natürlich mit ständigem Rein-und-raus-gefade. Dann lief ein mir unbekanntes englisches Lied, anschließend ein niederländisches Lied. (Mädchen von Den Haag / Meisjes van Den Haag). Dann kamen noch die ersten Takte von B. Egli/ "Mein Herz" dann kam ein Leerträger. Gegen 23.00 war das RDS-Signal weg.

RDS-Signal (aus dem Gedächtnis): "Sie hören Radio Naschi Naschi auf 106,20. Telefon 0174 ????????? ************************"

Meine Frage in die Runde: Was ist das für ein Sender? Und wo steht der Sender?

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Dann mal die Frage:
Wie kann man sich über Piraten informieren und austauschen ohne Behörden oder Denunzianten aufmerksam zu machen?
Anworten gerne auch direkt an mich.
Ich scanne oft aber ich habe selten Glück.
 
Zuletzt bearbeitet:

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#8
Ich zitiere mich schon mal vorsorglich selbst:
Zitat von Guess who I am:
Wir dulden es nicht, dass jeder Thread über neu entdeckte Sender in eine Grundsatzdiskussion über angebliches Denunziantentum ausartet. Wie schon zuvor angekündigt, werden wir entsprechende Beiträge entfernen, die ausschließlich solche Unterstellungen und Löschforderungen zum Inhalt haben.
 
#9
Wenn man mal bisschen googelt stellt man fest, dass es gerade in Ostfriesland bis in die 2000er Jahre eine ganze Reihe solcher Piratensender gab. Mindestens einer ist nach wie vor aktiv. Im Netz findet sich dazu auch ein Stream, welcher hörbar ein UKW-Abgriff ist. Sendername, Betreibername etc. jenes Streams sind deckungsgleich mit Angaben der NOZ, die vor geraumer Zeit einem dieser Radiopiraten einen Artikel gewidmet hatte. Eine Facebook-Seite gibt es übrigens auch. Alles andere muss man selbst rausfinden. Ob es sich dabei allerdings auch um das im Posting 1 zufällig entdeckte Programm handelt, kann ich nicht beantworten. Vermutlich eher nicht, denn im letzten Facebook-Posting des besagten Betreibers vom Juli, ist er auf der 95,2 unterwegs. Aber selbst wenn ich es beantworten könnte, würde ich es hier nicht tun, zumindest nicht öffentlich.
 
Gefällt mir: dnS
#10
Also wenn man in Google Piratensender, Ostfriesland und NOZ eingibt sieht man dass diese Zeitung sehr oft über Piratensender berichtet.

Scheint dort oben ein beliebtes Hobby zu sein. :)
 
#16
den Sender "Radio Naschi Naschi" empfangen. Es wurde offensichtlich von einem Ostfriesen moderiert, der nur spärlich Hochdeutsch sprach. Gegen 22.50 hat er sich dann von seinen Hörern verabschiedet, natürlich mit ständigem Rein-und-raus-gefade. Dann lief ein mir unbekanntes englisches Lied, anschließend ein niederländisches Lied.
Hört sich ehrlich gesagt interessant an. Jedenfalls erkennbar kein Formatradio und damit schonmal uunbedingt eine Erwähnung wert.
 
#20
Den Sender habe ich auch schon mal empfangen. Ich glaube es war in Bielefeld auf 99,4 MHz, Olpe 89,1 MHz und Kleinkuhkackerode auf 88,8 MHz. Gesendet wurde ein Kraut- und Rübenmix mit unterhaltsamem Gelalle. Und Feiertag war auch.
 
#22
Bin gerade wieder unterwegs. Diesmal läuft der Sender auf 106,3. Es läuft das Lied 'Piraten van heel Nederland' sic. Bin auf einem Parkplatz in Riepe. RDS: hallo/ dies/ ist/ radio / naschi/ naschi / mit / den / hitzzz / whatsapp / zu / 0174 / 9470665 / ********

keine Moderatoren, viel holländische musik. Auch deutsche.
 
#23
Man kann mit solchen Mikrofonen für CB-/Amateurfunkgeräte natürlich auch "Kirmesradio" veranstalten. Ich glaube aber nicht, daß das der Hauptgrund für das Vorhandensein dieser entsprechenden Taste ist, denn die Echointensität und Dauer lässt sich üblicherweise einstellen.

Mein Tipp ist ja, daß sich damit die Sprachverständlichkeit auf Kurzwelle bei größeren Entfernungen zum Sender und bei Fadings verbessern lässt. Aber dazu können die Amateurfunker sicher mehr erzählen.

@Fan Gab Radio: Text schon fertig? ;)
 
#24
Bei diesen Programmen handelt es sich um Zuführungen für ein DAB+Paket, welches im Raum Emden getestet wird. Dort werden acht Amateurstationen mit den Schwerpunkten Polka, Ballermannhits, besoffen moderieren, Seemannsgesang und Plattdeutsch verbreitet. In Kooperation mit dem Deutschlandfunk sind in diesem Paket die besten Seewetterberichte der 80er und 90er sowie die meisten Wasserstände von heute zu hören. Hall ist eine Auflage der NLM. Extrahiert man die AAC-Spur der Moderationen und spielt sie rückwärts ab, hört man ffn. Gesendet wird mit 25 Watt irgendwo im L-Band.

Herr schmeiss Hirn vom Himmel :wall:
 
Oben