Radio Nordseewelle (Norden/Ostfriesland, Inseln)


Wenn ich in Ostfriesland Radio höre dann ist es entweder NPO Radio 2 (88,0 MHz) oder tatsächlich Radio Nordseewelle. Die machen - bisher nur mal tageweise reingehört - einen sehr ordentlichen Job. Die Aufmachung ist für den gemütlichen Nordwesten meiner Meinung nach einen Tick zu schrill, aufgrund des Feedbacks denke ich wohl zu konservativ. Viel Erfolg weiterhin.

Wenn jemand einem Taubenzüchter zuhören möchte der seine Wachswalzen mit böhmischer Blasmusik mit ins Studio bringt, soll dieses gerne bei Radio Ostfriesland tun. Das Gleiche gilt für PLASTIKSCHLAGERPARADIES auf diesem Ding was UKW seit Mtte der 1990er ablösen soll. Damit befindet man sich in bester Gesellschaft unter der 5%-Hürde.

(Wann) Werden die kommerziellen Privatsender in NDS in der MA ausgewiesen? Oder haben Einige Angst vor dem bösen Erwachen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, die von der NSW machen schon einen ganz guten Job. Die Empfanbarkeit muss aber besser werden. Das ist besonders an der Küsten und im Landkreis Wittmund noch überhaupt nicht zufriedenstellend. Schlagerpardieshörer sind nun wirklich nicht die Zielgruppe von Radio NSW. Von daher werden die sich nicht viel tun. Trotzdem würde ich Schlagerpardies auf alle Fälle NDR 1 vorziehen. Radio OF ist, wie schon geschrieben eher ein Sender für "ältere Semester". Von der Aufmachung und vor allem der Musikauswahl spricht man eher die Zielgruppe Ü50 an. Ausserdem ist Radio OF an der Küste und auf den Inseln mobil nicht so wirklich gut zu empfangen. Daher hat Radio NSW hier einen Vorteil.
 
Das ist ja klasse, was aus dem "kleinen" Radio geworden ist. Habe gestern und vorgestern mal ins Programm gehört und war reichlich überrascht von dem Werbeaufkommen an beiden Tagen.
Gut das Radio im und in Norden noch funktioniert.
Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!
 
Zuletzt bearbeitet:
Vor allen Dinge weil man eben anders klingt als die grossen Platzhirsche wie FFN, NDR 2, HRA usw. RNW ist im besten Sinne ein Lokalradio wie es sein sollte. Das honorieren die Leute und Werbekunden eben dann auch. Ich hoffe man bleibt seiner Linie treu.
 
Also Radio Nordseewelle hat sich vor allem innerhalb des guten letzten halben Jahres richtig toll entwickelt. Richtig gutes Lokalradio wird dort gemacht. Sicher ist hier und da noch Luft nach oben, aber mir ist auch aufgefallen in wie vielen Cafes und Geschäften statt der üblichen verdächtigen FFN, NDR2 oder Antenne Radio Nordseewelle mittlerweile läuft. Ich würde sagen weiter so. Man merkt das die MAcher Ostfriesland lieben und ihr Radio leidenschaftlich mit Leben füllen!
 
Was Mir vor allem aufgefallen ist: die Nachrichten sind nicht nur aus der Zeitung mit allen stilistischen- und zeitlichen Ungereimtheiten vorgelesen sondern werden scheinbar seit einigen Wochen / Monaten im Hause selbst geschrieben. Finde ich hervorragend und begrüßenswert.
 
Die Nordseewelle ist nach den Ergebnissen der Reichweitenuntersuchung der NLM die Nr.1 unter den niedersächsischen kommerziellen Regionalsendern und liegt auch fast gleichauf bei den Hörern gesten mit dem besten nichtkommerziellen Lokalradio (Radio Aktiv Hameln). Nach nur einem Jahr Sendebetrieb ist das ein sehr gutes Ergebnis. Hier ein Artikel dazu:

http://www.radiowoche.de/radio-nord...r-kommerziellen-lokalradios-in-niedersachsen/
 
Tja, nu is' es "amtlich":)! Glückwunsch!
Ich hoffe, das den Ostfriesen und Insulanern die "Neulust" nicht so schnell vergehen wird. Glücklicherweise hat Nordseewelle eine Nische für sich gefunden die es ab heute auszubauen gilt. Ich wünsche euch viel Erfolg und gutes Gelingen:thumbsup:
 
Kann ich nur bestätigen. Ich höre öfter mal rein und es ist echt lokal. An diesem Wochenende sind sie z.B. auf 2 Festen vertreten und haben dafür heute Werbung gemacht. Hab ich auch schon öfter gehört.
 
Klar. Eine Veranstaltung, die der Sender "präsentiert" darf nicht ungenannt bleiben.
Wenn Du überall auf dem Veranstaltungsgelände Deine Werbung unterbringen kannst, damit es auch die letzte "Papnase" kapiert wer der Platzhirsch ist muss das entsprechend gut und häufig in der "On Air Präsenz" mitteilen sonst verpufft der Effekt. Überdies ist die ständige Nennung des Themas eine "win win Situation" denn der Veranstalter kann auf diesem Wege die Zielgruppe direkt ansprechen und Nordseewelle kriegt das Programm ohne viel Aufwand voll.
Ich finde den Laden klasse! Gut präsentierte Nachrichten und das Wetter macht mich echt neidisch ...:)!
 
Die NLM hat ein neues Verbreitungsgebiet für Lokalfunk "Wilhelmshaven/Jever" ausgeschrieben:
http://www.nlm.de/fileadmin/dateien/aktuell/Ausschreibung_Polygon_Wilhelmshaven-Jever__3-6-16.pdf

08E02/53N50
07E55/53N37
07E39/53N34
07E43/53N20
07E54/53N20
08E11/53N31

Eigentlich würde das einen eigenen Thread verdienen. Da das aber wahrscheinlich eine Ausschreibung auf Wunsch ist und der Gewinner der Ausschreibung vermutlich auch schon feststeht, habe ich das mal gleich in diesen Thread gepackt.

Die Forensoftware lässt mich leider keine Karte anhängen... Ich versuche das später nochmal.
EDIT... partout nicht möglich :(
Dann eben als Verlinkung von "nebenan":

 
Zuletzt bearbeitet:
Interessante und wirklich sehenswerte Einblicke in den Studioalltag bei Radio Nordseewelle bietet folgender Beitrag von "Großheide TV"*:

*) dessen Produzent selber noch Schüler ist. Seht's ihm nach, er macht das schon ganz gut...

Da die verlinkte Karte wieder unsichtbar geworden ist und der Upload jetzt wohl klappt, auf ein neues...
 

Anhänge

Am Montag 14.11.2016 wurde etwas an der Antenne der 99.5 MHz in Aurich-Popens gewerkelt. Sinn der Aktion war eine Empfangsverbesserung im Bereich Hinte - Emden - Oldersum.
Im anderen Forum wurde aber auch von besserem Empfang der 99.5 in Wittmund/Jever berichtet (was genau in entgegengesetzter Richtung liegt, hinter der Antenne).

Auf Facebook berichtet Radio Nordseewelle, daß die neuen Frequenzen für (in?) Wilhelmshaven, Jever und Wittmund "Anfang 2017" on air gehen sollen.
 
via Jobi:
Heute in der BNetzA Liste aufgetauchte Einträge:
- Jever 94.9 0.25kW
- Wilhelmshaven 107.5 0.4kW

via Jassy: BNetzA-Daten
NIEDERSACHSEN:
Neu (A): 90,6 Aurich (73025, 532741), 6m, 107m, 1000W, D 100-60
101,3 Borkum (63939, 533511), 6m, 23m, 100W ND
94,9 Jever (75421, 533412), 6m, 70m, 250W, D 82-30
107,5 Wilhelmshaven (80618, 533125, 2m, 70m, 400W, D 40-100, 280-330
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Senderkarte wurde bereits aktualisiert:

Aurich wechselt von 99.5 auf 90.6 MHz, und strahlt zukünftig fast rund:
90,6 Aurich (73025, 532741), 6m, 107m, 1000W, D 100-60

Borkum wechselt von 90.6 auf 101.3 MHz bei verringerter Sendeleistung:
101,3 Borkum (63939, 533511), 6m, 23m, 100W ND

Zwei neue Senderstandorte kommen hinzu:
94,9 Jever (75421, 533412), 6m, 70m, 250W, D 82-30
107,5 Wilhelmshaven (80618, 533125, 2m, 70m, 400W, D 40-100, 280-330
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Damit dürfte sich der Empfang absteits der Küste stark verbessern. Wenn das umgesetzt ist, kann man vielleicht dann wirklich von einer flächendeckenden Versrorgung sprechen. Vielleicht irgendwann in ferner Zukunft auch noch vom Sender Aurich über DAB und alles wäre perfekt. Aber so kann man zumindest die UKW Lücken erstmal schliessen. Insbesondere im Raum Wittmund wars bisher eher schwierig mit dem Empfang.
 
Eine neue Ausschreibung für das Polygon "Aurich - Emden - Leer" vom 03.08.2017. Bewerben kann man sich noch bis zum 09.09.2017 12 Uhr.
Das neue Versorgungsgebiet schließt passgenau an das Versorgungsgebiet "Küstenstreifen / Ostfr. Inseln" von Radio Nordseewelle an und hat eine leichte Überschneidung mit dem Versorgungsgebiet "Jever / Wilhelmshaven".

Neu ausgeschrieben wurde:
Polygon Ausschreibung nlm  EMD-LER-AUR 2017-08-03.jpg

Die 3 Versorgungsgebiete in Ostfriesland:
Polygone Ausschreibungen nlm  Küstenstreifen_EMD-LER-AUR_WHV-JEV.jpg
 
Oben